Kinder an die "Leine"?? Eure Meinung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von n.. 12.03.11 - 13:27 Uhr

Hi.

Waren gestern spazieren und da sehe ich eine Frau mit einem 2 jährigen kind an der Leine #gruebel
Ich war richtig schockiert dass es so was gibt, ok jeder kann machen wie er will aber meiner meinung nach lernen kinder auch anders nicht wegzulaufen, oder wie seht ihr das? #schwitz

Lg nancy mit yann 4 jahre, tim 2 jahre und #ei 16 ssw

Beitrag von guppy77 12.03.11 - 13:30 Uhr

huhu

hab ich auch schon gesehen. sieht echt affig aus.
aber manchmal bräuchte ich auch eine ;-) hihi
aber nie im leben würd ich sowas kaufen.
man muss halt nur konsequent und deutlich machen,
was man vom kinder verlangt. eben das es nicht weglaufen darf.

bei mir selber war immer das problem, das ich zu leise sprach.
jetzt hab ich geübt das ich meine stimme erhebe,
und gleichzeitig frage ich ihn ob er mich verstanden hat,
erst wenn er ja sagt dann weiß ich das er auch wirklich zu gehört hat.
und so fahren wir ganz gut und er läuft nicht mehr so weg wie damals.

lg guppy

Beitrag von diniii 12.03.11 - 13:50 Uhr

hallo,

ich hab cedric auf flohmärkten od in der stadt auch schon "an die leine genommen" - wenn er nicht hören wollte und immer weggerannt ist, hab ich ihn mit der schnur, die fürs buggyboard hochbinden ist, angebunden - 5-10 minuten reichten meist und er durfte wieder hörend allein laufen.

und nun, asche auf mein haupt...

lg nadine

Beitrag von chaos.theory 12.03.11 - 13:33 Uhr

*lach*

Mal abgesehen davon, dass meine Tochter das garnicht mit sich machen lassen würde, find ich es mega affig! Sowas machen sicher nur Mütter, die keinen Bock haben, sich durchzusetzen, oder seinem Kind ein wenig Freiheit zu lassen... zumindest auf nem Spielplatz!

LG Danni mit Melina (22 Monate) & #ei 14+5

Beitrag von mauz87 12.03.11 - 13:34 Uhr

Jo kenne Ich auch schlimm.

Bei uns ist es so unsere Tochter ist fast 2 1/2 J und hören !? Och ne is doch öde Ihrer Meinung nach ;-).

Sie haut auch manches mal einfach ab und schaut was wir machen.Und lauter werden bringt nix außer Blöde Blicke fremder Leute und schreien? Nö mach mich doch nicht zum Depp.
Ansonsten hilft nur eins : an der Hand bleiben wenn man nicht hört.Oder: am Kinderwagen festhalten fertig.

Wenn Sie dann rumschreit weil Sie nicht so darf wie Sie mag hat Sie pech gehabt. So sehe Ich das.

Beitrag von maxi03 12.03.11 - 13:48 Uhr

Es ist zwar nicht unbedingt mein Ding, denn unsere Große hat sich noch nie mehr als 3 m von mir entfernt. Wie das beim Kleinen wird - mal abwarten.

Aber ich finde eine solche "Leine" nicht unbedingt verwerflich. Wenn ein Kind ständig wegrennt und gerade an viel befahrenen Straßen kann ich mir vorstellen, dass diese Dinger durchaus Sinn machen.

Das hat weniger was mit Durchsetzen zu tun - ich kenne Mütter die können sich durchsetzen, aber die Kinder sind schneller weg als du gucken kannst.

Klar kann man ihnen im Laufe der zeit beibringen nicht wegzulaufen, aber in dem Alter können sie keine Gefahrensituationen einschätzen - dann lieber "Leine" als die Kinder ständig am Arm zurückzuziehen.

LG

Beitrag von whiteangel1986 12.03.11 - 13:49 Uhr

naja, von meiner mama weis ich das es früher in den 80ern und 90ern eigendlich gang und gebe war. Sie hat mir gesagt, das mein zwillingsbruder und ich so ein teil auch immer trugen. Sogar mit bild beweis.

Ich war kurze zeit am überlegen mir auch so ein teil zu beschaffen, da mein kind IMMER ausgerissen ist.

Aber es stimmt, etwas konsiquenz und durchhaltevermögen gibt sich das von alleine wieder. Notfalls habe ich meinen sohn immer in den kinderwagen gesetzt und angeschnallt oder an die hand genommen, das mochte er auch nicht. Inzwischen hört er, und läuft auch nichtmehr weg, und schon garnicht auf die strasse :-)

LG WhiteAngel

Beitrag von kati543 12.03.11 - 14:05 Uhr

Ich finde es super. Lieber ein angeleintes Kind, als ein totes Kind. Vielleicht hast du ja 2 Kinder, die auf jedes Wort von dir hören und sich nicht von dir entfernen, aber ich (und nicht nur ich) habe andere Kinder. Mein Großer ist schwerhörig und hat zusätzlich noch einen auditive Wahrnehmungsstörung und daher kannst du brüllen, was du willst. Ist er weg, dann ist er weg. Der Kleine rennt hin, wo er hin will. Und wenn er dem Bus hinterherschauen will, dann rennt er eben auf die Straße. Kannst du dir vorstellen, was es bedeutet, 2 solche Kinder festzuhalten?
Du kanntest offensichtlich weder die Frau noch das Kind. Bevor du dir ein Urteil erlaubst, solltest du in Betracht ziehen, dass andere Kinder einfach anders sind.

Beitrag von canadia.und.baby. 12.03.11 - 14:11 Uhr

Ich finde die idee klasse!

Vorallem für große Menschenansammlungen!

Zuhause , würde ich es nicht nutzten . :)

Beitrag von incredible-baby1979 12.03.11 - 14:11 Uhr

Hallo,

mir wurde auch vor kurzem von einer Bekannten empfohlen, Julian "an die Leine" zu legen #klatsch, damit er nicht wegläuft.
Ich hab da nur drauf gesagt, dass ich ein Kind und keinen Hund habe #rofl.

LG,
incredible mit Julian (23 Monate), der immer noch Siesta macht

Beitrag von hippogreif 12.03.11 - 14:27 Uhr

Ich denke, es kommt schon ein wenig drauf an, wo man das ganze einsetzt.
Wir leben in einer kleinen Stadt, ländliche Gegend. Hier fährt nur alle paar Minuten mal ein Auto. Und ich habe auch kein Problem damit, mich gegen meine Tochter durchzusetzen, wenn eine Gefahrensituation besteht.
Aber wenn man nun mitten an einer Hauptverkehrsstraße wohnt und ein Kind hat, welches ständig ausreißt und man vielleicht noch 2 andere Kinder hat, auf die man auch aufpassen muß, dann denke ich: lieber so eine komische Leine als ein überfahrenes Kind#aha

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 14:29 Uhr

Ich würde nicht jemanden verurteilen wollen, der sein Kind an die Leine legt (sind ja groß im Kommen, die Kinderleinen), aber für mich käme das nie in Frage. Wenn ich mein Kind an mich fesseln müßte, hätte ich auf jeden Fall das Gefühl, in der Erziehung versagt zu haben. Wenn meine Tochter nicht auf mich hört, dann muß sie halt an die Hand oder in den Buggy. Finde ich auf jeden Fall würdevoller als eine Hundeleine. Nicht, daß sie mir noch anfängt, am nächsten Baum das Beinchen zu heben. *lol*

Beitrag von widowwadman 12.03.11 - 17:18 Uhr

Ich find ein Kind in den Buggy zu sperren kein bisschen wuerdevoller. Zumindest hat mein Kind an der Leine noch nie getobt und geschrieen weil sie raus wollte.

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 20:06 Uhr

Nee, da würde ich auch lieber keine Aufmerksamkeit auf mich ziehen. #rofl

Beitrag von nisivogel2604 12.03.11 - 14:32 Uhr

Meine Mutter hatte sowas für meinen Bruder, derist immer aus dem Kinderwagen gesprungen bei voller Fahrt, wurde also vorübergehend festgebunden.

Ansonsten find ich das einfach nur furchtbar und unnütz.

lg

Beitrag von mamavonyannick 12.03.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

solange sie ihr Kind nicht schlägt, ist es mir völlig egal, ob sie -weil sie es sicherer findet -t so ein Gurt nimmt oder nicht. Es sieht komisch aus, ja, aber ist mir auch egal.

m.

Beitrag von haseundmaus 12.03.11 - 14:47 Uhr

Hallo!

Sowas gibt es durchaus, ja. Ich finds lächerlich und völlig unsinnig sein Kind an die Leine zu legen. Mir hat das auch schon mal wer empfohlen mit der Begründung, dass man sich nicht immer so bücken muss, wenns Kind beim Laufen lernen hinfällt. Da konnte ich nur schmunzeln. #kratz

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 14:59 Uhr

Wieso muß man sich dann nicht bücken? Wird das Kind dann an der Leine hochgezerrt? #gruebel

Beitrag von haseundmaus 12.03.11 - 15:04 Uhr

So war das wohl gemeint..

Manja

Beitrag von pechawa 12.03.11 - 16:06 Uhr

Ja, wie hier jemand schon schreib: in den 80/90ern waren diese - sie heißen übrigens Babygeschirre - an der Tagesordnung und man sah sie oft! Für mein 1. Kind brauchte ich das nicht, mein 2. Kind war ganz anders, wollte nie an die Hand, wollte immer weg.... - wenn wir im Urlaub unterwegs waren, hatten wir dann auch dieses Babygeschirr und das war ganz praktisch und besser, als das ständige "nicht an die Hand wollen - Geschrei"!
Ich finde es schlimmer, wenn heute Kinder mit 4 Jahren noch im Buggy gefahren werden, weil sie nie gelernt haben, länger zu laufen!

LG

Beitrag von widowwadman 12.03.11 - 17:15 Uhr

Wir haben einen Kinderrucksack mit integrierter Leine und finden ihn toll (und meine Tochter traegt ihn ausgesprochen gerne). Ich hab die Sicherheit dass sie sich nicht einfach losreissen kann und sie hat einen groesseren Erkundungsspielraum.

http://www.amazon.de/Little-Life-LittleLife-Kleinkinder-Marienk%C3%A4fer/dp/B0044YG2K0/ref=pd_sim_sbs_sg_13

Beitrag von ephyriel 12.03.11 - 17:49 Uhr

Hallo!#winke

Da muss ich Euch doch gleich mal erzählen was wir heute gesehen haben:

Wir waren heut in der Stadt. Als wir so gemütlich laufen weichen wir einem Kinderwagen aus.
Nicht ungewöhnlich denkt ihr? Stimmt.

Nur: In dem Kinderwagen saßen zwei kleine HUNDE!!! #schock

Ein HUNDEWAGEN!!!!!!!!!!!! #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Verkehrte Welt! Kinder an der Leine und Hunde im Kinderwagen... #kratz#gruebel

LG
Billa#winke

Beitrag von canadia.und.baby. 12.03.11 - 18:10 Uhr

Vielleicht ist dernen Handtasche kaputt gegangen #rofl#rofl

Beitrag von ephyriel 12.03.11 - 18:20 Uhr

*gröööhhhl*#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
Oder Paris Hilton hatte abgesagt... #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von pechawa 12.03.11 - 20:19 Uhr

Du lachst vielleicht, aber es gibt tatsächlich "Hundewagen" für Welpen. Welpen dürfen in der Regel ihr Alter in Monaten mal 5 in Minuten gerechnet Gassi gehen, zwecks Schonung seiner Gelenke. Das sind bei einem 4 Monate alten Welpen 4 x 5 = 20 Minuten. Wer seinen jungen Hund gerne länger mitnimmt, setzt ihn in so eine Karre oder in einen Bollerwagen. Es gibt tatsächlich auch Tragetücher für Hunde ;-)

LG

  • 1
  • 2