Unser Kind bleibt namenslos.... Wir finden einfach keinen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von germany 12.03.11 - 17:42 Uhr

Hallo,

also, ich bin "erst" in der 22.ssw, aber bisher haben wir noch keinen Namen gefunden. Bei unserem ersten ging das total schnell.

Was es wird, wissen wir noch nicht. Am Mittwoch haben wir dann hoffentlich auch endlich ein outing.

Ich finde die Namenssuche super schwer und egal welchen Namen ich gut finde, mein Mann findet irgendetwas negatives daran...

Unser erster Sohn heißt Lukas.

Es sollte auf jeden Fall ein deutscher Name sein, aber nicht zuuuu alt.

In der engeren Auswahl war bisher *Jonas oder Luisa*, aber die sind schon soooooo häufig mittlerweile...


Hat jemand ein paar kreative Vorschläge?

Bitte keine Links zu Seiten wie "Beliebte Vornamen"o.ä. denn die Namensvorschläge da waren echt grausam!




lG germany

Beitrag von dk-mel 12.03.11 - 17:51 Uhr

uns gehts genauso.

in der ersten ss stand der name auch relativ früh schon fest. aber dieses mal... entweder zu alt, zu modern, zu ausgelutscht, zu normal...

hab keine tipps, alle namensbücher oder listen sind voll mit namen, die man nicht haben will...

einfach abwarten und tee trinken, sag ich mir. irgendwann schnappt man mal beim shoppen oder in der bild einen namen auf, wo es klick macht und der ist es dann.

meine eltern haben mich auch nach dem getränk, was einer zum gratulieren mitgebracht hatte benannt, vielleicht mach ichs auch so#rofl

Beitrag von germany 12.03.11 - 18:00 Uhr

Nicht das dein Kind nachher "Sekt" heißt#schock

Ja, die Namensbücher haben mich schon so zum lachen gebracht, dass ich fast vom Stuhl gekippt bin...

Da sind Namen drin, von denen man glaubt das man die bei keinem Standesamt der Welt durchbekommt..

Ein Name war zum Beispiel "JUDAS"!!!!

Beitrag von tanjawielandt 12.03.11 - 18:06 Uhr

z.B. Mädchen:

Antonia
Mathilda
Franziska
Jule
Neele



Jungen:
Lennard
Levi
Maximilian
Jonah

Beitrag von germany 12.03.11 - 18:10 Uhr

Franziska scheidet aus, so heiße ich schon;-)

Aber Neele ist echt mal süß-

Jonah gefällt mir auch sehr gut und Maximilian mag mein Mann üüberhaupt nicht. Keine Ahnung wieso. #kratz

Beitrag von ballroomy 12.03.11 - 19:37 Uhr

Wie wär es denn mit

Frederik

oder für ein Mädchen

Emiliy
Emma

Beitrag von germany 12.03.11 - 19:40 Uhr

Frederik ist nicht so mein Fall und Emmely heißt unsere Hündin. Das würde also immer wieder blöde Verwechslungen geben;-)

Emma ist ein sehr schöner Name. Der kommt auch auf die Liste!

Beitrag von michi0501 12.03.11 - 18:30 Uhr

wie wäre es denn mit

*carolina #verliebt
*fabian
*tom
*thomas
*sascha
*svenja
*nathalie

viele grüsse

Beitrag von germany 12.03.11 - 18:33 Uhr

Thomas gefällt mir auch, aber so heißt mein Papa-

Tom ist aber auch schön. Und Carolina gefällt mir auch seeeehr gut.

Ich nehm die Namen mal in meine Liste auf! Nathalie gefällt mir auch, aber ich muss dann immer an diesen blöden Film denken, mit dme Jungen Mädel das auf den Babystrich gegangen ist...

Beitrag von cosmashiva24 12.03.11 - 18:31 Uhr

Hallo

bei einem mädchen hätten mir gefallen

Magdalena

Lena

Mina

Emma (ist aber doch schon sehr häufig)


Bei einem Jungen haben wir für unsre beiden Samuel Und Vincent

zu auswahl standen noch
Eric

Tristan

Lars

Levin

Laurin

Moritz


Viel spaß noch beim suchen
Wir haben beim 2fast 3 Tage in der klinik gebraucht um ihm einen namen zu geben.

Cosma

Beitrag von niana 12.03.11 - 18:39 Uhr

Anna
Alexandra
Elisabeth
Laura
Lena
Jasmin
Nora


Benjamin #herzlich
Alexander
Thomas
Moritz
Johannes
Marvin

Ja, das sind grade die die mir Spontan einfallen und die ich auch schön finde. ;-)

Beitrag von serafina.nr.1 12.03.11 - 18:57 Uhr

generell würd ich mich nicht beeinflussen lassen.
wenn euer kind einen namen bekommt den es häufiger gibt heisst das doch nur dass ihn viele leute schön finden!!!;-)
wieos wollt ihr einen namen "zweiter wahl" nehmen nur weil ihn andere ebenfalls genommen haben??
eins unserer kinder hat einen seltenen, eines einen damals recht häufigen namen.
und wurde bei beiden abgeraten. wir haben bei beiden unsere wahl nicht bereut. weil es eben die namen waren die UNS am besten gefielen. und nur darum geht es. denn es ist ja auch UNSER kind um das es geht und der name sollte schon ein leben lang etwas positives für die eltern tragen. und das geht bei einem namen der " erste wahl" war sicherlich leichter als bei einem "ausweich- namen".
mein vater wollte bei mir z.b. viktoria. konnte sich nicht durchsetzen. ( zu häufig..!!) ich finde es bis heute schade...!!!!;-)
und auch unser kind das den häufigen namen bekam hatte weder im kindergarten noch in der schule ein kidn mit demselben namen...allerdings zwei andere unsere kinder mit "seltenen " namen schon!!!:-)
auch das kann man nicht vorhersagen ...:-)
mit liebem gruss.
serafina.

Beitrag von germany 12.03.11 - 19:05 Uhr

Ja, du hast ja mal wieder Recht! Und egal wie sehr ich hin oder her überlege, ich komme immer wieder auf Jonas.


Als meine Schwiegermutter heute da war, hat sieauch unser Namensbuch durchgeblättert und die unterstrichenen Namen kommentiert...

Nachdem sie bei einigen Namen blöde Kommentare abgegeben hat, meinte ich nur ganz platt zu ihr, dass den Namen des Kindes sowieso niemand vor der Geburt erfahren wird.

Darauf sagt sie dann nichts mehr. Aber das stand für mich von Anfang an fest. Beim letzten mal dieses Reingerede hat gereicht.


Und dann immer dieses nerven was es denn wird.... Mittwoch hab ich Termin und hoffe natürlich auf ein outing, aber erfahren wird das geschlecht keiner.


Ich behaupte einfach das man es nicht sehen konnte und das man es vor der geburt wohl nicht erfahren wird, da dann ja regulär nur noch 1. Us ansteht und ich werde behaupten, dass man da sowieso nix sehen können wird, weil das Kind dann schon so groß ist:-p


Mein mann findet das ok. Es geht aber auch keinen was an was es wird oder? Und mit den Namen ist es jawohl unsere Entscheidung. Anregunegn geben ist ja ok, aber bei jedem Namen blöde Kommis abgeben, kann die sich auch sparen!


Bor, die Frau mahct mich jetzt schon irre...

Beitrag von ylenja 12.03.11 - 23:49 Uhr

Warum so ein Trara, was es wird ?

Du kannst es doch sagen.
"Du, der Arzt meinte, es wird entweder ein Mädchen oder ein Junge".
Das Mädchen wird Lilli-Shi heißen und der Junge Tao-Yang.
Dann lachst Du für Dich über die Reaktion Deiner Schwiegermutter und entscheidest in aller Ruhe mit Deinem Mann.
Was meinst Du, wie "froh" Deine Schwiegermutter sein wird, wenn das Kind -egal ob Mädchen oder Junge- einen "normalen" Namen hat ;-)

LG
Ylenja

Beitrag von germany 13.03.11 - 08:24 Uhr

haha, die Idee ist gut!

Mein Sohn hatte gestern den Namensvorschlag "Billy"... naja... so hat er vor ein paar Tagen unseren neuen Kaninchenbock getauft und jetzt muss jeder so heißen glaube ich...

Beitrag von serafina.nr.1 13.03.11 - 06:37 Uhr

du hast erste in kind deshalb nervt das auch noch so...spätestens beim vierten bist du das schon so gewöhnt dass du es gar nicht mehr so richtig wahrnimmst...dann kommen eher so fragen wie, warum denn noch ein kind..??;-)
statt auf den namen herumzumeckern wird dann gleich mal grundsätzlicheres diskutiert...ich bin sehr froh und glücklich dass weder meine eltern noch meine jetzigen schwiegereltern jemals etwas derartiges fallen lassen haben- sie haben sich immer nur gefreut grosseltern zu werden...!!;-)
ich hab das nie verstanden wieso man aus einem kind so ein riesengeheimnis macht...ich hab beim ersten im 2. monat schon gedacht es wird sicher ein sohn, nur eine woche vor der geburt hatte ich einen traum von einem mädchen mit vielen schwarzen langen dichten haaren und wurde unsicher...da suchten wir dann fieberhaft einen mädchennamen und ich wollte meine tochter nach meienr grosstante paula nennen, die so ein lieber herzensguter mensch war...im traum war es sommer etc.- erst neun jahre später bei der SS und geburt meiner tochter
wurde mir klar dass ich kurz vor der geburt ihres bruders von ihr geträumt hatte- sie sah nämlcih genau so aus...schwarze lange dichte haare, grosse blaue augen...;-)als wir in italien waren bekam sie immer komplimente für ihre strahlend blauen augen...mit zwei jahren verfärbten sie sich dann in hellgrün.:-)
ich hab immer ab dem zweiten kind vor neugier nicht mehr schlafen können was es denn wohl werden wird- und es mir auch immer sofort sagen lassen - ab dem zweiten.
ich hab es dann auch immer dem engsten kreis weitergesagt. ich fand da nie was dabei. erst als zwei freundinnen so ein riesengeheimnis draus machten sagte ich zu ihnen- warte mal beim nächsten kind da sag ich auch nichts!!!;-)
war aber nicht sooo lustig für mich. immer diese enttäuschung wenn die anderen es nicht erfahren durften...und mir kam sogar vor dass sie sich mehr freuten wenn sie es schon vorher gewusst hatten und ihre geschenke auf den namen und das geschlecht abstimmen konnten...!!!;-)
vorallem beim letzten kind brauchte ich ehrlich bis zur entbindung und fragte sogar den anästhesisten um seine meinung zwischen unseren letzten beiden auswahl-namen:-)
ich werde auch bei diesem kind mein outing verraten weil es mir selbst einfach mehr freude macht die menschen rundherum schon vorher an allem teilhaben zu lassen..;-)und das gilt auch für den namen....!!!;-)
ist einfach für mich schöner und gelassener so. es ist und bleibt sowieso unsere sache was wir entscheiden, da können tausende drumherum dreinreden- auch der anästhesist :-) er hatte bloss glück dass seine meinung meine bestätigte:-)
und beim geschelcht kann man sowieso nichts dran rütteln, also wieso nicht verraten??
bei einer freundin meinte sie, beim vierten sohn in einer reihenfolge wollte sie nicht verraten dass es wieder ein bub wird- weil sich sonst die anderen weniger freuen - weil sie ein mädchen erwarten würden...ich meinte noch, das klingt eher so als würde sie enttäuscht davon sein und sie sich unbedingt ein mädchen erwarten!!! ich sagte ihr auch dass cihe rste seit dezember mit dem urbia -eisprungkalender weiss wie ein mädchen "geht"- sie meinte lachend, ja wenn du dein mädchen hast beim nächsten kidn dann halte ich mich auch mal dran...!!!;-)
bin schon gespannt was es wird und ob ich endlich ein schlagendes argument für den eisprungkalender habe...!!!;-)
ich finde jonas passt wunderbar zu lukas.wenn du einen dritten sohn irgendwann mal bekommst kannst du ihn ja elias taufen.
lukas- jonas- elias.
klingt wie ein super dreiklang finde ich.
mit liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von germany 13.03.11 - 08:46 Uhr

Morgen,

das Geschlecht verraten wir nicht, weil dann wieder doofe Kommentare kommen. Egal was es wird.

Beispiel Junge: Ja, wenns ein Junge wird, dann wird der noch schlimmer als Lukas! (Mein Sohn ist nun mal ein Wirbelwind)

Bei zwei Jungs haste noch mehr Strsss als jetzt schon.


Mädchen: Wie ein Weib?

Mädchen sind doch voll die Zicken.



Mich nerven einfach von ihr und meinen Schwagern die blöden Kommis. Genau wie bei den Namen.

Elias sollte unser erster Sohn schon heißen und irgendwie hoffe ich, mich mit dem Namen durchsetzen zu können.;-)

Jetzt kamen von meiner Schwiegermutter natürlich auch blöde Kommentare wegen dem Zeitpunkt der Schwangerschaft. Und es wäre ja schon viel zu spät nach 7 Jahren usw.

Vor der Einshculung meines Sohne sim Sommer, waren wir bei der Grundschule unserer Wahl und sprachen mit dme Schulleiter. Sie war dabei, weil mein Mann an dme Tag arbeiten war und nicht mit konnte. So und irgendwie kamen wir dann auf Geschwisterkinder usw. und da meinte sie zu dem Schulleiter: NE DIE kriegt kein Kind merh!

Ich hab nur ganz ruhig gesagt, dass es meine Entscheidung wäre ob ich noch eines bekomme oder nicht. Wäre der Schulleiter nicht dabei gewesen, wäre ich mit Sicherheit nicht so ruhig geblieben!

Aber der zeitpunkt ist ja eh shclecht, weil meine Mutter ja stirbt. So, haben mir das beinahe alle aus dem Verwandten/bekanntenkreis gesagt. Meine Mutter ist schwer krank (ALS) und ja, sie wird sterben und es kann jeden Tag soweit sein, aber soll ich deshalb das Kind wegmachen?

Ich weiß das sich alle Sorgen machen und as nicht unberechtigt, aber die tun so, als würden die das Rehct haben über mein Leben zu bestimmen und einigen wäre es sicher lieber, wenn sie über mich bestimmen könnten-.

Die einzigen die Namen und Geschlehct erfahren sind meine Eltern. Meine Mutter, weil niemand weiß ob sie das kleine noch kennenlernen darf und mein Papa, weil er sich über einen Enkel natürlich ganz doll freuen würde. Er hat selber 3 Töchter und zieht jetzt meine zwei Nichten groß. Da war der erste Enkelsohn ja schon ein Highlight;-)



lG Franzi die gleich das Kaninchengehge baut mit Schatzii und die Kinder alle raus jagt zum spielen

Beitrag von serafina.nr.1 13.03.11 - 09:23 Uhr

etwas stress....;-)
naja ich würd versuchen es cool zu sehen:
wenn sie meinen es ist nicht der richtige zeitpunkt für ein kind da deine mutter schwer krank ist- ja mein gott lass sie reden. das klingt eher nach leuten die finden es ist nie der richtige zeitpunkt weil sie einem die kinder nicht gönnen.
und solche einmischungen würd ich mir verbitten. ich würd meine schwiegermutter mal sowieso nirgends hin mitnehmen wollen wo es ein offizieller termin für mich wegen einem meiner kinder ist. und dann würd ich ihr anschliessend wenn sie sich sowas leisten würde mal gleich die meinung sagen.
dass das absolut nicht in ordnung und nicht angebracht war, ich selbst für mich sprechen kann, etc.- und sie in zukunft nur mehr so oft wie absolut nötig sehen.
diese sprache ist am deutlichsten:-)
du hast recht wenn ich das gefühl hätte es ist mir wer nicht wohlgesonnen hätt ich auch keine lust darüber zu reden was es wird oder wie es heissen soll. allerdings hab ich mit diesen leuten auch nicht wirklich lust über was anderes zu reden:-)
versuche die zeit mit leuten die dich ärgern oder versuchen runterzuziehen zu verringern und bleib dabei dir ein umfeld zu suchen das dich motiviert udn unterstützt.
und: es gibt nie den perfekten zeitpunkt für ein kind, auch nicht für ein zweites kind, etc.- das muss jede/r selbst wissen wann der richtige zeitpunkt gekommen ist.und da würde ich mir auch jede einmischung verbitten...ich hatte mal eine freundin die seit dem zweiten kind immer sagte wenn sie hörte dass ich wieder schwanger bin: " gerade jetzt...!!!"-
ja gerade jetzt!!! und ich freue mich drauf!!!;-)
ihr fiel immer was doofes ein. ein kind kommt in eine neue schule, ein kidn kommt in den kindergarten, ein kind ist erst eineinhalb, ein kind ist erst zwei, ein kidn ist doch schon acht, ein kind ....etc etc.- ich hab sie dann direkt drauf angesprochen dass ich echt keine lust mehr hab ihr weas zu sagen wenn sie andauernd nur am meckern ist. ich verstand erst nach einem längeren gespräch dass sie zwei fehlgeburten auch jahre später noch nicht verkraftet hat, dass sie ein kidn abtreiben wollte weil sie dachte dadurch die beziehung zu ihrem mann zu verbessern (!!??) und dass sie sich eind rittes wünscht und ihr mann udn ihre mutter ihr grossen druck dagegen machen etc.- mit einem wort, sie kommt mit ihrem eigenen leben absolut nicht klar was das thema betrifft....natürlich lässt sie es dann unwillkürlich am erstbesten menschen aus der das was sie anscheinend nicht zu schaffen glaubt so einfach mir nichts dir nichts umsetzt ohne was gross auf die kommentare der anderen zu geben, egal ob jetzt euphorisch oder kritisch.
denn ich bekomm meine kinder auch nicht wegen denen die mir dabei zustimmen, sondern weil ich es will und ich es mir wünsche udn weil ich das grosse glück habe meine wünsche in diesem punkt mit grosser willensstärke und viel einsatz auch umsetzen zu können.
und viele kommen eben damit schon mal aus neid nicht klar. mir sind aber die die es toll finden auch nicht unbedingt lieber. am liebsten sind mir die die mit sich selbst zufrieden sind denn die werden kein problem damit haben mich so leben und entscheiden zu alssen wie ich es will, ob das jetzt alleinerziehend mit einzelkind ist oder eben eine familie mit acht kindern, ist letztlich egal. mir geht es um den grundsätzlichen respekt als individuum in meiner freiheit anerkannt zu werden so wie ich es bei jedem anderen menschen auch mache...!!!:-)
unterm strich hab ich eines gelernt: wer schimpft und lästert ist meist unglücklich. auch die die kritisch denken und mit sich zufrieden sind können ihre gedanken und zweifel so äussern dass es respektvoll klingt. letzten endes muss man mitleid haben mit allen die einen versuchen zu kränken, denn viel mehr als den anderen tun diese menschen sich selbst weh udn stehen sich selbst am meisten im weg...
nur wer slebst glücklich ist kann auch allen anderen ihr eigenes glück neidlos gönnen. nur wer satt ist kann zusehen wenn wer anderer isst...;-) ohne hungrig und grausam zu werden...;-)
mit liebem gruss!!
von serafina.

Beitrag von leona78 12.03.11 - 19:14 Uhr

Hallo,

also Jonas und Luisa gefallen mir ganz gut. Auch wenn der Name nicht wirklich selten ist, ich kenne in meiner Umgebung keine Kinder, die so heißen.

Wir bekommen eine Lina. Mein Favorit für einen Jungen wäre Linus gewesen. Aber nicht, weil er das weibliche Pendant zu Lina ist (siehe Stefan und Stefanie), sondern weil er mir schon immer gefallen hat. Früher fand ich noch Silas oder Simon schön.

lg

Beitrag von germany 12.03.11 - 19:17 Uhr

Lina ist auch so ein toller Name! Wenn ich nur wüsste was es wird, dann wäre das irgendwie leichter. Bei meinem Sohn war das damals so. Man spricht das ungeborene ja auch schon mit dem Namen an und merkt, ob der Name wirklich der richtige ist.

Beitrag von heike0479 12.03.11 - 19:44 Uhr

#klee
Justus
Mattis
Julius
Hannes
Jannis

#blume
Nele (war eines meiner Favorieten)
Pia
Louise (find ich ganz passend zu Lukas)

Liebe Grüsse, Heike mit Jan (4Jahre) & Lara (10Monate)

Beitrag von laramiamona 12.03.11 - 20:07 Uhr

Hey, hier mal einige Vorschläge...

-Julia
-Lea
-Anna
-Elena
-Nina
-Selina
-Alina
-Sophie
-Emma
-Leonie
-Nelee
-Isabella
-Emilia
-Sina
-Lara

-Ben #herzlich
-Elias
-Tim
-Finn
-Luca
-Noah
-Jan
-David
-Levin
-Timo
-Leon
-Nico
-Kai
-Lars



Liebe Grüsse laramiamona mit Ben + Leanne.

Beitrag von wolke79 12.03.11 - 20:59 Uhr

Hallo,

die Kinder meiner Schwester heißen

Lucas, Larissa und Jonas

Vielleicht was für dich??

LG Claudia

Beitrag von kleine1102 12.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo germany!

Hast ja schon einige Vorschläge bekommen, aber ich "werfe" trotzdem noch ein paar dazu ;-):

Mädchen:

LINA (hab' schon gelesen, dass Du den schön findest #pro)

ANTONIA

EMILIA

MARIA

CAROLINA

PAULINE

MARLENE

LIYA

JOSEFINE

MAGDALENA

SOPHIA

MIA

MARA


Jungen:

HENRY

ELIAS

VINCENT

LEN(N)

BEN(NETT)

JONATHAN

MARIUS

HEIKO

LOUIS

EMIL(IAN)

ANTON

HANNES

LEONARD

GABRIEL

VALENTIN

JASPER

LAURIN

HENRIK.


Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von yvy1981 12.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo,
unsere kleine heißt Sina Marie. Wird aber nur Sina gerufen, der Name ist noch ziemlich selten.
Wenn wir jetzt ein Mädchen bekommen wird es wahrscheinlich eine Hannah und wenns ein Junge wird nennen wir ihn Lasse.
Steht aber beides noch nicht 100% fest.
LG

  • 1
  • 2