Wie stark sind Eure Männer in der SS eingespannt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinefee81 12.03.11 - 17:13 Uhr

Huhu zusammen,

seit etwa 1.5 Wochen mache ich mir Gedanken, ob mein Freund vielleicht zu sehr eingespannt ist in der SChwangerschaft. Wir heizen mit Ofenheizung und haben einen Hund, und er ist die ganze Zeit damit beschäftigt, Holz zu hacken, Holz aus dem Keller zu holen, unsere drei Öfen anzuhalten (muss etwa alle 35 Minuten neues Holz drauf), mit dem Hund 3-4x rauszugehen (ich gehe eher selten, weil unser Hund recht anstrengend ist), aufzuräumen, staubzusaugen, manchmal zu kochen, die Wohnung zu renovieren (sind gerade umgezogen und es ist einiges zu tun)...
Nicht, dass ich nichts mache, will immer an allem beteiligt sein und finde es mittlerweile schon fast schrecklich, dass ich schnell außer Atem bin, mein Rücken weh tut o.ä. und ich mich ausruhen musss. Zudem geht es häufig nur um mich, der Bauch wird einfach immer größer und wichtiger, und mich beschäftigt die SS natürlich am meisten zurzeit. Die SS ist Thema #1.
Meint Freund meint, das mit seiner zusätzlichen Belastung sei schon alles ok so, und ich solle lieber aufhören, auch was machen zu wollen, solle weniger machen usw.
Aber irgendwie habe ich doch ein bisschen ein schlechtes Gewissen. Klar, ich trage das Kind aus, das ist/ wird auch immer anstrengender und nach der Geburt werde ich vermutlich auch nur noch eingespannt sein, aber dennoch, ich würde ihn irgendwie gerne etwas entlasten. Er engagiert sich wirklich sehr. Zudem ist er gerade mit dem Studium fertig und sollte und möchte sich eigentlich endlich vermehrt bewerben bzw. sich informieren und an SEminaren und Fortbildungen teilnehmen. Die meiste Zeit widmet er aber mir, dem Haushalt, dem Hund und stellt seine eigenen Interessen hinten an.

Kennt das eine von Euch?
Was/ wie viel machen Eure Männer?

Wie kann ich meinem Freund zeigen, dass ich seinen Einsatz schätze? Was würdet Ihr machen?

Würde mich über Austausch freuen!

Liebe Grüße
kleinefee

Beitrag von kleinefee81 12.03.11 - 17:14 Uhr

Ach so, ich bin ab morgen in der 29.SSW

Beitrag von desi2906 12.03.11 - 17:19 Uhr

Also ausser das mein Mann mich zum FA begleitet und sich
rührend um meine Kugel
kümmert, mach ich alles selbst!

klar ist das manchmal
anstrengen usw. aber ich mein er geht ja Arbeiten und bringt
Kohle nach Hause da bin ich ja nunmal dafür zuständig das Alles
im Haushalt gemacht ist uda bin och happy wenn er von der Arbeit
kommt u Zeit für mich hat!

bin in der 35SSW u ja hab auch meie Wehwehchen aber ich bin ja dann
auch alleine wenn unser Kleiner da ist u muss/will
dann doch auch das er Zeit für uns hat u nicht noch Haushalt erledigen muss..


LG Desi mit #baby Corey Ian 35SSW

Beitrag von taddy18 12.03.11 - 17:25 Uhr

Hallo zusammen.

Also ich als Mann kann deinen Mann verstehen denn ich bin auch nicht anders und ich gehe noch schaffen und kümmere mich auch um meine Stieftochter.
Wenn du deinem Mann zeigen willst das du dankbar bist dann sag es ihm.
Denn in meinem Fall reicht es vollkommen.

Hoffe es hilft dir.

Gruß Sascha

Beitrag von dk-mel 12.03.11 - 17:28 Uhr

mein freund ist auch so. trotz arbeit macht und tut er so viel hier im haushalt und ich darf fast gar nichts mehr.

genieß die zeit einfach, bedank dich, wenn dir danach ist und erinner ihn dran, dass du auch mal was machen kannst.

vielleicht fällt dir ja auch ein persönliches geschenk ein. ein essen kochen zb sein lieblingsgericht und dazu ein schön gedeckter tisch oder einfach mal sein lieblingsbier, -chips oder ähnliches mitbringen...

mal was anderes: wenn der hund so anstrengend ist, kann das wirklich mit einem baby auch alles funktionieren? kannst du ihn nicht in liebevolle hände abgeben (vielleicht die eltern)?

Beitrag von kleinefee81 12.03.11 - 18:05 Uhr

DAnke für deine Tipps!
Mit dem Hund, na ja, in der Wohnung, mit anderen Kleinkindern und Menschen und so ist es kein Problem. Er ist nur problematisch/etwas agressiv, wenn wir fremde Hunde treffen. Und er hat sehr viel Kraft, das ist manchmal einfach sehr anstrengend.
Ich gehe aber trotzdem noch mindestens 1x am Tag mit ihm raus (den Rest macht mein Freund). Ich liebe unseren Hund, er ist abgesehen vom o.a. Punkten ruhig und ausgeglichen. Ich würde ihn nie abgeben.

Beitrag von ladymacbeth82 12.03.11 - 17:36 Uhr

also ich bin zwar erst in der 21.ssw, habe aber schon ein kind und ganz ehrlich, ich habe meinem mann nie den haushalt überlassen (außer bei der großen, als ich im krankenhaus war)

mein mann ist wirklich ein schatz und würde alles für mich tun (und was er macht, macht er wirklich toll), aber meine aufgabe war schon immer der haushalt (auch neben der arbeit) und den mache ich bis zum schluss weiter.

würde das auch gar nicht wollen, dass er alles macht und ich mit nem schlechten gewissen auf der couch sitze!

dein mann soll sich bewerben, das ist nämlich echt wichtiger als holz, hund oder haushalt, du bist ja nicht krank und kannst dich da alleine drum kümmern!

liebe grüße und noch eine schöne schwangerschaft

Beitrag von daby01 12.03.11 - 17:44 Uhr

Mein Mann macht restlos alles Kinder, Haushalt, einkauf, Renovierung, Arztbesuche............immer und alles und sehr gern.Habe Risiko#schwangerschaft und darf nur rumliegen. Er ist unbezahlbar!#verliebt klagen tut er nie, ist eben mein Bester. Er meint das ist das Mindeste was er tun kann...glaube er würde mir wenn es ginge sogar die Wehen abnehmen.
lg

Beitrag von jeyelle 12.03.11 - 17:45 Uhr

Ich hoffe mein Mann schaut sich da noch n bissl was ab.
Denn bisher kommt er mir nur insofern entgegen, dass er öfter mit mir kuschelt, mein Bauchi eincremt und mich frägt, ob ich was dagegen hab, bevor er was mit Freunden unternimmt. Der Haushalt bleibt trotzdem noch genauso wie vorher an mir hängen und das hat mir auch schon vor der SS nicht so geschmeckt.

Beitrag von julie1108 12.03.11 - 17:53 Uhr

Hi,

also ich weiß ja nicht, ob du arbeiten gehst. Ich gehe momentan nur noch 1x die Woche arbeiten. Komme Montag in die 28 SSW und mache ansonsten alles hier im Haushalt, wir haben zwei Hunde (die draußen auch sehr anstrengend sind), gehe einkaufen, Staubsauge usw. Außerdem habe ich bis vor kurzem auch noch unser Haus renoviert. Mein Mann verdient das Geld und er braucht gar nichts machen. Ich verwöhne ihn sogar noch die ganze Zeit, wenn er nach Hause kommt, weil ich das gerne machen.

Also ich würde ihn mehr unterstützen. Ich finde in dieser Schwangerschaftswoche kann man sich noch ganz gut bewegen und durchaus noch helfen. Aber das muss ja jeder selbst wissen. Wenn du natürlich voll arbeiten gehst, ist das etwas anderes.

Wenn du ihm zeigen möchtest, dass du seinen Einsatz schätzt, würde ich ihn mal verwöhnen, ihm etwas Leckeres kochen oder mit einem Herzkuchen oder so überraschen.

LG

Beitrag von meleke 12.03.11 - 17:57 Uhr

Hallo kleinefee,

also mal abgesehen davon das ich dich echt beneide #schmoll, würd ich dir empfehlen die Hilfe anzunehmen ohne schlechtes Gewissen. Ich denke mal dein Mann macht das gerne für dich/ euch ;-) und mal ehrlich die paar Wochen wird das unsere Männer nicht umbringen.
Als dankeschön massier ihn doch mal richtig schön durch ;-)

Mein Mann arbeitet leide von morgens um 5 bis Abends 18- manchmal 19 Uhr #schmoll und wenn er heim kommt, bin ich froh wenn ich noch ne Stunde mit ihm plaudern kann, bevor ihm die Augen zu fallen. Das finde ich oft auch sehr schade, da der Haushalt und die Kinder nur von mir versorgt werden. Aber nun gut.... so ist es nun mal.

Alles Gute für euch. #winke

LG Susi

Beitrag von kleinefee81 12.03.11 - 18:15 Uhr

Hey Susi,

mein Freund arbeitet nebenbei auch noch, 30 STunden in seinem Nebenjob, also, er hängt sich wirklich sehr ins Zeug, damit auch noch etwas Geld von ihm kommt. Vorher habe ich nur gearbeitet und alles bezahlt. Er ist wirklich engagiert.
Im Haushalt hat er auch schon vorher viel geholfen, also wir haben das geteilt. Jetzt macht er einfach mehr und ich bewundere ihn sehr.

Liebe Grüße und alles Gute auch für Dich/Euch
kleinefee

Beitrag von meleke 12.03.11 - 18:21 Uhr

Das ist schön zu lesen und zeigt das er viel Verantwortungsgefühl hat #pro solche Männer braucht das Land #ole

Trotzdem, ich glaube du brauchst dir nicht zu viele Gedanken machen. DENN schließlich ist eine Schwangerschaft auch ein Stück weit ein harte Job ;-) und es hat ja rein gar nichts damit zu tun das du zu faul bist um etwas zu tun. ;-)

LG Susi

Beitrag von kleinefee81 12.03.11 - 18:01 Uhr

Huhu zusammen,

erst mal danke für Eure Antworten, besonders auch die eines Mannes, ich bin begeistert.
Es ist nicht so, dass ich nichts mache. Ich wasche, bügel, koche, putze, räume auf, gehe ja auch mal mit dem Hund raus, werf auch Holz in den Ofen, aber er macht halt viel mehr als vorher und das möchte ich einfach mehr wertschätzen.
Bauch eincremen z.B. macht er nie oder sich um "die Kugel" kümmern. Das ist nicht so sein Bereich, aber das ist auch nicht so tragisch, finde ich.

Ich würde am liebsten sehr viel mehr machen, aber er möchte das gar nicht, eher soll ich weniger machen. Beim Holz hacken sehe ich das mittlerweile auch ein, dass ist echt anstrengend. WEil wir aber keine andere Heizung haben, ist das nun mal täglich notwendig.

Ich arbeite nicht mehr, habe Beschäftigungsverbot seit ca. drei Wochen.

Liebe Grüße
kleinefee

Beitrag von ladymacbeth82 12.03.11 - 18:08 Uhr

wenn du zuhause bist, schick ihn auf jobsuche und lass ihn holz hacken, alles andere kannst du doch machen!
versteh gar nicht wie dein mann auf die idee kommt, sich um den haushalt zu kümmern, wenn du fit zuhause bist und er nen job braucht!

ist bestimmt alles total lieb gemeint, aber ich seh das halt so: erst die jobsuche, dann die hilfe im haushalt!