Wie geht es weiter? WF hört nicht auf, GM nicht leer...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tosse10 12.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 6 Wochen alt. Seit etwa 3 Wochen nach dem KS ist mein WF unverändert unbeständig. Mal mehr, mal weniger, mal braun, mal rot, ab und an kommt dann mal wieder ein richtiger Schwall, weg ist er nie. Meine Hebi hat mich dann zum Gyn geschickt. Sicherheitshalber mal einen US machen, denn auch die GM hat sich nur sehr langsam zurück gebildet. Der US war leider wohl nicht so dolle. Es befindet sich noch viel "Material" in der GM, was immer das heißen mag. Ich hatte ja einen Not-KS und dachte da wird man quasi sauber geschabt. Bei der Abschlussuntersuchung im KH war das innere der GM auch nur ein schmaler Strich auf dem US.
Ich habe dann eine Spritze bekommen, welche die Blutung anregen sollte. Das war Donnerstag, seitdem ist die Blutung aber fast verschwunden, nur noch ein wenig brauner Schmier kommt. Ausserdem wurden mir mehrere Röhrchen Blut für´s Labor entnommen. Leider war ich so irritiert, das ich nicht nachgefragt habe was da bestimmt wird und auch nicht wie es jetzt weiter geht. Ich soll Montag noch mal anrufen und nach den Ergebnissen fragen.

Hatte jemand so was schon mal? Was wird denn nun gemacht wenn es nicht von alleine weiter geht? Ich hatte schon beim ersten Kind und normaler Geburt Probleme mit der Rückbildung, aber das wurde dann von alleine wieder.

LG

Beitrag von stefannette 12.03.11 - 16:45 Uhr

Leg Dich mal eine Zeitlang auf den Bauch oder massiere ihn. Vielleicht läuft es dann doch nochmal. ES kann sein,das die Gebärmutter nach hinten etwas abgenickt ist und es deshalb nicht läuft!
Ist schon komisch,dass die Blutungen aufgehört haben,nach der anregenden Spritze.#kratz
Wenn Du in irgendeiner Weise Schmerzen haben solltest, Bauch oder Kopf, dann würde ich vielleicht nochmal die Hebamme anrufen oder so.#liebdrueck

Beitrag von driverlady1848 13.03.11 - 08:45 Uhr

das hatte ich auch so vor 8jahren, geh zu deiner Frauenärztin besprich das nochmal durch und lass es ambulant nochmal so richtig säubern ausschaben und spülen nach 4 stunden kannst du dann nachhause gehen.

Wenn du das nicht machst kommen entzündungen die nur schwer weg gehen das kann bist dahin führen das du komplett nochmal geöffnet wirst und sie dir alles raus nehmen.

Wünsche dir Viel Glück und Gute Besserung

Beitrag von tosse10 13.03.11 - 09:15 Uhr

Gruselig!!! Ausschabung hatte ich schon mal. Fand den Eingriff an sich nicht schlimm, nur halt der Grund (hatte damals eine Fehlgeburt). Ist natürlich nur doof mit dem stillen und der Narkose. Schaun wir mal. Morgen mittag rufe ich mal beim Gyn an. 1. sollten dann die Ergebnisse da sein und 2. kann ich dann gleich mal die Sache mit der Blutung ansprechen.

LG

Beitrag von sabriina 14.03.11 - 07:25 Uhr

ich hatte sowas ähnliches.

Bei mir hat sich allerdings alles gut zurückgebildet.
Als ich dann zur abschlussuntersuchung war, war die ärztin sehr verwundert das ich mit 7 wochen immernoch den wochenfluss hatte---

ich bin immernoch der meinung das der wochenfluss doch bis 8 wochen normal ist?!

Aufjedenfall hatte die ärztin auch noch irgendwelche "reste" auf dem US gesehen.
Habe genausp wie du diese spritze bekommen und mir wurde auch blut abgenommen um zu gucken ob noch hcg vorhanden ist.

Ergebnis war dann aber das kein hcg vorhanden war...
und die reste wohl auch "weg" waren.

Die ärztin hatte zuerst auch gesagt ausschabung usw.
sie hatte aber auch noch gesagt gehabt das wir es vll. mit der pille versuchen....
(wollte ich ja eh nehmen)
und das mit der nächsten Regelblutung vielleicht dann alles rauskommt.
Vielleicht ist das ja eine Option?

Ich drücke dir die daumen das trotzdem alles in ordnung ist und der eingriff dir erspart bleibt !

Liebe Grüße