Angst vor dem 2. Wer hatte das auch u. es ging gut???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von val10 12.03.11 - 14:30 Uhr

Hallo #winke,

mein Zwerg kam ohne Grund in der 26 SSW mit 990g zur Welt. Mein Mann u. ich sind uns ganz sicher das wir Ende des Jahres noch ein 2. Kind wollen.
Jedes mal wenn ich daran denke wird mir immer ganz komisch. Obwohl ich es ja auch so gerne will. Aber die Zeit war so........lang und.......kräftezärend #schwitz.
Was mach ich denn nur, wenn wieder irgendwas ist? Mir hat mal jemand gesagt, das eine Frühgeburt zu 50% veranlagt ist, Stimmt das #kratz? Die Ärtze konnten mir nicht sagen warum das passiert ist.
Wem gings genauso wie mir, und es ist alles gut gegangen beim 2.
Danke #blume

LG Tina & Valentin

Beitrag von fruehchenomi 12.03.11 - 15:05 Uhr

Es gibt hier durchaus Fälle - sie werden sich noch melden - wo es gut gegangen ist.
Wichtig ist engmaschige Überwachung und das Wissen, WARUM es beim ersten Mal zur Frühgeburt kam. Wenn Du das nicht weißt, bleibt nur eines. Alles gut organisieren, wo bleibt der Große, wenn Du Wochen oder Monate liegen müsstest usw.
Garantieren kann Dir keiner, wie es kommen wird, weder in die eine noch in die andere Richtung.
LG Moni

Beitrag von minkabilly 12.03.11 - 17:06 Uhr

Es kommt auf die Ursache der Frühgeburt an...
bei mir kam Nr.2 in der 31.SSW (Plazentalösung) und Nr. 3 kam noch viel früher bei 24+4 SSW (Unterversorgung)...bei mir ist es Veranlagung, die Versorgung ist nicht ok

Beitrag von daby01 12.03.11 - 17:57 Uhr

Habe vier termingerecht bekommen, unser 5. kam wegen vorz. BS bei 24+4SSW mit 795gr. und verstarb urplötzlich im Alter von 18Monaten obwohl er gesund war wegen generalisiertem bakteriellem Infekt. Er hatte wohl keine Immnabwehr.Zu einer weiteren #schwangerschaft bzw. zu dem Entschluss wäre ich freiwillig aus Mutlosigkeit und Angst niemals gekommen.Es ist einfach ungeplant passiert.Es heißt zwar jede #schwangerschaft sei anders, aber meine Angst war überwältigend.
Jetzt bin ich in der 32.SSW und darüber überglücklich!Wann mich die Angst loslassen wird weiß ich nicht, aber auch die Freude ist da und wir hoffen noch die vorgegebene Zeit bis zum Eröffnen des TMV+Cerclage zu schaffen.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen dass dein Wunsch in Erfüllung geht.
lg

Beitrag von sunnygirl1978 15.03.11 - 17:35 Uhr

Hallo,

unser erster kam bei 35+1 und war nicht aufzuhalten. Ich hoffe wir schaffen diesmal eine woche länger, aber bei uns liegt es auch in der Familie dass die Kids 4-6 Wochen zu früh kommen, aber alle topfit sind.

LG Sunnygirl

Beitrag von marielea84 18.03.11 - 19:38 Uhr

Marie kam in der 23 ssw zur welt. Die Ärzte sagten mir ich solle aufgrund der ungeklärten Ursache kein zweites bekommen. Ich dacht mir bei dem was wir durch gemacht haben will ich das auch nicht. Irgend wann kam aber der unaufhaltbare Wunsch nach dem zweiten. Die Ärzte waren sich einig um Gottes Willen bloß nicht. Na was soll ich sagen habe schon bevor ich ss wurde alles organisiert und dann den startschuss gesetzt. Es dauerte 2 Jahre und unsere Lea ist nach 40 Ssw mit 3070g und 50 cm geboren ohne jegliche Beschwerden oder Komplikationen und ich kann nur sagen seelisch war die Ss ganz schlimm für mich weil man immer die Angst im Nacken hatte.Aber im nachhinein war sie heilsam

Beitrag von val10 19.03.11 - 12:34 Uhr

Ja so geht es mir im Moment. Der Wunsch nach einem 2. und parallel dazu ist die Angst. Und aus dem Grund schieb ich es immer vor mir her und rede mir ein das erste ist noch zu klein ich warte lieber noch. Dabei ist mein Sohn jetzt 16 monate alt (korr 13) . Eigentlich ein schöner altersunterschied später oder #kratz?
Es ist schön zu hören das deine 2. SS so gut verkaufen ist. Das macht mir jetzt Mut. Danke #blume

Ich wünsche dir und deiner Familie weiterhin alles Gute!! #klee

LG Tina & Valentin #winke

Beitrag von marielea84 20.03.11 - 00:19 Uhr

ich kann dir natürlich nicht sagen das 100%ig alles gut geht. Aber ich sag dir versuchs. Der Wunsch nach dem zweiten wird nicht kleiner nur größer. Hab auch erst immer weg geschoben. Und das Ende vom Lied ist das es dann nicht gleich geklappt hat und die beiden genau 5 Jahr auseinander sind.
Und ehrlich 5 Jahre? Nie wieder. Ist schrecklich im Moment, also mein Hund und meine Katze verstehen sich besser.
Liebe Grüße und alles gute für dich was du auch machst ich bin mir sicher es ist die Richtige Entscheidung. Sicher dich ab frag bei Familie, freunden usw. ob sie sich im Notfall um dein erstes Kümmern dann gehst du alles auch ruhiger an. Und schieb die dunklen Wolken ganz weit weg. Ich denk gerade das bei mir das dritte in Anmarsch ist. Mal schauen in einer Woche werd ich das wohl wissen.
noch mal dicke#liebdrueck

Beitrag von val10 20.03.11 - 11:51 Uhr

Dann drücke ich dir ganz fest die Daumen für nächste Woche!! Ich wünsche es dir vom ganzen Herzen #herzlich.

Libe Grüße
Tina