Vorsorge

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 19:08 Uhr

Wer von euch sorgt auch vor ?

Wir haben für mindestens 3 Monate Vorräte-----und wir haben Gold gekauft und kaufen zur Zeit Silber als "Handgeld."

Als nächstes werden wir einen "Kanonenofen" kaufen und mindestens für 2 Jahre Kohle "bunkern."

Dazu haben wir uns einen Gaskocher und eine Gasflasche zugelegt.

Wir sind also für alle Fälle gerüstet.
Sorgt ihr auch vor ? ------------oder habt ihr keine Angst vor der Zukunft ?

Beitrag von neohne 12.03.11 - 19:26 Uhr

Wenn die Welt unter geht nützen deine Vorräte nix mehr

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 19:31 Uhr

Das stimmt. Aber die Welt geht ja nicht gleich unter-------davor kann es einem noch lange Zeit ziemlich dreckig gehen.

Beitrag von mhhh 12.03.11 - 19:38 Uhr

ich weiß jetzt echt nicht ob ich lachen oder weinen soll.....zum einen ist es irgendwie traurig,dass es welche gibt,die solche angst vor der zukunft haben aber warum? was denkt ihr wird passieren?
und zum anderen ist es zum lachen weil man es sich echt nicht vorstellen kann das es sowas gibt. guckt ihr zu viel fernsehen?
sterben müssen wir irgendwann sowie so und selbst wenn man sich wie ihr irgendwie "vorbereitet" muss es ja noch lange nicht heißen,das es was nützt,weil wir alle nicht wissen was mit der welt eines tages passieren wird.
also ich genieß mein leben und mach mir nicht so negative gedanken sondern koste es voll aus.

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 22:23 Uhr

Ich genieße mein Leben auch---aber ich denke, du hast keine Vorstellung, wie lange das Sterben dauern kann .

Was ist z.B., wenn der Euro von Heute auf Morgen den Wert verliert ?!
Dann kannst du nichts mehr kaufen.
Was schadet, es, wenn man da für einige Wochen Lebensmittel im Haus hat ?!

Beitrag von dore1977 12.03.11 - 19:44 Uhr

Vor was genau habt ihr den Angst ??????

Das klingt sehr danach als würde Euch vor lauter Angst die Lebensqualität verloren gehen.

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 20:10 Uhr

Unsinn. Wir lieben das Leben und lassen es uns gut gehen.
Aber was hindert uns daran, etwas Vorsorge zu betreiben?!

Was ist z.B. wenn der Euro von Heute auf Morgen nichts mehr wert ist ?!
Das kann schnell kommen.

Beitrag von dore1977 12.03.11 - 20:41 Uhr


Das ihr Gold und Silber kauft kann ich ja noch verstehen aber was soll das horten von Lebensmitteln und Kohle und dann in diesen Mengen ????

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 22:03 Uhr

Finde ich jetzt nicht soooo viel. Wir gehören eben noch zu einer Generation, der es nach dem Krieg nicht so gut gegangen ist.
Ich hatte noch gefrorene Zehen, weil meine Eltern sich für uns keine Winterstiefel leisten konnten.

Wahrscheinlich liegt es daran.

Beitrag von rosaundblau 12.03.11 - 20:41 Uhr

Sehr vorausschauend! Warum in schwarz?

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 22:18 Uhr

Ich habe erst natürlich überlegt-----warum in schwarz ?!

Ich wollte nicht überheblich rüber kommen----so nach dem Motto "wir können es uns leisten."

Mich hat es nur interessiert, ob die heutige Generation Vorsorge trifft------- oder nicht. Ob es eher die Älteren sind, die noch von ihren Eltern ---oder aus eigenen Erfahrungen-------Ängste vor dem Unvorhersehbaren haben.

Beitrag von landmaus 12.03.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

wir haben einen ehemaligen Regierungsbunker gekauft, für unsere Zwecke Instand gesetzt und dort Vorräte eingelagert. Ab und an bieten wir auch Führungen an, falls Du Interesse hast, Dir unsere Vorkehrungen mal anzusehen.

http://www.wdr.de/studio/bonn/themen/2010/07/24/bunker_240710.html

Alles Gute

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 22:08 Uhr

Super
Das erstaunt mich richtig. #pro

Beitrag von manavgat 12.03.11 - 21:48 Uhr

du hast die Pistole vergessen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von für schlechte Zeiten 12.03.11 - 22:05 Uhr

Keine schlechte Idee.
Dafür haben wir einige Flaschen Chantree zurückgelegt.;-)

Beitrag von graunick 13.03.11 - 07:24 Uhr

Wenn Chantre alles ist, was ihr an alkoholischem habt, braucht ihr wirklich eine Pistole.

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 12.03.11 - 22:53 Uhr

Hmmm, ich pack es nicht mal für ne ganze Woche einzukaufen und du hast für 3 Monate gebunkert? Irre!
Nunja, mir würde es reichen, wenn ich es schaffen würde bei meinem Einkauf so viel Futter zu besorgen, dass es eine Woche reicht, aber ok. Da ich Dinge gerne frisch liebe, kann ich mich nie zu überwinden echt sooo viel mitzunehmen.
Egal.
Ich würde gerne irgendwo billig Heizöl herbekommen. DAS würde ich dann auch bunkern. Die Preise sind ja so extrem!!!

Beitrag von wodurechthast.... 13.03.11 - 00:53 Uhr

Ich überlege mir auch seit Jahren ob es nicht sinnvoll wäre immer mal wieder langhaltbare Konserven zu bunkern und etwas zur Wasseraufbereitung.

Gold und Silber halt ich für übertrieben, aber anderseits bei der heutigen Wirtschaftslage wohl die sicherste Geldanlage.

An sich bin ich nicht ängstlich was sowas angeht aber einen Plan B hab ich in der Hinterhand wenn alles rundherum zusammen bricht.

Wer sich hierrüber lustig macht, 100 Konserven und ein paar Gedanken senken die Lebensqualität sicher nicht. ;-)

Ach ja, Waffen hätten wir auch zur verfügung falls es hat auf hart kommt.

Beitrag von XXManInBlackXX 13.03.11 - 20:16 Uhr

Also ich bin jetzt Mal im Gedanken alle Szenarien durchgegangen, für die ihr das "Zeug" horten könntet (mag sein, dass ich nicht an alles gedacht habe).
Ich bin immer zu dem Entschluss gekommen, dass ihr von Plünderern bestohlen werdet.

Beitrag von wodurechthast.... 13.03.11 - 22:25 Uhr

Nein, wir haben eine Burg. Burgtor runter und mit den antiken Waffen von dort wird verteidigt! Brunnen ist auch vorhanden! :-p