wann kam bei euch die grosse freude???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von rosamondenkind 12.03.11 - 19:53 Uhr

hey ihr lieben,
seit einer woche weiss ich nun, dass ich wieder schwanger bin.
es ist meine zweite schwangerschaft. beide kinder sind absolute wunschkinder !!!

was mir aber fehlt ist diese innerliche riesengrosse freude, das dauergrinsen... das hatte ich bei malia direkt nach dem positiven test. und jetzt??? hab ich insgesamt schon 4 tests gemacht, aber es hat sich nichts geändert. meinen ersten fa-termin hab ich am 21.3.

es macht mich ganz schön fertig und traurig und ich fühl mich schlecht dem kleinen gegenüber. schnief...

ging es euch auch so? wann kam die freude bei euch?
kommt sie überhaupt noch? #schmoll

grüsse, die traurige claudi, die nicht recht weiss warum sie traurig ist

Beitrag von corinna.2010.w 12.03.11 - 19:56 Uhr

huhu

bei mir war es genauso.

hab zwar noch keine Kinder aber es war eig auch gewollt, aber als es der wunsch dann wahr wurde, kam auf einmal die angst.

Irgendwie vermischt mit der panik es zu verlieren ...

NUn bin ich manchmal echt gefühlstod. einerseits denke ich wow bald isses soweit un freu mich wien keks.
Un dann wieder total depressiv.

Ich glaube du brauchst einfach noch bisschen zeit es zu checken:)
Jede SS ist verschieden, un das Hormon was nun den ganzen körper umwürfelt macht das alles auch nicht grad leicht:)


die freude wird kommen , kopf hoch


lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 23ssw #baby

Beitrag von rosamondenkind 12.03.11 - 20:07 Uhr

danke für deine liebe antwort...

weisst du, ich hab halt den vergleich zur ersten schwangerschaft und denke immer, man das müsste doch bald mal kommen, setze mich unter druck und krieg nen schlechtes gewissen, etc.
ist echt ätzend...

aber du hast wohl recht, ich muss mir zeit lassen... irgendwann... :-)

dir alles alles liebe, gruss, claudi

Beitrag von corinna.2010.w 12.03.11 - 20:09 Uhr

KLar :)

lass dir zeit ... du hast ja noch ein wenig.

Lass es erstmal auf dich wirken.

Vllt ja nach deinen ersten FA besuch?!

:)

Poste dann mal :)

Beitrag von mommomomo 12.03.11 - 20:08 Uhr

mir geht es genauso...

Ich bin mir aber sicher, dass sich das bald ändert und dass Ängste mich am Dauergrinsen hindern.

Lg Mo

Beitrag von elli-pirelli1704 12.03.11 - 20:14 Uhr

ich kann dich sooo gut verstehen... es geht mir genauso...

Beitrag von nimdal 12.03.11 - 20:26 Uhr

ich traue mich im Moment noch nicht so ganz mich zu freuen - hatte im Dez eine FG und weiß seit Dienstag dass ich wieder ss bin! Ich hab Angst dass wieder was passiert - ich hoffe es wird besser wenn wir das Herzchen schlagen hören - das dauert aber leider noch bis zum 24.3.

Beitrag von mija3007 12.03.11 - 20:42 Uhr

Hi Du,

ich bin in der 16. SSW und es ist unsere zweite SS! Ja, ich weiss genau was Du meinst, beim Ersten Baby bzw. SS war man hin und weg und total euphorisch, hat sich jeden Tag vor den Spiegel gestellt, regelmässig Pics. gemacht....
Jetzt?
Ich habe noch kein einziges Bild gemacht, mir gehts schlecht, war wg. Erbrechens schon eine Woche im KKH :-(
Unterm Strich: Die SS ist irgendwie noch GARNICHT in meinem Hirn angekommen, irgendwie tue ich so, als wäre ich es garnicht....GANZ GANZ seltsam....naja, ich hoffe die Freunde kommt noch und die Übelkeit lässt ENDLICH nach.
Liebe Grüsse
Mija

Beitrag von gingerbun 12.03.11 - 20:50 Uhr

Warum 4 Tests?

Beitrag von rosamondenkind 12.03.11 - 21:47 Uhr

weil ich einem test nicht geglaubt habe... usw.
ich glaub es ja jetzt immernoch nicht wirklich. es ist dermassen unwirklich,dass ich irgendwie immer wieder testen musste...

blöd,ich weiss... #schwitz

gruss,claudi

Beitrag von gingerbun 12.03.11 - 21:54 Uhr

hm irgendwie rausgeschmissenes geld..
alles gute!!!

Beitrag von rosamondenkind 12.03.11 - 22:00 Uhr

da haste völlig recht. ne bekloppte psyche lässt einen aber manchmal dumme dinge tun. :-p

Beitrag von malou81 12.03.11 - 21:50 Uhr

Hallo Claudi,

kann das was du schreibst echt nachfühlen. Am Tag des Tests und auch ein paar Tage danach war ich total happy innerlich. Dann kam Anspannung, Panik und absolute Schlaflosigkeit, weil ich Angst hatte, es meinem Bruder und meiner Schwägerin zu erzählen, die vor ein paar Monaten ihr Baby verloren hatten. Es war irgendwie alles schrecklich auf einmal und ich hab dann auch noch Schuldgefühle bekommen, weil sonst Schwangere ja immer die überglücklichsten Menschen der Welt sind, so scheint es jedenfalls. Hab dann vor ein paar Tagen alles meinem Mann erzählt, was in mir vorgeht. Und seit einigen Tagen erzählen wir auch der Familie nach und nach von der Schwangerschaft und allmählich gewöhne ich mich an den Gedanken und bin viel lockerer und die Freude kommt immer mehr auf.

Ich denke, dass die Hormone und die Anspannung sehr viel hemmen, aber sich selbst noch unter Druck setzen ist auch nicht gut. Beobachte dein Gemüt und Tag für Tag wird es sicher besser. Wenn nicht (so werde ich es machen) erzähle es offen dem Arzt oder der Hebamme und lasse dich von denen beraten. Glaube nämlich, dass es gar nicht so selten vorkommt. Du bist also nicht allein. #liebdrueck

LG und alles Liebe,

Malou #winke

Beitrag von rosamondenkind 12.03.11 - 21:58 Uhr

hey malou...
dank dir für deine liebe mail...

ja, ich hoffe so sehr,dass es die hormone sind, die mich so traurig sein lassen. und ich hoffe auf den 21.3. an dem ich ja meinen gyn-termin habe. denk es wird sich schon was ändern,wenn ich das kleine sehen kann. ich hoffe ja schon auf ein herzschlag, obwohl es anfang der 7. woche doch recht früh sein wird. aber vielleicht hab ich ja glück. das wär toll...

schauen wir mal, wie sich das alles entwickelt.

hast du deinem bruder denn inzwischen von deiner schwangerschaft erzählt? wie hat er es aufgenommen???

liebe grüsse,claudi

Beitrag von malou81 13.03.11 - 00:38 Uhr

Hi Claudi,

ja inzwischen haben wir es ihnen erzählt. Verheimlichen bringt ja eh nichts. Zu meiner Beruhigung haben beide ehrlich freudig reagiert Onkel und Tante zu werden. Mir sind ganze Felsen vom Herzen geplumpst #schwitz

Und jetzt allmählich, wo ich mich dem dritten Monat nähere (ab Mittwoch) und meine Angst vor einem "ich will es nicht ausschreiben" schwindet, freue ich mich auf den Rest der Schwangerschaft und bin gespannt, ob es stimmt, dass das zweite Drittel das tollste ist.

Ich bin noch immer keine super euphorische Schwangere, sondern freue mich nach innen und das wird sicher auch so bleiben. Aber damit kann ich leben.

Drücke dir die Daumen, dass du dich zum zweiten Mal verliebst, wenn du dein Baby dann in der 12. bis 15. SSW auf dem US siehst und realisierst, dass da ein kleiner Mensch in dir heranwächst.

LG, Malou #winke

Beitrag von mido0310 12.03.11 - 23:09 Uhr

Hallöchen,
diesen Beitrag hätte ich gerne vor ein paar Wochen gelesen, denn es ging mir auch so und ich dachte ich wäre der einzige Mensch auf der Welt und müsste mich schämen.
Es ist auch unser 2. Baby und wir haben es uns gewünscht.
Seit Tims geburt im August `09 haben wir nie verhütet.
Ich habe Tim 15 Monate gestillt, hatte nicht 1x meine tage, auch nicht nach dem Abstillen im November.
War ja auch klar..im Nachhinein;-).....bin sofort schwanger geworden.
Das war so überraschend und darum war ich glaube ich auch so baff.
Ich habe mich erst beim 2. Frauenarztbesuch richtig freuen können.
Da war es schon ein kleines Menschlein mit Armen und Beinen und hat gezappelt.
Ab da habe ich mich wirklich sehr gefreut und habe begonnen es zu lieben.
Mittlerweile spüre ich unseren schaz seit ca 2 Wochen und das machts noch toller.
Hatte auch tierische Angst, das ich es nicht lieben könnte.
Bei Tim war ich sofort verliebt, es war ganz anders.
Vielleicht auch, weil man damals ganz blauäugig war und jetzt weiß, was auf einen zu kommt.
Ist ja nicht immer alles einfach, aber trotzdem wunderschön.
Ich bin mir ganz sicher, es dauert nicht mehr lange und du siehst überall rosa Herzchen;-)

Ganz, ganz liebe Grüße Michelle mit Tim 1,5 Jahre#verliebt und Krümel 15 Wochen#verliebt