huren wie machen die das

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von 4444444444444444444444 12.03.11 - 14:57 Uhr

hallo miteinander
habe mal wieder eine kommische frage an euch...
ich habe ja erfahren das mein mann mich regelmässig mit huren betrügt, eigentlich dachte ich unser sex leben wäre ok aber nichts da er hat sich den ausgleich nebenher von huren geholt...alles flog auf als er sich tripper geholt hat...
wie sind huren?
was machen die anderes im bett als eine nicht pofesionelle?
ich sehe eigentlich gut aus und habe eine super figur..er hat gesagt das hatte nichts mit aussehen zu tun...

Beitrag von nisivogel2604 12.03.11 - 15:01 Uhr

Huren bieten 1000 verschiedene Sachen an

Vielleicht hat sie ihm einen besonderen Fetischwunsch erfüllt? Etwas, wo dein Mann weiß, du würdest das nie machen?

Hatten die beiden ungeschützten Verkehr???????????????

Beitrag von lagefrau78 12.03.11 - 15:08 Uhr

Hallo!

Möglicherweise sind es weniger die Praktiken als das Gefühl der Macht/des Besitzens, was auch immer?

Ich meine, das Verhältnis, das er mit einer Prostituierten hat, ist ein völlig anderes als das zu seiner Frau. Er gibt ihr Geld, dafür steht sie ihm zur Verfügung ohne Wenn und Aber. Natürlich in den Grenzen, die sie vorher ausgemacht haben, das setze ich mal voraus. Er kann machen, was er will - dafür hat er schließlich bezahlt - und es erwachsen daraus keine weiteren Verpflichtungen.

Ich denke, dass es dieses spezielle Verhältnis ist, das manche Männer so anmacht und dass es insofern tatsächlich nichts mit Deinem Aussehen zu tun hat. Dieses Verhältnis gibt es einfach nicht innerhalb einer Beziehung.

Eine Schweinerei finde ich, dass er Dich ohne Verhütung betrügt und dann Krankheiten einschleppt. Er hätte Dich ja ohne mit der Wimper zu zucken gefährdet, denn er hat es ja erst erzählt, als die Krankheit offensichtlich war, oder versteh ich das falsch? Das geht mal gar nicht!!

Viele Grüße!

Beitrag von serdes 12.03.11 - 15:32 Uhr

Prostituierte machen das, was der Mann sich wünscht. Das kann von ausgefallenen Sexualpraktiken bis zu kuscheln und zuhören gehen.


Wenn ich du wäre, würd ich ihn fragen. Ganz direkt: Was habt ihr denn da gemacht, wie habt ihr's gemacht, was hat dir am besten gefallen?

Reden wirkt manchmal Wunder und ist eine gute Gelegenheit deinen Partner besser kennenzulernen.


btw: Tripper kann man sich übrigens auch mit Kondom zuziehen. Dennoch würde ich auch nachfragen ob er verhütet hat. Bist du dir dessen nicht sicher, verhüte selbst und lass dich untersuchen.

Beitrag von 4444444444444444444444444 12.03.11 - 16:01 Uhr

hi
den tripper hat er sich trotz kondom zugezogen anscheinen hat er sie an der scheide geschtreichelt und sich dan das kondom drübergezogen denke ich mal...

Beitrag von keine Ahnung 12.03.11 - 15:56 Uhr

Als ob es nicht schlimm genug ist das er zur einer Prostituierten geht dann bringt er noch ne Krankheit mit Pfui Pfui #schock

Das war bestimmt eine vom Hartgeldstrich das die es ohne Verhütung macht. #zitter

Beitrag von bhya 12.03.11 - 16:03 Uhr

nei das war in oberhausen in der berühmten flasshofstr...
ich war dortb und hab mir das mal angeschaut so ein laufhaus sieht echt ziehmlich billig aus...

Beitrag von alex_22_nrw 12.03.11 - 17:04 Uhr

Jetzt hast du dich nicht anonym geschaltet ;))
Also dann hast du es ja, es ist billig :)...und wenn du mal schaust wer da innerhalb nur ein paar Minuten alles reinläuft wird dir schon übel

Nun ja, er hat es ja zumindest erzählt

Zu deiner Frage: ich denke, mit drei Kids hat man nie die Freiheit die man dort hat. Just in dem Moment wo er den "Druck" hatte

Beitrag von elli-pirelli1704 12.03.11 - 16:58 Uhr

ich hätte den ohne Umwege vor die Tür gesetzt. Das geht mal gar nciht!

Beitrag von hmmm.. 12.03.11 - 19:19 Uhr

Ich glaub es geht gar nicht immer darum das die was anders machen. Es geht bei manchen Männern auch darum das es eine andere Frau ist und somit eine neue Erfahrung. Der Sex mit einer Hure ist eigentlich, sofern es der normale Standartsex ist und kein bestimmter Fetischwunsch erfüllt wird, weniger schön, als mit einer Frau die einen liebt und auch wirklich Bock auf einen hat. Du brauchst dich also nicht wirklich fragen was diejenige welche nun anders gemacht hat, sie ist einfach eine "neue" Frau, die Mann spürt, fühlt.
das einzige was die draufhaben ist einen Mann schnell zum Abschuss zu bewegen, damit sie ihn wieder los sind und einen Schein mehr in der Tasche haben:).

Beitrag von molodaja 14.03.11 - 14:53 Uhr

so einfach es gesagt wird ist das nicht ....

Beitrag von happymarry 12.03.11 - 19:27 Uhr

hallo

ich denke einfach das er professionelle abwechslung sucht,die ihm jeden noch so perversen wunsch erfüllt,wozu du vielleicht nicht bereit wärst...aber mal ganz ehrlich ich könnte nicht mit einem mann zusammen sein,der mich betrügt ob professionell oder nicht. für mich gehören liebe und sex zusammen und spreche mit meinem partner über meine sexuellen bedürfnisse. warum er nicht mit dir darüber spricht und ihr vielleicht eine gemeinsame lösung findet wundert mich.
und es wundert mich noch viel mehr,dass er sich bei einer "angeblich" professionellen einen tripper geholt hat. die müssen sich nämlich täglich untersuchungen und tests unterziehen- normalerweise.
bist du dir da sicher das es eine professionelle war?

"er hat gesagt das hatte nichts mit aussehen zu tun" glaub ich aber irgendwie schon. vielleicht steht er auf das "billige"... männer wollen doch immer "gucken" und ich glaube das denen nicht egal ist,was die vor der "flinte" haben oder könntest du dir vorstellen mit einem "hässlichen mann" zu schlafen?

wünsche dir alles gute

Beitrag von Valerie de Winter 14.03.11 - 07:22 Uhr

Antwort auf Dein Wissen: "die müssen sich nämlich täglich untersuchungen und tests unterziehen- normalerweise."

Es ist seit ca. dem Jahr 2000 keine Verpflichtung mehr sich als Erotikdienstleister untersuchen lassen zu müssen. Damals musste man, sonst hat man ein Strafgeld bezahlen müssen und wurde mit der Polizei vorgeführt. Ebenso musste man unterschreiben das man nie ohne Gummi arbeitet, bei Zuwiderhandlungen bis zu 50 000 DM und weiter bis hin zum Stadtverbot.
... aber auch tgl. untersuchen ist falsch. Was glaubst Du was so ein Test kostet? Für HIV und Hep zahlst im Blutlabor ab 45 Euro und das Ganze kommt auf die jeweilige Stadt an. Willst auch noch andere Geschlechtskrankheiten dazu testen, kannst gern "tgl." 250 Euro los werden. Und das musst erstmal erarbeiten. Das Glauben in den Köpfern die Damen würden heute immer noch richtig Kohle machen ... ganz falsch. Sie sind die letzten die heute verdienen. Wer denkt nicht drüber nach ob er eher das Geld in die Familie/Tank steckt.
Dann geht der Partner eben zu einen der Damen die aus dem Ostblock kommt und die heute alles ohne Gummi macht und das für 30 Euro.
Dann rechne Dir mal aus wie viel Freier die Frau über sich drüber lassen muss um den Test, (den Zuhälter) und noch für sich Geld zu haben (man will ja auch noch leben davon) ... eben zu verdienen und dann die Tests tgl?

Die Einzigen die heute noch Pflicht haben sich untersuchen zu lassen sind die Pornodarsteller/in.

Übrigens die von den Blutlaboren bekommst Du die Testergebnisse frühestens 2 Tage später.

... und ja bevor jemand sagt ich wüsste nicht wo von ich rede ...
Ich habe in der Branche gearbeitet bis hin das man mich heute noch in den Regalen der Pornofilme in den Videotheken findet.

Zum Hauptthema werd ich mich nicht weiter äußern ...

Beitrag von happymarry 14.03.11 - 08:03 Uhr

gut das du das klar gestellt hast. das das seit 2000 nicht mehr so ist,ist mir entgangen,dachte es wäre nach wie vor genau so wie bei den pornodarstellern.

was bewegt einen so einen job zu machen? kann mir nicht vorstellen das das spaß macht oder?

das soll kein angriff oder sowas sein, im gegenteil mich interessiert es aus dem grund,da ich erfahren habe,dass eine alte schulfreundin auf den strich geht und ich sehr darüber nachdenken muss.

lg

Beitrag von Valerie de Winter 14.03.11 - 08:16 Uhr

Ich seh das nicht als Angriff ... auch wenn ich sicher selber manchmal so rüber komm;) nix denken dabei.

Naja wie kommt man da rein ... Der Anfang ist meist der Gleiche, es fehlt Geld man hat Schulden. Aber kann man schlecht in dem Job klar kommen wenn man nicht selber etwas Spaß mit an der Sache hat. Und man darf sich nie für etwas verkaufen was man nicht in Überzeugung macht, sonst endet es mit Drogen und Co.
Ich hab immer gesagt ich hör auf wenn das hier "ohne Gummi" zur Pflicht wird um Geld zu verdienen und ich bin seit 2 Jahren raus, von jetzt auf sofort. Außerdem wollte ich damit nicht alt werden.

Beitrag von happymarry 14.03.11 - 13:04 Uhr

ja dann ist ja gut aber hier gibt es nun mal leute die sich wegen jeder kleinigkeit sofort angegriffen fühlen...

also die freundin hat eine arbeitsstelle und geht wohl nebenbei auf den strich. ich kann verstehen das man verzweifelt ist,wenn man geldsorgen hat aber es gibt doch auch noch andere jobs die man nebenher machen kann. du sagtest ja selber, dass man als prostituierte nicht wirklich was verdient, warum sie es dann macht versteh ich nicht...wird sie evtl sogar dazu gezwungen?#kratz

macht es dir wirklich spaß mit fremden und vielleicht noch unaktrativen männern sex zu haben? denke beim porno wird schon drauf geachtet,das die darsteller ansehnlich aussehen aber auf dem strich? da sind doch bestimmt richtig ekelige männer dabei!? ich könnte mich dazu nicht überwinden. wenn dann würd ich eine domina sein,die die männer nicht zu nah an sich ran kommen lässt ;-)

das ist gut das du da deine prinzipien hast. beim pornodreh weiß man ja bescheid ob man selbst oder auch der drehpartner "sauber" ist durch die tests. müsst ihr die auch aus eigener tasche zahlen?


Beitrag von Valerie de Winter 16.03.11 - 07:01 Uhr

zu 1.
Was Deine Freundin betrifft ob da jemand hinter ihr steht und Druck macht ... kann nur sie Dir erzählen, was sie aber sicher anders auslegen wird als die Realität ist. Es gibt keine "Zuhälter" mehr, heute sind es die Ehemänner oder Lebensgefährten ...
... und ob sie nicht einen anderen Job machen könnte, klar kann sie ... aber wo hat man schon so flexible Arbeitszeiten und kann kommen und gehen wann ich will und selber entscheiden was ich machen will bzw. machen lasse an mir ... um es mal ganz grob zu beschreiben

zu 2.
so lange die Dienstleisterin selber entscheiden kann das sie nicht jeden bedienen muss und auch sich die Freier aussuchen kann ... spielen unaktrative und eklige Männern keine Rolle
wenn sie jeden bedienen muss, weil sie sich ihre Drogen finanzieren muss, bekommt sie das ej nicht mehr mit und leider gibts genug Mädels die sich in der Szene auch damit noch zusätzlich ruinieren
... und dann wäre noch die, die das Geld zu sehr schätzen und eine gute Abschaltautomatik haben und nicht den Freier sehen sondern ihn als Geldschein.

Ergo ... man kann wenn man will mit jeden

zu 3.
... ja die Test mussten wir aus eigener Tasche zahlen und sind aber steuerlich absetzbar
... und Du irrst Dich wenn man wüsste ob der Drehpartner sauber ist ... in der Branche gibts auch schwarze Schafe die mit gefälschten Tests kommen und wie ich, glaub ich, schon geschrieben hatte bekommt man das Testergebnis frühestens nach 2 Tagen vom Blutlabor <---- aber was hat dein Drehpartner in der Zwischenzeit gemacht ... in die Disco und sich eine angelacht die für eine Cola alles macht und wer weiß was an Krankheiten hat

Sicher bist niemals ... sicher ist das du weißt das es nicht an dir liegen kann wenn was passiert wenn du klare Regeln für dich selber hast

Beitrag von happymarry 16.03.11 - 12:35 Uhr

oh mann das ist echt nicht einfach.
bekommt man nicht ärger mit dem zuhälter,wenn man einen "kunden" ablehnt?
ich kann nicht verstehen,wie man das machen kann wenn es mit so einem hohen risiko verbunden ist. also ich hätte angst vor krankheiten ect.
ich mein es ist ja jedem selbst überlassen was man macht und verurteile auch niemanden deswegen,nur mir wäre es zu riskant und dafür wäre mir meine gesundheit zu kostbar.
glaub da muss man echt schon in finanziellen schwierigkeiten stecken aber was nutzt es wenn ich aus dem finanziellen loch rausgekommen bin,aufhöre und mir eine krankheit eingefangen habe? glaub so oder so ist/wird man nicht mehr glücklich. da kann man sich gleich ein strick nehmen.
für dieses milieu muss man sich sicherlich ein dickes fell anschaffen,was nicht jeder kann.
glaub man kann nie wirklich sicher sein ob es nun in der branche ist oder nicht nur da ist eben das risiko höher wegen den häufig wechselnen geschlechtspartnern.
habe vor einiger zeit (ich weiß nicht mehr ob es stern tv oder so war) einen bericht gesehen über diese cora von big brother,die war ja auch im pornogeschäft drin und ihre arbeitskollegin meinte man muss schon alles machen wenn nicht sogar darüber hinaus gehen was verlangt wird,sonst fliegt man schneller raus als man gucken kann. und so findet unter den kollegen auch ein konkurrenzkampf statt,wer die größsten brüste hat usw. da entsteht ein unheimlicher druck meinte die kollegin. ist das wirklich so?
was verdient man so durchschnittlich an einem dreh,wenn ich fragen darf?
lg und ich hoffe ich bin nicht zuuu neugierig oder trete dir in irgendeiner weise zu nahe!? #winke

Beitrag von silxy 12.03.11 - 20:27 Uhr

Hallo

ich könnte eher damit Leben wenn mein Mann zu einer Prostituierten geht als wenn er sich eine Frau für Nebenbei sucht, eine Affäre anfängt

da könnte ich eher mit Leben weil es dann offensichtlich um Sex geht, er nicht auf der Suche nach einer besseren Beziehung ist oder mich austauschen will

ob ich auf Dauer damit Leben könnte weiß ich nicht, aber da würde ich es versuchen
bei einer Affäre oder Privatperson wäre ich sofort weg


Warum er hin geht
weil die Sexualpraktiken macht die du nicht möchtest ?
er sie vielleicht besser dominieren kann oder gar sie ihn
vielleicht möchte er so andere Sachen als du sie dir vorstellen kannst und will nicht ehrlich sein.


Grüße S

Beitrag von bhya 12.03.11 - 22:07 Uhr

hi
das ganze ist 4 jahre her er hat es mir erst jetzt erzählt ....ich war so blöd und habe ihm geglaubt das er sich den tripper vom klo geholt hat aber im unterbewustsein wuste ich was sache ist und habe es verdrängt...oder wollte es nicht wahr haben...keine ahnung wie das jetzt weiter gehen soll...bin am ende...ich denke er hat es öffters gemacht ich hatte oft probleme mit der scheide und wuste nicht warum...

Beitrag von silxy 12.03.11 - 23:01 Uhr

Hallo

kann dich total verstehen

die Frage ist kann er es abstellen ?
wenn ja kannst du damit leben, daß er es gemacht hat ?

was ist wenn er es nicht abstellen kann oder will ?

Hast du noch Vertrauen ?


Wie gesagt bei Prosituieren würde ich versuchen die Beziehung zu retten, versuchen es zu verstehen ..... wenn er es abstellen kann ..... wenn es vorbei ist .....
aber
bei einer Affäre als Privatperson quasi gäbe es für mich keine Chance mehr

denn für mich ist es schon ein Unterschied ob es um reinen körperlichen Sex ging, von jemanden wo er nicht kennt
oder um eine private Affäre, Beziehung mit Gefühlen, heimlichen Treffen, und der Täuschung über längeren Zeitraum


Wobei es schwierig ist .....
auch wenn hier alles so furchtbar offen sind - bei mir gibt es best. Sachen die ich z.B. nicht mache
wenn er aber ohne diese Sachen nicht leben kann ......
tja, dann wäre es wohl vorbei ......


Mein Mann hätte auch ganz gerne ein paar Sachen die ich nicht mache, und ich hoffe einfach, daß er mich genug liebt um damit Leben zu können


grüße S

Beitrag von petra60 06.08.11 - 19:32 Uhr

Das muss dich doch unheimlich verletzen....dass er ins Bordell gegangen ist.
Das tut unglaublich weh und verursacht ein totales inneres Gefühlschaos.

Huren sind nicht "besser" als du.... das Problem ist seines.....sehr wahrscheinlich ist er sexsüchtig!

Tu dir Gutes und such dir eine gute Therapeutin, die dir beim Verarbeiten des Schmerzes hilft. Bloß keine, die dir erzählt: Ist ja alles nicht so schlimm, wenn Männer mal ins Bordell gehen.

LG

Beitrag von peppina79 13.03.11 - 10:26 Uhr

Hm, also ich fände beides schlimm, Prostituierte die es ohne Gummi machen, sind ja vielleicht noch schlimmer sogar, weil die ja nicht nur mit einem Mann schlafen.

Ich persönlich würde ihn echt ein bißchen schmoren lassen.

Und ihn mal fragen, was er davon hielte wenn Du so etwas getan hättest. Ich wette er hätte Dich achtkantig rausgeschmissen.

Ich glaube das Vertrauen ist jetzt eh erstmal futsch...

Beitrag von gruene-hexe 13.03.11 - 08:36 Uhr

Das tolle an Profis ist, Mann geht hin und sie sind sofort bereit Leistung für Geld zu erbringen. Er bekommt, was er haben will und dann kann er wieder gehen, ohne Verpflichtungen.
Die Professionelle wird sich kaum in Jeans da hinstellen sondern wird so vor ihm stehen, als hätte sie den ganzen Tag nur auf ihn gewartet um ihn beglücken zu können. Sie wird ihm kaum erzählen, dass Kollegen heute anstrengend waren, oder das der Chef sie wieder hat die Pausen durcharbeiten lassen, oder das die Kinder morgen früher abgeholt werden müssten und wie man das nun Zeitlich organisiert.

Nein, sie ist nur da, um ihn alles mal vergessen zu lassen. Er kann mal alles abschütteln und einfach sich verwöhnen lassen. Was für ein Ego! *kopfschüttel*

Viel Kraft und Glück in Zukunft. Ich hätte ja ein Schweineschiess mit diesem Menschen zusammen zu sein! Nicht jede Krankheit die er sich einfängt, kann für dich gut ausgehen. :-(

Alles Gute #klee



Beitrag von eckelhaft 13.03.11 - 21:53 Uhr

Also.............

weiss garnicht wo ich anfangen soll. Verstehe garnicht wie du als frau so ruhig bleiben kannst udn dir den Puff auch noch angucken kannst?!

Ich hätte meinem Mann gleich die Sachen gepackt.

Er hat dich nicht nur mit einer Prostituierten betrogen, er hat auch noch was mit angeschleppt. Hat er kein Gummi benutzt?

Bist du sicher das er nur Tripper mitgebracht hat?Oder gab es HIV auch gleich gratis dazu?

Man dein Mann betrügt dich regelmässig mit Frauen wo Tausend Männer im Monat drüber rutschen findest du das okay?

Ich müsste brechen bei dem Gedanken, würde meinen Mann niemals mehr anfassen.

Sag dazu nur eins: Pfui Pfui Pfui