SS abgebrochen-jetzt unter Euch!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von polediana 12.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich komm mir ganz schön bescheuert vor, vielleicht werd ich auch bald verrückt.
Ich schreibe euch kurz meine Geschichte, weil ich denke hier gibt es nicht nur Frauen die ganz jung sind und sich ihr erstes Kind wünschen, sondern welche die schon Kinder haben und eben noch mal nachlegen wollen oder auch selbes erlebt haben wie ich, und mir zu helfen mit meiner Situation besser klar zu kommen.

Ich hab am 19. Januar erfahren dass ich schwanger bin. Ganz ungewollt.
Mein Freund wollte nie Kinder, bis zuletzt nicht, ich hab keine Familie, kein soziales Netzwerk, nicht mal einen Vater fürs Kind und kein richtig festes Fundament für ein Kind, ich hätte es auch haben wollen, aber schlussendlich hat der Verstand entschieden, anstatt mein Herz!
Ich hatte am Mittwoch den Eingriff in der 9. Woche und seitdem ist nichts mehr wie es war!

Noch nie zuvor habe ich so einen Schmerz gespürt, der in der Magengegend beginnt und sich dann im ganzen Körper ausbreitet dass sich alles zusammenzieht. Plötzlich merke ich, dass ALLES möglich gewesen wäre, könnte ich es nur noch einmal rückgängig machen.
Auch wenn wir nur drei Wochen miteinander verbringen durften, in dieser Zeit habe ich kennenglernt wie sich dieses berühmte Band Mutter-Kind anfühlt. Es ist das unbeschreiblichste Urgefühl auf Erden das es gibt, so rein und selbstlos und ist Grund für mein unbeschreibliches Leid, aber das schönste Gefühl der Welt, für das auf einmal alles andere unwichtig wird.

Da ich sehr schlank und sportlich bin, hatte ich wirklich schon einen kleinen Bäuchleinansatz, der mir bis heute geblieben ist, denn die Plazenta wächst sehr schnell und es ist leider noch Blut drin. Mein Bäuchlein ist alles was mir geblieben ist und ich Schütze und behüte ihn wie verrückt, weil ich weiss dass auch er bald weg sein wird und mich als einziges noch an die Zeit zu zweit erinnert. Ich nehme an, das gehört zum Trauerprozess.

Ich hab mich von meinem Freund getrennt, weiss aber jetzt was ich vorher nicht wußte, dass ich nochmal ein Kind möchte und wünsche mir sehr, dass ihr mich in eurer Mitte aufnehmt.

Am Montag hab ich Nachuntersuchung. Aber klar plagen mich auch Angst und Panik dass mir die Vorsehung die letzte Chance geben wollte, denn ich werde 35, dass es einfach meine letzte Chance war.

Ich wünsche euch viel #klee weiterhin und lasst viel #sonne in eure herzen!
lg diana mit #stern

Beitrag von chiccy283 12.03.11 - 16:46 Uhr

WOW, krasse Story!
Ich möchte nicht urteilen, da mir das nicht zusteht... Ich hoffe für dich, dass du schnell mit der Situation klar kommst und einen Mann findest der Kinder will und nochmal Glück hast.

Liebe Grüße
chiccy283

Beitrag von aberalleachtung 12.03.11 - 16:48 Uhr

so richtig weiss ich garnicht was ich sagen soll- und ob du hier im richtigen forum bist ist auch fraglich #kratz

ganz ehrlich- hier sind so viele die ewig schon am baby basteln...die alles für deine chance getan hätten...


du hättest einfach mal vorher überlegen sollen, dich einfach von deinem freund trennen sollen und dein baby behalten- fertig

und dein kind, welches du ja weggemacht hast ein #stern chen zu nennen steht dir glaube ich nicht zu #nanana

mag sein das das jetzt ein bischen böse klingt, aber genau das empfinde ich bei deinen zeilen

andrea

Beitrag von polediana 12.03.11 - 17:05 Uhr

Liebe Andrea,
es ist mein #stern, sogar der hellste am Himmel!!!
Dass ein Abbruch so ein Trauma ist, hab ich nie geglaubt. Es gehört zu meiner Verarbeitung diesem Lebewesen einen Charakter zu geben. Wieso also keinen Stern? Oder kennst du nicht das Buch "Sternenkinder"?

Wahrscheinlich nicht, denn eine solche Katastrophe dürftest du noch nie erlebt haben, sonst würdest du nicht so reden oder schreiben, mit diesem erhobenem Finger. Und ich weiss ebenso was jetzt kommt:
Klar, DUUU wüßtest ja eine ungewollte SS zu verhindern....!

Lg, Diana mit #stern

Beitrag von aylin80 12.03.11 - 17:46 Uhr

Ganz ehrlich, ich weiß seit 20 Jahren ungewollte Schwangerschaften zu verhindern. Nennt sich Pille oder jetzt Spirale.
Ich denke auch, dass du nicht wirklich das Recht hast hier zu schreiben. Um zu erkennen, dass du ein Baby willst, läßt du erstmal eines abtreiben, sorry. Du hast das wissentlich und mit Absicht getan. Weißt du, wie es sich anfühlt von Herzen gewollt schwanger zu werden und dann die Kinder wieder zu verlieren???? Das sind #stern. Sorry, werde erstmal (geistig) erwachsen und denk über die Auswirkungen deiner Handlungen nach. Tu dir am Besten selber leid.
Wirkliches Mitleid empfinde ich allerdings für dein unschuldiges Kind, das nichts dafür konnte.

Beitrag von angeldragon 12.03.11 - 18:02 Uhr

sie schreibt doch wirklich im kiwu forum krass #kratz#kratz

Beitrag von aylin80 12.03.11 - 18:17 Uhr

Scheint net die Hellste zu sein....

Beitrag von angeldragon 12.03.11 - 18:30 Uhr

manch einer der ungeplanten (nicht unerwünscht) würde sich hier schon schlecht fühlen ob wohl das baby leben darf #schein#schein

Beitrag von aberalleachtung 12.03.11 - 19:02 Uhr

"Es gehört zu meiner Verarbeitung diesem Lebewesen einen Charakter zu geben. "

...deine worte- und eine chance hast du ihm nicht gegeben...


das buch habe ich nicht gelesen- aber eine frühe FG im dezember vorigen jahres gehabt...also erzähl du mir bitte nix davon..

du hast dich gegen das kind entschieden, die #stern eltern hätten ihres gern behalten...

weisst du- ich gebe jedem die freiheit zu entscheiden und finde auch eine abtreibung okay, wenn derjenige darüber nachgedacht !! hat und sich letztendlich mit kopf und herz gegen das kind entscheidet
und habe auch schon oft im forum frühes ende geantwortet. und niemand so wie dir; was mich an deinem beitrag ärgert ist das du jetzt rumjammerst und nicht vorher nachgedacht hast:-[

ich wünsch dir wirklich nur das beste und das du das nächste mal einfach die folgen einer entscheidung überdenkst #schein

andrea

Beitrag von aberalleachtung 12.03.11 - 19:26 Uhr

..."und habe auch schon oft im forum frühes ende geantwortet"
soll natürlich heissen
... "und habe auch schon oft im forum UNGEPLANT SCHWANGER geantwortet"

andrea

Beitrag von palomita 12.03.11 - 19:30 Uhr

wenn ich mir ihren Beitrag durchlese, hab ich nicht das Gefühl, dass sie sich die Entscheidung leicht gemacht hat, sondern verzweifelt war. Vielleicht wirklich das falsche Forum, viele Frauen sind hier - berechtigt, auch ich hatte eine FG und nun üben und üben wir - sehr sensibel. Aber den erhobenen Zeigenfinger find ich auch nicht angebracht. Ich hätte nicht mit der TE tauschen wollen bei der Entscheidung, absoluter Horror. Ohne sie zu kennen zu urteilen, sie hätte bei der Entscheidung nicht nachgedacht, ist m.M. nach nicht richtig.

Friedliche Grüße
palomita

Beitrag von gehtdas 12.03.11 - 17:05 Uhr

Liebe Diana,

ich fühle mit Dir und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du bald die Trauer überwunden hast und einen lieben Partner findest und Du eine zweite Chance auf ein Baby bekommst. Irgendwann wird der Kummer weniger.

Trotz deines Alters ist noch alles möglich.

Ich kenne den Schmerz, den ein Abbruch (bei mir vor 18 Jahren) mit sich bringt, die Reue und die Sorge, dass dies vielleicht die einzige Chance auf Babyglück war. Meine Situation war Deiner ähnlich:
kein Partner, der zu mir gestanden hätte,
keine Eltern, die das Würmchen hätten betreuen können,
zudem steckte ich mitten in der Ausbildung.

Schlimm sind die Schuldgefühle, die ich auch bis heute nicht losgeworden bin. Aber der Schmerz wurde weniger, und irgendwann hat mein Kopf etwas rationaler die vergangene Situation beurteilt, so dass ich im Ergebnis zu dem Schluss gekommen bin, dass es trotz des Kummers die richtige Entscheidung gewesen war. Und jetzt habe ich endlich einen lieben Partner gefunden, und wir wünschen uns von Herzen ein Baby. Es vergeht aber bis heute dennoch kein Tag, an dem ich nicht mein Baby denke, das heute bereits erwachsen wäre.

Ich wünsche dir alles Liebe

Beitrag von cori1969 12.03.11 - 17:05 Uhr

Ich finde es verdamt schwer dir etwas dazu zusagen was mich etwas schockt ist Dein Alter ich hätte es verstanden von einer 16 oder 17.Jährigen ABER DU stehst mitten im Leben und es hätte auch für dich verschiedene Möglichkeiten gegeben dich um dein Baby zu bemühen oder möglichkeiten zu finden es groß zu ziehen.
Es steht mir nicht an de moral apostel zu spielen deshalb hoffe ich das Du deine tiefen schmerzen verabeiten kannst und drücke Dir beide Daumen das bei dir wieder ruhe einkehrt
ZU deinem weiteren Kinderwunsch,Natürlich kannst du noch mal #schwangerwerden ich erwarte das 7.Kind und bin jetzt 42.Also nur Mut.
Alles gute.
Cori

Beitrag von antille 12.03.11 - 17:13 Uhr

Hallo,

mit allem Respekt vor Deiner Geschichte und ich will hier wirklich keine Grundsatzdiskussion über Abtreibung beginnnen, aber meinst Du wirklich, dass Du hier richtig bist?? Hier tun Frauen alles Mögliche um ein Kind zu bekommen. Ich denke Du wünscht Dir Dein Baby zurück, darum bist du in dem KINDERWUNSCH Forum. Das ist aber nicht möglich! Deine Trauer ist verständlich, aber bitte sehe auch, dass Du letztendlich die Entscheidung mitgetragen und ausgeführt hast. Ich will Dich nicht verurteilen, aber bitte sehe und verstehe Dein Dazutun.

Trotzallem wünsche ich Dir von Herzen alles Gute! Sei nur nicht allzu enttäuscht, wenn Du hier auf wenig Verständnid stößt.

Herzliche Grüße

Becki

Beitrag von schneckerl76 12.03.11 - 17:39 Uhr

Liebe Diana!

'Ich wünsche Dir einen Mann, der Dich auf Händen trägt und mit Dir eine Familie gründen will!

Alles alles gute dies alles zu verarbeiten!

Denke aber, Du bist im falschen Forum!

Alles Liebe
Schnecki

Beitrag von panterle 12.03.11 - 18:03 Uhr

ich sag nur, das was Du getan mit einem Lebewesen ist echt #klatsch.
Ich hab mein Baby ungewollt in der 7. SSW verloren#heul am 04.02.11, und Du treibtst so mir nix Dir nix einfach ein Lebewesen ab #schock? das Kind wäre auch ohne Vater groß geworden und es gibt viele Mütter die finaniziell schlecht oder ohne Eltern dastehn, und haben trotzdem ihr Baby bekommen. Vielleicht ist Dir auch nicht bewußt, daß in unserem Alter ( ich bin auch 41 J.) nicht mehr so einfach ist ein Kind zu bekommen, da die biologische Uhr tickt.Solltest Du noch einmal #schwanger werden, da hoffe ich Du überlegst vorher und schaltest das Gehirn ein, bevor Du nochmal einen Schritt zur Abtreibung machst. Sorry, aber ich bin total über Dein Verhalten ge#schockt. Meine Sis, mußte ihr Kind ungewollt wegmachen lassen, heute bereut sie es und muß sogar eine Therapie machen, da sie Depressionen wegen der Abtreibung hat und sogar teilweise nachts nicht mehr schlafen kann.
Ein Kind hat das Recht zu leben, wenn es gesund ist, egal in welcher Hinsicht ! Ich war mit dem 5. Kind SS, verlor ich aber ( siehe oben ), mein Mann hat zu mir gesagt, jedes Kind hat das Recht groß zu werden.

VG panterle#stern (7.SSW)

Beitrag von dia111 12.03.11 - 18:23 Uhr

Als allererst wünsche ich dir viel viel Kraft das alles zu verarbeiten und einen Mann der zu dir hält und das ihr nochmal die Chance bekommt.

Ich habe gerade so tränen in den Augen, ich selber hatte letztes Jahr 2FG in der 6 und 7SSW und eine Stille Geburt in der 22SSW, es tut so weh so was zu lesen.

Hättest du dich nicht vorher mit den Gedanken auseinandersetzten können? Hättest du dich nicht jetzt in der SS von deinem Partner trennen können, und es alleine Schaffen können?

Wünsche dir wirklich das du es verarbeiten kannst, ich weiß wie schwer es ist, die FG bzw die stille Geburt zu verarbeiten,aber ein Abbruch wird sicher noch schwieriger sein, vorallem weil du ja jetzt einen KiWu hast.....
Hoffe du kommst damit klar...

LG
Diana mit AS+CM an der Hand und 3#stern fest im #herzlich

Beitrag von gini-hamburg 12.03.11 - 18:33 Uhr

ich kann es nur nicht nachvollziehen dass du es abhängig von ein mann machst , ganz ehrlich - na ja vielleicht bin ich zu sehr emanzipiert um das zu verstehen - ich habe mich vor 19 für mein sohn enschieden - und jetzt versuche ich alles möglich um nochmal dieses wunder zu erleben .
ich wünsche dir alles gute und versuche auf deine eigene gefühle zu hören

Beitrag von tine.bell 12.03.11 - 18:54 Uhr

Liebe Diana,

ich bin auch der Meinung, dass niemand das Recht hat, solch eine Situation zu verurteilen oder zu beurteilen.
Wenn dir das ein kleiner Trost ist, viele Frauen fühlen sich so wie du jetzt, besonders nach einer Abtreibung.
Aber du musst diese ersteinmal verarbeiten, ehe du anfängst über das nächste Kind nachzudenken.
Ein ErsatzKind oder Torschlusspanik sind hier nicht die Lösung

Schau mal im Netz, ob du die Seite von Jessica im Netz findest
"Selbsthilfe nach Abtreibung", da gibt es auch Foren für Frauen, die sich genauso wie du jetzt in einem totalen Gefühlschaos befinden.

Es ist ein tolles Forum, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Liebe Grüße
tine

Beitrag von tine.bell 12.03.11 - 18:58 Uhr

Und ich finde es schlimm, wie Frauen in diesem Forum, die selber für viele Situationen immer unglaublich viel Verständnis fordern, hier reden.

Dort bist du, auch mit deinem erneuten Kinderwunsch, mit Sicherheit besser und liebevoller aufgehoben.

Tut mir leid, was du hier für Kommentare bekommst.
Langsam hasse ich Urbia.

lg

Beitrag von polediana 12.03.11 - 19:58 Uhr

Liebe Tinebell,

solche Leute gibt es überall, ich hab damit gerechnet. Aber hätt ich das nicht geschrieben, würd ich auch nicht so liebe Antworten bekommen wie deine. Ich danke dir hierfür und auch für deinen Tip!
Wenn ich gemerkt hab dass eine Antwort unter der Gürtellinie ist, hab ich auch gleich aufgehört zu lesen :) das tu ich mir jetzt nicht an.

Alles Liebe #liebdrueck
Diana und #stern im #herzlich

Beitrag von cosmonova 12.03.11 - 19:28 Uhr

Ich fürchte du bist hier im falschen Forum, sowas gehört meines erachtens in das "ungeplant schwanger Forum"!
Warscheinlich sollte ich auf deinen Beitrag garnicht antworten, da ich momentan noch sehr emotional bin...
Ich habe vor 6 Tagen mein Baby verlohren.
Es hat lange gedauert bis sich unser aller größter Traum erfüllte und ich schwanger wurde.In der 10. Woche wurde festgestellt das das kleine Herzchen nicht mehr schlägt und auch ein Teil von mir ist gestorben...
Wenn ich dann sowas zu lesen bekomme, kriege ich warhaftig hass!
Deine Geschichte ist traurig, ganz klar.Aber es war ein kleiner Mensch.Es hatte schon ein schlagendes Herzchen, du warst die einzigste Person die es brauchte und du hast es getötet...!
Ich kann und will kein Mitleid mit dir haben!
Es gibt sooo viele Frauen die so wie ich ihr kleines Krümelchen verlohren haben, ein kleines Wesen was schon vollkommen zum Leben dazu gehört hat, ein kleiner Mensch mit einen schlagenden Herzen und mit Gefühlen und schmerzempfinden.
Und wiederum gibt es tausende bei denen es einfach nicht klappen will.
Die alle würden sich einen Arm abhacken um schwanger zu werden und dann gibt es Menschen wie dich die es weckwerfen, als wäre es nichts wert! :-[
Tut mir leid wenn diese Worte hart klingen und dir weh tun, aber ich stecke gerade selber voller Schmerz und wenn ich sowas lese dreht sich mir der Magen um!#contra

Beitrag von panterle 12.03.11 - 19:42 Uhr

***

Gruß Jutta #stern 7. SSW

Beitrag von cosmonova 12.03.11 - 19:50 Uhr

Fühl dich gedrückt panterle #liebdrueck
Habe gelesen das auch du dein Krümelchen verlohren hast...:-(
Wann wollt ihr es wieder probieren?
Mir wurde ans Herz gelegt 3 Monate abzuwarten - vor allem für die Seele.
Aber ich habe beschlossen eine Mens. abzuwarten, was ja sicherlich noch mind. 4 Wochen dauern wird, habe mein Baby ja gerade mal vor 6 Tagen verlohren #heul und die ersten beiden Tage nach der Ausscharbung war ich auch sicher länger warten zu wollen.Aber nun ist der Kinderwunsch wieder sehr groß, da ich nun versuche positiv zu denken und in die zukunft zu schauen...
Drücke dir gaaanz furchtbar doll die Daumen das es bei dir ganz schnell klappt!
#herzlichliche Grüße, Nicki #winke

Beitrag von panterle 12.03.11 - 19:59 Uhr

#danke,
ja, leider, hab Blutungen bekommen.
Ich hab jetzt gerade nach 32 ZT vom 08.03. bis heute meine 1. Mens nach der AS ( 04.02.11) gehabt. Ich darf nächsten Monat wieder #schwanger werden, mein FA will mir sogar wieder mit Clomi verhelfen wie damals beim 1. und 3. Kind ;-), ich hab 2 Monate Pause gehabt, im 3. Monat (April)geht es wieder ans Eingemachte ;-).
Unser Wunsch nach dem 5. ungewollt verlorenem Kind ist nun umso größer es noch einmal mit Nachwuchs zu probieren.
Ich drücke Dir auch ganz feste die #pro, daß es Bei Dir auch wieder mit dem #schwanger werden schnell klappt ;-)#liebdrueck

VG Jutta#herzlich

  • 1
  • 2