Koliken, Nahrung umstellen ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ignisessen 12.03.11 - 20:35 Uhr

Hallo ihr lieben Muttis !#winke

Unsere Maus ist jetzt fast 3 Wochen und hat seit Montag Koliken. Sind jetzt zwar nicht so schlimme aber wir müssen natürlich schon entgegenwirken.

Meine Frage jetzt, was haltet ihr von Nahrung umstellen und welche soll es sein ?

Zur Zeit haben wir Hipp Pre. Der Kinderarzt sagte, dass ist wohl einer der Besten und wir sollen es bei dieser belassen. Bei meiner ersten Tocher hatten wir dass alles nicht, deshalb weiß ich leider nicht so genau was ich jetzt machen soll. Ich will ja auch nicht dass es schlimmer wird.#schwitz Ich hab auch das Gefühl, dass sie nicht richtig satt wird. Sie bekommt jetzt 3 Löffel auf 110 ml. Ich würd ihr ja auch 4 Löffel geben, aber ich weiß nicht wie sie damit auf die Koliken reagiert. Auf der Verpackung steht, dass ich ihr erst ab zwei Monaten 4 Löffel geben soll. Ich bin grad son bisschen hilflos. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. #kratz

Habt ihr da Erfahrung ? Ich danke euch für die lieben Antworten.

Lg ignisessen mit Joy 23 Monate und Anny 3 Wochen an der Hand#herzlich

Beitrag von capri 12.03.11 - 20:52 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu eurer Tochter!

Wenn du schreibst, es sei noch nicht so schlimm, würde ich nicht wechseln. Denn auch der Wechsel zu einer anderen Marke kann Koliken verursachen! Versuch ihr einfach viel das Bäuchlein zu massieren, mit Windsalbe vielleicht, Fahre mit den Füßchen "Fahrrad", das löst die Pupse meist ganz gut.

Viel Erfolg und gute Besserung
Capri#sonne

Beitrag von tina2802 12.03.11 - 21:04 Uhr

Guten abend,


genau das gleiche Problem hatten wir auch... Wir wussten aber 100% das sie die Nahrung nicht verträgt... Also in dem heft Stiftung Ökotest 2010 hat hipp mit befriedigend abgeschlossen... wir haben damals aptamil pre gefüttert und ich kann nur negativ berichten... wir sind auf bebivita gewechselt und das sofort... ich habe nicht erst einen löffel ersetzt und dann so weiter... ich habe sofort die nahrung gewechselt denn schlimmer hätte es bei unserer maus nicht werden können und was soll ich dir sagen sie nix mehr... garnix... ich kann dir auch nur Carum carvi zäpfchen empfehlen... das sind kümmelzäpfchen die helfen gegen blähungen... und wir haben ein wundermittel verschrieben bekommen und zwar bigaia tropfen... sprich mal deinen kia drauf an... kannst du aber auch so in der apo kaufen... aber vorher absprechen...

und zu der mengenangabe auf der rückseite der verpackung da kannst du nicht nach gehen... wir sind nach 2 wochen auf die 1er gewechselt weil unsere auch nicht mehr satt geworden ist... man sagt zwar man kann die pre soviel füttern wie man will aber wir konnten das nicht... wir mussten drei stunden zwischen den mahlzeiten abwarten... unsere maus hat zu viel auf einmal getrunken... sowie meine vorrednerin schon geschrieben hat... fliegergriff, fahrrad fahren und vielleicht 5 minuten vor den mahlzeiten mal auf den bauch legen... hatte mir meine kiä gesagt...

so das ist ja mal wieer ganz schön lang geworden aber ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen...




Gruß Tinchen die froh ist das die zeit der blähungen vorbei ist

Beitrag von minikruemelchen25 13.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo Tinchen,

weißt du noch, wie Aptamil abgeschnitten hatte in dem Test. Meine Maus bekommt das nämlich. Und ich finde schon, dass sie recht viel mit ihrem Bäuchlein zu kämofen hat. Sind denn andere Nahrungen wirklich besser? Ich dachte immer, dass Babys im Allgemeinen am Anfang Probleme haben, da ja der Verdauungstrakt noch unreif ist.

Hm....Nahrung umstellen oder nicht #kratz

Liebe Grüße
Kathy mit Lina (4 Wochen)

Beitrag von courtney13 12.03.11 - 22:14 Uhr

Mit Milch kann ich dir leider nicht helfen, da ich voll gestillt hab, aber zu Koliken hab ich ein paar Tips.

Es gibt von Weleda ein Bäuchleinsöl, das reibt man im Uhrzeigersinn auf den Bauch und löst durch die angenehmen düfte die Krämpfe.

Dann gibt es von WALA spezielle Zäpfchen gegen Bauchkrämpfe. Die sind homöopathisch und helfen 100%! Ich find die super und hab sie bei meinem junior auch angewendet!!!

Frag mal deine Hebi was sie davon hält, die Milch mit Fencheltee anzurühren. Evtl. hilft das.

UND dann gibt es ja noch Lefax und Sabsimplex!

Hoffe ich konnte helfen.

LG Courtney