Brachte jemand sein Kind in der 35. SSW zur Welt?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von biba1983 12.03.11 - 18:26 Uhr

Hallo.
Ich bin zum 3. mal schwanger. Meine 2 Jungs kamen fast termingerecht zur Welt.
Ich bin heute in der 34+3 SSW. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, das meine kleine Prinzessin raus will.
Hab seit gestern einen Druck nach unten, Dauerziehen ( beim Schambein ) und ab und zu Schmerzen beim Ischiasnerv. Ab und zu stechen in der Scheide.
Sie tobt auch sehr wild im Bauch.

Wie ist es, wenn ich jetzt entbinden würde? Müsste ich da speziell in eine Klinik mit Neugeborenstation? Oder könnte ich in einer normalen Entbindungsstation hin?
Wie gehts den Kleinen die in der 35. SSW zur Welt kamen? Atmung? Schlucken, trinken? Wärme halten....
Wie lange müsste sie auf einer Frühchenstation bleiben?
Kann man dann überhaupt stillen???

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

LG, Biba

Beitrag von biba1983 12.03.11 - 18:28 Uhr

Ach ja, sie ist mit den Köpfchen schon nach unten ( aber noch nicht fest- stand vor 10 Tage ), ist ca 46 cm groß und gute 2200 gramm schwer ( vor 10 Tagen )..........
Mumu noch zu....

Beitrag von anjockel 12.03.11 - 18:41 Uhr

Hallo, ich hab zwar 35+4 SSW entbunden (Zwillinge) aber ich weiß ganz genau das ich ne wOCHE früher dran war. Ich weiß den Tag genau als sie entstanden sind :-p
Laura wog 2465g/48cm und Julian 2420g/50cm
Laura hatte nach der geburt ne Anpassungsstörung, sie hat zwar geatmet, aber nach 5 Min. wollte sie nicht mehr. Sie war auch die Erstgeborene und total schlapp. Julian hatte keine Schwierigkeitem mit der Atmung.
Laura lag 20 Min. im Inkubator mit CPAP-Unterstützung damit sie sich erholen kann. Danach sind beide ins Wärmebett zusammen. Sie konnten nach 2-3 Tagen die Temperatur halten. Hatten aber von Anfang an ne Trinkschwäche und waren sondiert. Insgesamt waren sie 16 Tage auf der Frühchenstation.
Ich glaub alles vor 36. SSW muss in einje Klinik mit Frühchenstation #kratz
Stillen ging gar nicht, denn durch die Trinkschwäche waren sie viel zu schlapp. Wir haben ja für 60ml Milch schon 90 Minuten gebraucht eh die Flasche leer war :-(. Ich hab aber abgepumpt und somit erhielten sie meine Muttermilch.
Ich hoffe ich hab Dir bissl weitergeholfen. Bleib tapfer und lass Deine Prinzessin noch ein wenig im Bauch.

GLG Anjockel+Twins Laura und Julian #winke

Beitrag von ratz-u-ruebe 12.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo Biba,

mein Sohn kam im November bei 34+1 auf die Welt !! Er atmete direkt alleine, kam aber vorsorglich für 2 Wochen auf die Neo, weil er noch ein paar Herzabsacker hatte. Der Sauerstoffgehalt wurde nur die ersten 48 Std. überprüft und war immer top. Im Krankenhaus habe ich nicht gestillt sondern abepumpt - es war zu anstrengend für ihn, zu stressig für mich und ich wollte keine Magensonde riskieren (hatte es ein paar mal ohne Erfolg probiert) ! Nach 2 Wochen hatte er dann fast sein Geburtsgewicht von 2.480 Gramm erreicht und wurde entlassen . Ich war schon nach 5 Tagen entlassen worden.

Dann kamen wir nach Hause und von jetzt auf gleich habe ich ihn angelegt und er brauchte gar keine Flaschen mehr !! Aber ich glaube, das umstellen von Flasche auf Brust verläuft nicht immer so reibungslos wie bei uns ! Ich war vorher zwar überzeugt davon, dass wir es schaffen, aber mit dieser Schnelle hatte ich nicht gerechnet.

Ich würde in dieser Woche auf jeden Fall eine Klinik mit Kinderintensiv wählen - es wäre doch schrecklich, falls ihr in verschiedenen Krankenhäusern liegen würdet !!

Die Dauer des Krankenhausaufenthaltes wäre sicherlich individuell immer verschieden. Meine Tochter kam bei 36+0 und war ein ganz spätes Frühchen - sie lag von Anfang an bei mir und wir mussten nur 1 Woche wg. der Gelbsucht im Krankenhaus bleiben !!

Ich drück Dir die Daumen, dass die Dame noch ein bißchen drin bleibt !! Alles Liebe ,

Vanessa mit Finja und Max, der morgen 17 Wochen alt wird und mittlerweile ein kleiner Moppel von über 6.000 Gramm ist !! #winke

Beitrag von besser-gehts-nicht 12.03.11 - 19:04 Uhr

Jepp ich

34+1 geb mit 3100 gram 49 cm
Er war fit und konnte nach einer Woche mit Heim.

LG

Beitrag von meringue 12.03.11 - 19:07 Uhr

Wenn sie zeitgerecht entwickelt ist und die Entbindung gut verläuft, kannst du sie vllt gleich mit nach Hause nehmen. So als erfahrene Mutter.;-)
Frühchen in dem Alter sind eigentlich nur ein bisschen kleiner und nicht unbedingt krank.

Alles Gute!

Beitrag von angelbabe1610 12.03.11 - 19:13 Uhr

Hallo #winke
Semih kam in 35+1 nach vorz. BS. Er wog 2530g, war 47cm, KU 32cm. Er hatte keine Anpassungsstörungen. Er durfte sogar 3 Std bei uns im Kreißsaal kuscheln #verliebt (hatte große Angst, dass sie ihn direkt mitnehmen :-() Allerdings durfte er nicht zu mir aufs Zimmer, sondern musste bis zur vollendeten 36. Woche auf die Neo. Das ist in dem KH so üblch, dass auch fitte Frühchen erstmal überwacht wurden.
Dann durfte er heim.
Hängt wohl auch vom KH ab. Aber ich find die Überwachung gut. Das nahm mir etwas die Angst!
LG und alles Gute #klee
Alexia und Semih

Beitrag von nine-09 13.03.11 - 12:23 Uhr

Bei mir platzte die Fruchtblase,unerwartet,bei 35+6. Ich wusste ein Krankenhaus ohne Kinderstation nimmt mich nicht und ich wollte meinen Sohn in guten Händen wissen. Ich habe mich dazu entschieden gehabt weiter weg ins KH mit Kinderstation zu gehen. Allerdings wusste ich auch nicht ob mein Sohn gesund sein wird.

Er ist dann bei 36+1 nach zweimaliger Einleitung geboren und war fit und gesund.

LG Janine

Beitrag von maline.kaiser 13.03.11 - 16:33 Uhr

Hallo Biba,

Lilith wurde bei 35+0 wegen einer Gestose geholt. Sie war ein kleiner Riese (52 cm, 3720 g) und musste leider für 3 tage auf die Neointensiv und weitere 4 Tage auf Säuglingsstation - sie hatte Probleme mit der Sauerstoffsättigung und ihre Entzündungswerte waren erhöht.

Also an deiner Stelle würde ich lieber in ein KH mit Säuglingsstation.

LG
Maline

Beitrag von esha 13.03.11 - 18:32 Uhr

Huhu,
mein Kleiner kam vor 2 Wochen bei 35+3 per KS zur Welt und hatte Gott sei Dank keine Probleme! Er hat spontan geatmet, konnte die Tempi gut halten und musste nicht in die Kinderklinik.
LG esha mit 2 Engeln im Herzen und Jonathan Felix fest im Arm

Beitrag von uli_loos 14.03.11 - 21:05 Uhr

hi biba

hab bei 34+0 einen KS gehabt. nils hatte 44cm und 2120g.
ich lag vorher wegen meinem blutdruck schon im kh und wurde "vorsorglich" informiert, was passiert, wenn er jetzt käme.
ich war in nem renomierten kh in der nächst größeren stadt, mit sehr guter babystation (das kh in meinem ort hatte keine kinderstation).
man meinte, ab 36+0 müssen die babys nicht zwingend auf die its, es sei denn, es treten komplikationen auf. dann kommen die kleinen zur überwachung hin.
unser nils mußte auf die its, weil er zum einen schon 34+0 kam und weil er beim ruotine-ctg schwankungen bei den herztönen hatte. er blieb da 14 tage.
am anfang bekam er frühchennahrung per flasche, später dann meine muttermilch, welche ich abgepumpt hatte.
zuhause haben wir anlegen versucht, aebr war zwecklos. sein mund war viel zu klein für meinen großen "nippel" :-p und er kannte es ja auch nicht. meine hebi meinte, es kann wochen dauern, bis man sie umgewöhnt. mir war das zu stressig. er hat dabei nur geweint. seit dem gibts flasche. aber meine hebi meinte auch, wenn die auf der frühchenstation wenigstens einmal am tag angelegt hätten, wäre er ein brustkind geworden. naja, flasche hat den vorteil, papa muß mehr helfen #huepf

ich würd mal beim gyn zum ctg schauen oder direkt drauf ansprechen. und mir war bei der kh-wahl die medizinische versorgung am wichtigsten. das wird ja meistens auch bei den kreißsaalbesichtigungen mit erklärt. und wenn das kh ne kinderstation hat, bei der immer mindestens ein kinderarzt und/ oder ein kinderchirug im haus ist, wird das reichen. dann ist da auch meistens ne its dabei.

viel glück
uli und nils ( mitlerweile schon 4 monate alt)