Umfrage - Eure feste Ausgaben?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von janavita 12.03.11 - 18:39 Uhr

Hallo....

mich würde einfach interessehalber und vielleicht auch mal zu sehen, wo wir mit unseren Ausgaben liegen - im Bereich durchschnittlich oder ehe hoch - interessieren, wie hoch Eure monatlichen Festausgaben sind?

Wo und wie man wohnt soll hier nicht unbedingt genannt werden. Aber wie viel Personen im Haushalt wäre schon wichtig---

Wir sind 4 Personen und haben jeden Monat 3.200,- € an feste Ausgaben. Ich bin überzeugt, dass dass Durchschnitt ist, meine Freundin meint zu hoch

Ist alles drin - von Versicherungen bis zum Nebenkosten ...

Kleidung, Essen etc - ist nicht drin, da immer abweichend ist...

Wie ist das bei Euch?

Danke... bin gespannt was raus kommt.... hoffe ich gewinne - es steht Flasche Martini für heute Abend im Spiel...
#fest #danke


Beitrag von blonde.engel 12.03.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern und habe 1250€ feste Ausgaben.
Das setzt sich wie folgt zusammen (Zahlen gerundet):

30 € Rentenversicherung
16 € Kabelfernsehen
58 € Krankenzusatzversicherung
18 € GEZ
14 € Verein
160 € Kindergarten
40 € Tennis
550 € Miete
70 € Telefon, Handys, Inet
80 € Strom
150 € Rate Auto
60 € feste Sparrate

Übrig bleiben pro Monat 800 € zum Leben und was übrig bleibt wandert (manchmal) aus Konto ;-)

LG
Jenny

Beitrag von frau_e_aus_b 12.03.11 - 18:53 Uhr

Hallo...

bei uns (2Erw. und 1 Kiga-Kind) sind es um die 2000Euro, dazu kommen dann noch Einkäufe (Lebensmittel etc), Sprit und Freizeit und was man sich so zwischendurch mal gönnt, aber nicht jeden Monat braucht (Kleidung,Deko...)

LG
Steffi

Beitrag von sonnenkind.2000 12.03.11 - 18:56 Uhr

Hallo,

wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder und haben aktuell 1.031 Euro an Fixkosten. Darin sind sämtliche Wohnkosten enthalten (Warmmiete, Strom, GEZ und Internet/Festnetz), diverse Versicherungen und KfZ-Steuer, Betreuung (Gebühren und Essengeld) für die Kinder sowie das Taschengeld für uns vier.

Lediglich die variablen Kosten wie Ernährung, Gesundheit, Körperpflege, Kleidung, Handykosten, Freizeit, Schule... eben alles, was monatlich nicht konstant ist... gehen extra.

Beitrag von besser-gehts-nicht 12.03.11 - 18:59 Uhr

Haus 1200
Strom 120
Wasser 150
Benzin 400
Versicherungen 200
Kindergarten 360
Ganztagsschulen 600
Essen, Kosmetik 2000
Klamotten 400

Unterm Strich 5000 und paar zerquetschte.

Wir sind 6 Personen

Beitrag von weiblich-ueber-30 12.03.11 - 19:02 Uhr



Hallöchen,

unsere Ausgaben liegen bei knapp 1600 € ohne Essen, Kleidung und Benzin.

Wir sind 5 Personen, wohnen aber auch zur Miete auf 150 qm und das recht günstig.

Würde ich die Ausgaben, die nur einmal Jährlich kommen, umlegen, dann kämen noch mal 100 € pro Monat dazukommen.

Mich würde interessieren ob Du von Eigenheim oder Mietwohnung ausgehst.


Viel Spaß beim Martini #glas


w-ü-30

Beitrag von janavita 12.03.11 - 19:20 Uhr

Hallo... das ist mir eigentlich egal, weil man kann zur Zeit genau so viel für Eigenheim ausgeben, wie für eine Wohnung... Wir wohnen zur Miete.. Man kann ja natürlich Großstadt mit Land auch nicht vergleichen, deswegen ist die Umfrage allgemein.... ;-)

Meine Freundin ist meine Nachbarin - und der Unterschied in Ausgaben ist echt groß... Wir haben mehr - deswegen ist sie der Meinung, wir haben zuviel... ist aber in meinen Augen nicht so... Mal sehen, wer heute von uns Martini ausgibt #fest

LG Janavita

Beitrag von lena1309 12.03.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

wir wohnen zur Miete, dass muss dazugesagt werden, denn dadurch sind unsere Kosten geringer, weil Kredite da ja teilweise wegfallen.

Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder und wir haben in einem Monat mit KFY, GEY usw. etwa 1350 Euro an festen Ausgaben.

Bei deinem Betrag musste ich schon lachen, denn soviel haben wir nicht mal als Einkommen, da mein Mann im Moment noch Alleinverdiener bei uns ist.

Und ich tippe mal, deine Freundin kriegt die Flasche, aber ist ja auch egal, euch beiden Prost und viel Spass.
M.

Beitrag von lena1309 12.03.11 - 19:10 Uhr

Es sollte GEZ und KFZ heissen, Mist Tastatur. Schon wieder verstellt.

Beitrag von lene77 13.03.11 - 13:32 Uhr

*lach* ...

ich wollte gerade schreiben "du bist das doch die mit der Problemtastatur" :) ...


Scheint ja aber wieder zu funktionieren ...
mit ein paar Ausnahmen ;)

LG, Lena

Beitrag von janavita 12.03.11 - 19:27 Uhr

Abend und #fest

wir wohnen auch zur Miete und die Miete allein + Nebenkosten und Strom liegen bei 820,- € und es ist nicht die schönste Gegend in der Stadt ;-)

Dazu kommen 2 Autos mit Vollkasko - eins davon ist durstiger Spritschlucker mit 4.4 Motor und tankt pro Woche 60-80 €... :-[ Männer - und deren Schw**verlängerung #rofl #klatsch

Sonst haben wir nichts weiter wie Luxusausgaben oder ähnliches...

Deswegen meinte ich - egal wo egal wie - sondern allgemein.... ;-)

Bis jetzt in Beiträgen bin ich in Führung - wird um 21:00 Uhr ausgewertet, wenn Kinder im Bett sind... #fest#fest#fest

LG

Beitrag von lena1309 12.03.11 - 19:53 Uhr

Unsere Miete mit allen Nebenkosten, also auch Strom, liegt hoeher, aber wir haben nur 1 Auto und das wird das Ego des Mannes nicht polieren, ist ein Corsa, nicht mehr ganz neu.;-)

Aber eigentlich geht es hier ja eh um den Martini und da muss man hier nicht streiten.;-)

Also #glas hoch, wenn ihr die Kinder im Bett habt.

LG
M.

Beitrag von claus 12.03.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

wir wohnen zur Miete und haben 1250,- Fixkosten + 200 ,- KIGA und 500,- Haushaltsgeld und Benzin. Mein Mann braucht noch 200-300 ,- für seine Zigaretten :-(.

Ich finde 3200,- auch sehr hoch.

LG

Claudia

Beitrag von janavita 12.03.11 - 19:34 Uhr

Abend... also in den 3200,- schon mal alleine die Miete (inkl. NK + Strom) und Kinderbetreuungskosten von insgesamt 1185,- € drin...dann kommen 2 Autos hinzu mit VK-Vers. bleiben 1895,- für den Rest und da ist der Rest drin - für 4 Person wo jeder schon allein Lebensversicherung und Sparbeträge hat finde ich nicht viel... :-D

LG

Beitrag von pauli1983 12.03.11 - 19:58 Uhr

Mein Mann und ich haben nun ein Einkommen von etwa 3200 Euro. Feste Ausgaben 2200 Euro. Es bleibt uns etwa 1000 Euro monatlich zum Leben. Ich muss deiner Freundin recht geben.

Wünsch euch einen netten Martini- Abend ;-)

Beitrag von susannea 12.03.11 - 20:08 Uhr

Feste Ausgaben haben wir mit 4 Personen 2000 Euro durchschnittlich je Monat.

Beitrag von danaz 12.03.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

2300 € monatlich Fixkosten für 3 Personen (Sohn 6 Jahre). Ab September mit Hortplatz (zur Zeit ein beitragsfreies Jahr) sind es dann etwa 2425 €.

Gruß danaz

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.03.11 - 20:17 Uhr

An festen Ausgaben habe ich persönlich:

Kfz-Versicherung, vierteljährlich: 130 Euro
Kita-Beitrag 1/2: 60 Euro
Kita-Essen+Getränke (ca. 1/2 Anteil): 15 Euro
Haftpflicht, jährlich: 50 Euro
Autosteuer, jährlich: 135 Euro.

Alles andere variiert. Also Lebensmittel, Benzin, Kleidung. Miete zahlt mein Freund.

Beitrag von vwpassat 12.03.11 - 20:58 Uhr

Ich finde das eindeutig zuviel.

Beitrag von claudia_1984 12.03.11 - 22:00 Uhr

guten abend

war im ersten moment über eure fixkosten geschockt, weil die so hoch sind

unsere fixkosten liegen bei 870,70€

darin enthalten:
Miete 680€
strom 64€
KHtagegeldversicher für die kids 23,80€
bus 50,40€
teegeld kita 2,50€
telefon 50,00€

Benzin fällt weg, da kein auto
Kita kostet bei uns in Rheinland-pfalz nichts
hausrat und haftpflicht zahlt meine mama

achso wir sind 2 erwachsene und 2 kleinkinder (2 und 3 jahre)

lg claudia mit james und luca

Beitrag von susannea 13.03.11 - 07:57 Uhr

Naja, das kommt ja immer darauf an. Deswegen einen Vergleich zu ziehen ohne Wohnsituationen zu berücksichtigen ist totaler Schwachsinn!

DAs was du an Fixkosten hast, liegt unter dem, was wir jeden Monat für unser Haus abzahlen und somit liegen die Fixkostne natürlich mindestens doppelt so hoch!

UNd wenn dann z.B: bei euch noch die Kita wegfällt, die bei uns mit ca. 150 Euro zu Buche schlägt und die Krippe und das noch günstig ist (kennen Preise mit 600 Euro für ein Kind!) dann merkt man, dass die Fixkosten so gar nciht zu vergleichen sind!

Beitrag von perserkater 12.03.11 - 22:53 Uhr

Hallo

ca 900€....hast du ein Eigenheim was abbezahlt werden muss? Wenn nein, dann gewinnt deine Freundin. Der Durchschnitt verdient nicht mal 3200€.

LG

Beitrag von mamavonyannick 12.03.11 - 23:15 Uhr

Für WEN zu hoch? Wenn ich mtl 10.000€ zur Verfügung hätte, dann wären meine Fixkosten sicherlich auch viel höher als sie jetzt sind. Im Regelfall passt man seine Kosten doch dem Einkommen an. Wenn ihr also 3000€ max, verdient, dann liegen deine Fixkosten eindeutig zu hoch.;-):-p

vg, m.

Beitrag von rosaundblau 13.03.11 - 07:52 Uhr

Ob Eure Fixkosten zu hoch sind hängt nicht davon ab was der Durchschnitt an Fixkosten zu tragen hat, sondern ob Ihr über entsprechendes Einkommen verfügt und welchen Anspruch Ihr habt.

Wir 2 E, 1 K, haben z.B. relativ hohe Fixkosten, gemessen an den Angaben aus den anderen Antworten, ABER
1. Verfügen wir über ein entsprechendes Einkommen
2. haben wir einen hohen Anspruch an Versicherungen, einige hier haben wenn überhaupt eine Haftpflichtversicherung. Das ist uns zu wenig! Wir dagegen sind ganz gut abgesichert, Leben, Unfall, Rechtschutz, Hausrat, BUZ, Zahnzusatz, Krankenzusatz etc.
3. Wir leisten uns 2 Autos, benötigen diese aber auch!
4. Im Bereich Wohnen sind wir recht sparsam. Unsere Wohnung ist sehr schön, aber überraschend günstig.
5. Dafür sind wir wahre Stromverschwender. Hobby, Trockner, PC

Uns ist wichtig, dass die Fixkosten nicht das gesamte Einkommen betragen, eine ordentliche Sparrate und Geld für regelmäßige Freizeitaktivitäten muss gegeben sein.

Darüber hinaus hätten wir in der Not, außer im Bereich Wohnen, ein enormes Einsparpotenzial.

Die erste Frage ist also:

Was will ich mir leisten?

gefolgt von:

Was kann ich mir leisten?

Ob Eure Fixkosten damit hoch oder zu hoch sind könnt Ihr Euch nur selber beantworten. Das Eure Fixkosten höher sind als das Haushaltseinkommen so mancher Familie steht wohl außer Frage.

vg rosaundblau

Beitrag von cooky2007 13.03.11 - 21:43 Uhr


Super geantwortet!

Bei uns ist es in den Punkten 1-3 ähnlich.
Wir haben sicherlich sehr hohe Fixkosten, sind aber trotzdem in der Lage, Sondertilgungen zu leisten und gelcihzeitig anzusparen.

Im Bereich Wohnen geben wir seit dem Eigenheimbesitz einw enig mehr aus - qualitativ hochwertig, massiv. Dafür aber gezielt und - eins nach dem anderen.

  • 1
  • 2