Abendbrei und trotzdem nachts Hunger?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 18:06 Uhr

Hallo und einen schönen Samstag abend,

heute habe ich mal wieder eine Ernährungsfrage...habe ich schon mal ähnlich gestellt, jetzt haben sich aber die Rahmenbedingungen etwas geändert.
Tammo ( fast 9 Monate) bekommt abends Brei, Alnatura Grieß mit 1er-Nahrung angerührt. Allerdings ohne Obst, das mag er nicht, dazu trinkt er aber gut 100ml ganz dünne Saftschorle. Er isst den Brei gerne und auch reichlich, so ca. 220-250 gr. Den Brei gibt es um ca. 18 Uhr und um 19 Uhr geht er ins Bett.
Trotzdem wird er nachts gegen 4 /4.30 Uhr wach und möchte Milch haben. Wasser oder Saftschorle nimmt er zwar, aber trotzdem wird er kurz darauf wieder wach und will Milch. Da er ab dem Zeitpunkt eh bei uns im Bett schläft, scheint es nicht die fehlende Nähe zu sein. Aber kann er wirklich schon wieder Hunger haben? Er ißt tagsüber gut und reichlich, Mittags eine normale Portion Gemüsebrei plus Obst, nachmittags GOB und morgens und vormittags Milch. Dazu Wasser oder ganz dünne Saftschorle.
Nun frag ich mich, ob das Hunger ist oder Gewohnheit, denn bis vor ein paar Wochen hat er mit einer Flasche Pre-Nahrung bis 5 Uhr durchgehalten ( wach geworden ist er trotzdem zwischendurch, das ist nicht das Problem) und nun, trotz Brei, wird er früher wach? Nur Durst kann es auch nicht sein, denn er trinkt ja Wasser, wird aber ja trotzdem wieder wach. Deshalb haben wir ja schon extra die 1er-Nahrung besorgt, weil ich dachte, daß Pre nicht mehr reicht.
Nachts die Flasche vorenthalten ist auch blöd, denn dann weint er ordentlich und das will ich nicht, das muß nicht sein! Tips wie:" Laß ihn doch weinen" oder " das ist ein paar Nächte hart und dann geht es" habe ich schon reichlich bekommen, finde die aber brutal und kann und will das nicht. Meckern laßen...ok....aber richtig weinen und schreien...neee!
Was meint ihr...einfach die Flasche geben? Oder wäre das falsch?

Beitrag von unikat2208 12.03.11 - 18:15 Uhr

klar gib ihm die flasche..
meiner geht abends zwischen 6 und 7 ins bett und kommt die nacht wenns schlecht läuft 3mal...teilweise hat er durchgeschläafen,aber da verlass ich mich nicht mehr drauf..;)
und er bekommt seine milch..warum auch nicht

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:39 Uhr

Danke für die Antwort....das entspricht auch meiner Vorstellung!

Beitrag von luna99 12.03.11 - 18:20 Uhr

Gib ihm einfach die Flasche, vielleicht steckt er ja auch geade in einem Schub, ich denke Kinder in dem Alter brauchen das einfach noch. und von 18 Uhr bis 4 Uhr ist doch auch schon lang.

Meine ist genauso alt isst allerdings bislang nicht wirklich viel und ich stille nachts alle 3-4 Stunden, wenn sie Zahnt auch öfter. Ich würde mir auch garnicht den Streß antun mit schreien lassen, man selber will doch auch schlafen.

LG luna mit Anna Lena 8 1/2 Monate

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:40 Uhr

Vielen Dank für die Antwort...das entspricht auch meinem Bauchgefühl!

Beitrag von berry26 12.03.11 - 18:20 Uhr

Schlafen hat nichts mit Essen zu tun! Dein Kleiner wacht nicht auf weil er Hunger hat sondern er wacht auf weil er noch nicht durchschlafen kann und bekommt dann Hunger!

Sättigung hat mit dem Schlafverhalten NICHTS zu tun! Das ist ein Ammenmärchen.

Das Durchschlafen im ersten Lebensjahr ist übrigens auch nicht von der Natur gewollt! Es ist besser für die Kleinen wenn sie öfters aufwachen!

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:40 Uhr

Danke für die Antwort! So rum habe ich es noch nicht betrachtet.

Beitrag von kathrincat 12.03.11 - 18:32 Uhr

wenn er nachts hunger hat bekommt er was auch später noch, milch ist locker bis 2 jahren nachts immer wieder möglich, auch später essen in der nacht ist normal.

pre und 1er machen beide gleich lang satt!!!!

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:41 Uhr

Danke für die Antwort. Die Sättigung ist tatsächlich gleich, daher kann ich auch wieder Pre geben. Und er bekommt einfach weiterhin seine Flasche und alle schlafen wieder gut!

Beitrag von kathrincat 13.03.11 - 09:23 Uhr

du kannst auch bei der 1er bleiben, es sind beide anfangs/dauermilch! welche du gibst ist egal

Beitrag von de.sindy 12.03.11 - 19:51 Uhr

benito bekommt auch 18uhr seinen brei und kommt das erste mal schon so gegen 22/23uhr und dann nochmal halb vier/ um vier.
manchmal sogar noch öfter. also schätz dich glücklich mit dem einen mal gegen 4uhr. das wäre ja traumhaft.
gib ihm einfach seine milch und mach dir darüber keine gedanken. irgendwann wird er sie nicht mehr brauchen.
LG

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:42 Uhr

Danke Dir für die Antwort...so werde ich es auch machen.

Beitrag von woelkchen1 12.03.11 - 20:00 Uhr

Du verlangst viel zu viel. Babys sind keine Erwachsenen.

Dein Kind schläft 9 Stunden (!!!!) und hat 10 Stunden zwischen 2 Mahlzeiten, und das in einem Alter, wo noch wöchentlich an Gewicht zugelegt wird und die Kinder ständig wachsen! Du vergleichst mit dir-und das ist falsch! Du mußt nicht ununterbrochen wachsen und zunehmen!

Diese Zeiten find ich für ein Kind in dem Alter absolut fantastisch, also denke um und freu dich drüber, anstatt damit zu hadern.

Meine Tochter hat zeitweise abends 2 Stullen, Käsestangen, Gurke und Tomate, 1 Würstchen und danach noch einen Joghurt mit Obststücken gegessen- doppelt so viel wie ich, und kam trotzdem 3x in der Nacht zum stillen. Und das, obwohl sie in meiner Armbeuge geschlafen hat- an fehlender Nähe kann es also auch nicht gelegen haben.

Meine Meinung- laß dem Kind die Milch und akzeptiere, dass Babys anders funktionieren!

Beitrag von missinsomnia 12.03.11 - 20:45 Uhr

Danke Dir für die Antwort. Erwartungen habe ich gar keine, ich habe mich lediglich verunsichern lassen und nicht mehr wirklich auf mein Gefühl gehört. Ich war einfach etwas verwundert und habe ein paar Leute gefragt...mit dem Resultat, daß ich mehr darüber nachgedacht habe, als es notwendig gewesen wäre. Die Antworten hier entsprechen meinem Bauchgefühl und bestätigen mich eigentlich nur!
Er bekommt einfach seine Milch und alle können wieder zusammen kuschelig schlafen.:-D

Beitrag von woelkchen1 12.03.11 - 20:47 Uhr

Na das hört sich doch gut an! Aber ich weiß, wie andere Leute einen verunsichern können! Zum Glück lassen sie mich jetzt beim 2. Kind in Ruhe- das ist wesentlich entspannter!;-)