Herpes und Propolis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 19:59 Uhr

Liebe Kräutermamis,

ich hätt da mal eine Frage:

Meine Tochter wird Anfang Mai 3 Jahre alt. Sie hat jetzt eine Stelle unterm Mund, die sehr nach Herpes aussieht (auf Nachfrage in der Kita wurde mir gesagt, dass auch ein anderes Kind vorher so eine Stelle hatte). Empfohlen wurde mir Propolis. Die Kinderärztin hatte natürlich schon zu.

Jetzt meine Frage: Wie behandelt Ihr das? Woher bezieht Ihr Propolis (war umsonst in mehreren Apotheken) und wie heißt das richtig?

Ist es überhaupt sinnvoll, meine Tochter selbst zu behandeln, oder sollte ich sie lieber Montag zu Hause behalten und mit ihr zum Arzt gehen?

Da ich selbst überhaupt keine Erfahrung mit Herpes habe (auch mein Mann nicht), bin ich ziemlich ratlos...

Beitrag von piepmatz306 12.03.11 - 20:05 Uhr

Hallo#winke

An sich ist Lippenherpes ja nix schlimmes und dein Kind ist schon groß, nur bei Neugeborenen kann dies Lebensgefährlich sein.

Hab mal fix gegoogelt:

http://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/category_id/5/article_id/12131/Propolis-Tropfen-gegen-Lippenherpes.html

Wirklich helfen konnte ich ja nun nicht#hicks Achja es gibt ja auch Kinderbereitschaftsärtze wo man jederzeit anrufen kann-

LG Romy die schon seit sie denken kann Herpes immer wieder hat

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 20:10 Uhr

Ah, perfekt, dankeschön!

Ich hab immer nur nach Propolis gegoogelt und kam auf Pferdesalben. #rofl

Beitrag von jerk 12.03.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

eine Herpesinfektion verschwindet normalerweise von ganz allein, dauert leider ein paar Tage.

Propolis bekommst Du in einer gut sortierten Apotheke oder beim Imker. Ich habe aber noch nie gehört, daß es bei Herpes helfen soll.

lg
jerk

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 20:14 Uhr

Ich hab ja leider (oder zum Glück?) so gar keine Ahnung davon. Habe inzwischen auch gehört, daß Zahncreme helfen soll, auf der o.g. Seite steht Babypuder...

Beitrag von whiteangel1986 12.03.11 - 20:23 Uhr

zahncreme habe ich bei meinem letzten herpes selbst probiert. (außer höllisch brennen) hat es wenig gebracht. Dann eher die eiswürfel. Immer wieder mal einen ran gehalten, bis er geschmolzen war. Bei kindern allerdings unpraktisch. Babypuder habe ich noch nicht ausprobiert, kann ich mir auch schwer vorstellen. Da puder ja eher die feuchigkeit ausaugt. Die blasen (im bessten fall) aber noch geschlossen sind und somit keine feuchtigkeit da ist. Ich weis auch nciht, wie sich sowas macht, falls sich eure tochter die lippen ableckt.

LG

Beitrag von whiteangel1986 12.03.11 - 20:20 Uhr

zwar hatte mein kind und mein mann zum glück noch nie herpes, aber ICH leider immer wieder, seit meiner kindheit. Ich habe immer eine normal herpescreme im medizinschrank gerade weil bei mir dieser virus IMMER nur am Wochenende oder feiertags kommt. Ob man diese salbe allerdings bei kindern anwenden kann weis ich nicht.
ABER: ich würde NICHT bis montag warten, sondern entweder für das wochenende in der bereitschaftsapotheke was holen, oder zum bereitschaftsdienst fahren! Aus verschiedenen gründen: Zum einen ist es ansteckend (ok, wenn ihr als eltern diesen virus bisher NIE hattet, ist das risiko geringer), zum 2. tut es weh, bei kindern mehr als bei erwachsenen. "weh" nicht unbedingt, ist aber ein unangenehmes kribbeln anfangs, bis später ein unangenehmes brennendes gefühl. Als nächstes kann die stelle größer werden und sich bis zu den mundwinkeln ausbreiten. Gerade wenn "einelne" bläschen davon auf gehen verbeitet sich dieser virus enorm. So das man im schlimmsten fall den mund beim essen nichtmehr richtig öffnen kann und es immer wieder einreisen kann. Wodurch es noch schlimmer wird. Sowas geht oft innerhalb weniger stunden. Bei kleinkinder, die nicht verstehen was es ist und die schreien lauthals und reisen den mund auf, geht das wirklich schnell.

Also wenn es herpes ist, solltest du handeln. Es ist zwar nicht direkt lebensgefährlich, aber eine längere sache, unangenehm und schmerzhaft. Je später man geht, und je größer die stelle ist, desto länger dauert leider die heilung.

Alles gute WhiteAngel

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 20:33 Uhr

Dankeschön!

Ich habe gerade von einer Freundin eine Tube Lomoherpan bekommen. Da steht drauf für Kinder ab 1. Meinst Du, ich kann die gleich nehmen?

Beitrag von whiteangel1986 13.03.11 - 07:25 Uhr

ich würde es versuchen. Besser als wenn sich alles ausbreitet.

Beitrag von janavita 12.03.11 - 20:49 Uhr

Hi.... also wir in der Familie - 2 Kinder = 2 und 12 Jahre - sind eine Propolis-Familie...

Herpes habe ich öfter - Propolis abends, morgens alles weg

Magenprobleme - Propolis auf Zuckerwürfel und jeden Abend, dann steht mir mit chronischem Gastritis für einen auch ein Grillabend oder griechisches Essen nichts im Wege (sonst liege ich ganzen Tag flach mit Krämpfen)

Kratzer oder Schnittstellen behandeln wir auch mit Propolis - vor allem wenn man die Nagel-Ecke ausreißt, brennt anfangs wenig, aber keine Entzündung

Wo man Propolis her nimmt, außer Imker weiss ich nicht - Aber das ist ja unser Opa - Natur-Bio-Handgemachter-Propolis... ich schwöre drauf... #cool

Trotzdem erstmal beim Arzt fragen....

Gute Besserung

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 21:01 Uhr

Dankeschön!

Leider sind Imker mitten in der Großstadt nicht allzu reichlich, aber ich werd schon einen Weg finden.

Beitrag von celi98 12.03.11 - 20:49 Uhr

hallo,

mir wurde auch öfter propolis empfohlen. hat nicht geholfen. bei erkältungen ist das toll, aber bei herpes hat es nichts gebracht.

propolis bekommst du beim imker oder im internet.

viel besser hilft bei mir salbeitee. den mund damit möglichst lange spülen und dann ausspucken.

betaisodona zum gurgeln hilft auch, aber macht die zähne leider so gelb.

lg sonja

Beitrag von pegsi 12.03.11 - 21:02 Uhr

Sie hat das ja nicht im Mund, sondern unter der Lippe.

Beitrag von celi98 13.03.11 - 08:03 Uhr

hallo,

da habe ich deinen text wohl falsch interpretiert. ich hab es immer nur im mund. da kann man super spülen. mit lippenherpes hab ich keine erfahrungen.

lg sonja

Beitrag von nana141080 13.03.11 - 14:48 Uhr

Hallo!

Propolis kannst du beim Imker bekommen oder in der Apotheke!
Es wirkt entzündungshemmend antibakteriell. Also eigentlich weniger bei viralen Infekten.
Ich benutze Spenglersan Kolloid G bei allen Arten von Infekten zur Unterstützung.
Und ansonsten einen Herpes Patch. Hab ich immer zuhaus für mich.

Du solltest dein Kind zuhause lassen da Herpes bis zur Verkrustung ansteckend ist! Und weil sein Immunsystem gerade sehr angegriffen ist und es sich somit gleich was neues einfangen kann!

VG nana