4 Tag Wehen....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sweetelchen 12.03.11 - 13:57 Uhr

Ich habe eine Frage. Mein ET ist erst am Mittwoch, sprich in 4 Tagen.
Ich habe schon den 4 Tag Wehen. Die Nacht wird mir da auch nicht erspart.
Heute darf ich nach 14 Uhr ins KH zu der lieben Hebamme. Sie wird mich untersuchen und vielleicht eine Eipollösung machen/veranlassen.
So jetzt zu meiner Frage; hatte jemand schon VOR ET einen Wehentropf bekommen weil er die Schmerzen nicht mehr ausgehalten hat?
Diese Wehen schmerzen nämlich schon und haben nur wenig Einfluss auf den MuMu. Vorgestern war er gerade mal bei 2 cm...

Beitrag von saya82 12.03.11 - 15:28 Uhr

Hallo!

Es hat doch Vorteile für dich und dein Kind.
Auch wenn es nicht angenehm ist.
Bei mir war es auch so, ich hatte bei 2 Geburten vorher Wehen und die Kinder waren Ruck Zuck da. Bei einer Geburt hatte ich vorher nix und es hat sich ganz schön hingezogen.
Meine Hebamme rät immer von einer Eipollösung ab, aber ich denke mal du wirst sowieso auf deine hören.
Blein viel aufrecht, gehe herum wenn du kannst. Vierfüßlerstand soll auch gut helfen.
Bald hast du dein Baby im Arm :-)
Alles gut.

Beitrag von irish.cream 12.03.11 - 16:41 Uhr

Ich bin zwar erst bei 35+6 - aber laufe jetzt auch schon seit 10 (!!!) Tagen mit regelmäßigen Wehen durch die Weltgeschichte!

Hab 2 Tage im Kreissaal verbracht: Wehen immer unter 5 Minuten Abstand, sowohl tagsüber als auch nachts.. egal ob ich mich bewege oder schone #bla

ABER da ich noch so viel Zeit bis ET habe, wird bei mir nichts gemacht, solange es meiner Maus gut geht - und das tut es..

Bin mal gespannt, wie lange das noch so weitergeht #zitter

LG
Tanja mit Brian (3) und Amy (36.ssw)

Beitrag von kuschelkaefer 13.03.11 - 00:11 Uhr

Ja, ich habe 5 Tage vor dem Termin einen Wehentropf bekommen, weil ich nicht mehr konnte.
Bei mir sind die Wehen vorher schon oefter aufgehalten worden, aber irgendwann hatte ich die Nase voll und ich habe um "Unterstuetung" gebeten, damit die Wehen kraeftiger werden. Bei mir war es dann auch der 5. Tag mit Wehen, als ich den Tropf gekriegt habe - und gut war es auch, weil mein Kleiner naemlich trotz spaeteren ET uebertragen war. Mit anderen Worten haetten die nicht 9 Tage vor der Entbindung nochmal die Wehen gestoppt waere es vermutlich auch in Ordnung gewesen...

Beitrag von sweetelchen 13.03.11 - 05:40 Uhr

Was kannst du mir denn für Erfahrungen mit einer Einleitung mitgeben? Heute um 8 Uhr wird bei mir mit einer Tablette der erste Versuch gestartet.
Ich bin so unglaublich aufgeregt. Ich habe zwar NOCH keine Angst vor den Schmerzen und CO. aber ich bete stark das es bei dem einen Versuch bleibt und auch heute direkt schon losgehen kann. Meint ihr das es zuviel verlangt ist #verliebt

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.03.11 - 09:46 Uhr

Hi,

vermutlich hast du deine erste Dosis schon bekommen...

Bei mir hat die damals sofort angeschlagen - das ist aber eher ungewöhnlich. Normalerweise wird die Tablette schon in steigender Dosierung (etwa alle 4 Stunden) gegeben bevor sich wirklich was Nennenswertes tut.

Ich fand die Wehen bei der Einleitung zwar sehr heftig, das waren sie aber bei der ersten Geburt ohne Einleitung auch. Ich konnte keinen wirklichen Unterschied feststellen.

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles Gute.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von kuschelkaefer 13.03.11 - 23:32 Uhr

Sorry, war den ganzen Tag auf Achse.
Vermutlich hältst Du jetzt also Dein Baby schon in den Armen, was ich Dir sehr wünschen würde.
Bei mir ging es wie gesagt dann anschliessend sehr schnell und um ehrlich zu sein, stand ich ziehmlich unter Schock als es vorbei war, weil ich einfach nicht mehr hinterher kam mit den ganzen Emotionen. Das kann aber auch passieren, wenn man eine natürliche Geburt hat.
WAs die Tabletten angeht, dazu kann ich Dir nichts sagen, ich hatte einen Wehentropf und der hat mehr oder wenuger unmittelbar angeschlagen.