Mit dem Kopf durch die Wand...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wunki 12.03.11 - 19:30 Uhr

...im wahrsten Sinne des Wortes (fast).

Irgendwie mache es meinem Sohn (9 Monate) derzeit Spaß, seinen Kopf zu stoßen. Beispiel: Ich gehe auf den Balkon um Wäsche aufzuhängen. Mein Sohn robbt zur Balkontür und stößt sich den Kopf an der Balkontür an. Das war ja so klasse, dass man es immer und immer wiederholen muss. #kratz Mein Mann hat ihn dann natürlich da weggenommen.

Weiteres Beispiel: Ich liege mit Jonas in unserem Bett zwecks Einschlafbegleitung. Er robbt zum Kopfende (Holzteil) und stößt seinen Kopf dagegen: Immer und immer wieder. Es scheint, als ob ihm das ohne Ende Spaß macht.

Kennt ihr sowas? Ist es vielleicht das Geräusch? Es ist nicht doll, wie er sich stößt, aber ich finde es trotzdem ein bisschen komisch.

LG Wunki

Beitrag von nani-78 12.03.11 - 21:11 Uhr

Dein kleiner fühlt sich vielleicht einfach besser,stärker am Kopf,daran kann es auch liegen.
Ist auch nicht schlimm,er ist noch klein,und er tut sich ja vor allem nicht weh.
Heftiger war da mein 3.Kind,er schlug richtig mit seinem Kopf auf jeden Boden,egal wie hart;(
Das fing aber auch erst mit 1,5J an.
Später,viel später erklärte mir die Ergotherapeutin,dass er es vermutlich
gemacht hat,weil er sich nicht genug spürt.
Aber bei deinem 9Monate jungem Spatz ist es noch harmlos,und es heißt
nicht,dass er es so machen wird,wie meiner...Also,keine Sorgen