Eine Horrorgeburt und nach 19 Stunden ein Glückliches Ende

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von aylin-89 12.03.11 - 18:30 Uhr

Endlich komme ich auch dazu meinen Geburtsbericht zu schreiben

Der errechnete ET war der 30.12.2010 und die Geburt war am 07.01.2011


2 Wochen vor dem errechneten ET hatte ich schon leichte Wehen die aber immer nach einem heißen Bad wieder verschwunden waren. Dann aber die Nacht vom 20.12 - 21.12 hab ich bemerkt das der Schleimpfropf abgegangen ist aber ohne Blut.
Hab mich natürlich total gefreut das sich etwas tut. Aber die freude hat nicht lange gedauert immernoch keine Wehen.
Am 29.12.2010 hatte ich gehofft dass das mein letzter FA termin war. Die FÄ hat mich untersucht der mm war nur bei FK
und noch einen Ultraschall gemacht 49cm und 3950g.Dann hat sie mir den mm geweitet vielleicht die hoffnung das sich etwas tut aber nix.

Am ET musste ich zum KH zur CTG kontrolle es war nur eine Wehe da und wurde wieder nach Hause geschickt.
Der Arzt hat mir gesagt das bis ET+7 nix tut Eingeleitet wird.
Es kotzte mich an immer am zweiten Tag zum FA musste. Es tat sich immernoch nix.

Dann am 06.01.11 musste ich morgens früh um 7:30 Uhr im KH erscheinen zur Einleitung.
07:30Uhr im Kreißsaal erschien wurde sofort 30min CTG geschrieben keine Wehen. Habe dann eine Tablette bekommen und wieder 30min
CTG wieder keine Wehen. Um 09:00Uhr wurde mir ein Bett gefertigt und ich durfte auspacken. Um 10:30Uhr wurde ich wieder ans
CTG angeschlossen 30min 1 2 Wehen waren da aber nicht spürbar. Anschließend habe ich wieder eine Tablette bekommen und wurde wieder ins Zimmer geschickt. Um 12:30Uhr wieder 30min CTG und wieder keine Wehen. Dann kam noch meine Mutter und haben etwas geplaudert
Sie ist nach Hause gegangen, um 14:00Uhr endlich die erste spürbare Wehe hab mich natürlich total gefreut. Um 14:30 wurde wieder CTG geschrieben
und tatsächlich Wehen sind sichtbar um 15Uhr hab ich wieder eine Tablette bekommen und dann mm kontrolle fingerduchlässig
es ging dann bis zum abend immer so weiter.

Am abend gegen 18:00Uhr wurden die Wehen stärker die nicht mehr so schön waren bin dann 1 2 std im ganzen KH gelaufen und bei jeder Wehe mich irgendwo festgehalten und veratmet. Um 21Uhr war ich wieder auf ´s und wollte etwas schlafen aber es ging nicht. Wieder aufgestanden und im Zimmer hin und her gelaufen bei jeder Wehe bin ich in die hocken gegangen und veratmet. Die Wehen kamen immer häufiger und bin dann zum Keißsaal gewatschelt.
Und CTG wirde geschrieben wieder mm kontrolle und der schock fingerdurchlässig es hat sich nix getan.
Irgendwann im Mitternacht kamen richtige Wehen das ich diesmal schreien musste die Wehen kamen diesmal 2 mal die Minute. Um 02Uhr musste ich dringend zur Toilette und hab die Hebamme gerufen die mich hingebracht hat. Und schock Blut, hab natürlich sofort die Hebamme gerufen
und die meinte es wäre normal weil sich der mm weitet. Wieder ans CTG um 04Uhr morgens mm kontrolle und 3cm die Hebamme hat mich gefragt ob ich
die PDA möchte hab natürlich sofort "ja" gesagt um 05Uhr kam eine Ärztin und 2 weitere Hebammen und bei jeder Wehenpause wurde die Sprizte angelegt.
Nach 15-20min waren die Wehen weniger schmerzhaft, um 06Uhr wieder mm kontrolle 9cm. Die Hebamme hat mich gefragt ob ich schon Presswehen habe, es waren
aber keine.

Um 06:15Uhr wieder mm kontrolle endlich 10cm und tatsächlich spürbare Presswehen. Es kam eine Assistantsärztin und noch 3 Hebammen und durfte schon kräftig
mitschieben um 8:50Uhr war leicht der Kopf zu sehen. Aber ich hatte keine Kraft mehr und hab keine Luft bekommen. Es wurde eine Oberärztin gerufen.
Es wurde Blut von dem kleinen entnommen um den PH-wert zu messen alles war i.O. Dann hat die Oberärztin die Sauglocke genommen und an den Kopf dem kleinen
festgemacht und kräftig gezogen und der kleine war geboren genau um 09:15Uhr aber er hat nicht geschrien und nicht geatmet er war ganz blau
die Hebamme hat ihn sofort mitgenommen und nach 15 20 min kam er wieder. Meine Mutter hat mir erzählt das er fast gestorben wäre aber ich hab nix mitbekommen.

Wurde dann noch zugenäht und durfte mit meinen kleine kuscheln...

Die Daten

57cm
3850g
36,5KU


Und jetzt schläft mein kleiner neben mir so friedlich und so süßßßß...Bin total glücklich das ich Mutter geworden bin und liebe meinen kleinen
über alles..
Danke für´s lesen wünsche allen einen schönen Tag und eine schöne Geburt die noch nicht entbunden haben


lg#verliebt
aylin und Efe Nebi im arm heute 2monate und 5Tage alt

Beitrag von vivi8 13.03.11 - 18:05 Uhr

war doch eigentlich ne schöne geburt :-)
ich freu mich für dich :-)

Beitrag von josi-emil 13.03.11 - 23:16 Uhr

herzlichen glückwunsch!!!
das kleine ist sehr süß!!