Kotfressen mein Hund macht mich irre

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lia-sue 12.03.11 - 21:41 Uhr

Hallo, bin etwas verzweifelt zur Zeit.
Ich habe seit 2 Wochen einen 4-5 Mon. alten Shepardmix mit aus Griechenland bei mir.
Sie ist ein absoluter Müllfresser, egal ob Schweinemist mit Stroh, Maisilage,Rindenmulch ect. Nach viel Training lässt sie es nun schon jedes 2 mal fallen.
Was ich aber richtig ekelhaft finde ist ihr Hundekot fressen und damit meine ich net nur ihren eigenen sondern auch den von fremd Hunden.
Probl. ist DEN lässt sie net bei AUS fallen sondern frisst ihn immer auf #schock. Ich habe ein Kind zuhause und allein der Gedanke sie schlabbert ihn ab....habt ihr einen Rat? Ich weiss nicht mehr weiter.

Danke

Beitrag von maddytaddy 12.03.11 - 22:20 Uhr

Hi,

Hat sie in Griechenland auf der Straße gelebt? Dann wird sie es dort von der Mutter nicht anders gelernt haben: Friss damit du überlebst.

Du bist schon auf dem richtigen Weg ihr beizubringen, dass sie von diesen Dingen ablassen soll. Was fütterst du ihr denn? Das Kotfressen kann manchmal ein Anzeichen von einem Mangel sein.

LG

Beitrag von lia-sue 12.03.11 - 22:37 Uhr

Hallo,
sie ist mit ihren 5 Geschwistern in einem Karton gefunden worden.
Die Welpen sollen damals etwa 4 Wochen gewesen sein und ziemlich unterernährt...Ihre Geschwister sind im Tierheim alle verstorben.

Ich füttere Ihr Bosch Welpenfutter sowie auch frisches Gemüse.
Sie ist wirklich sehr intelligent und lernwillig, aber beim Kot fressen da stellt sie sich taub :-(

Beitrag von maddytaddy 12.03.11 - 23:00 Uhr

Hm.. Das hört sich eigentlich nicht schlecht an was du fütterst. Das Gemüse musst du aber pürieren und ein kleines bisschen Öl (z.B. Leinöl) hinzugeben. Sonst kann der Hund die Nährstoffe nicht aufnehmen und das Gemüse kommt hinten raus wie es vorne reingekommen ist. ;-)

LG

Beitrag von maddytaddy 12.03.11 - 23:02 Uhr

Vergessen: Eventuell kann der Tierarzt über eine Blutuntersuchung feststellen ob doch ein Nährstoffmangel vorliegt. Dann müsstest du eventuell das Futter wechseln oder einen Futterzusatz füttern.

LG

Beitrag von gracekelly 13.03.11 - 09:51 Uhr

Wie lange bekommt sie das Futter denn schon?

Ich würde dir sonst nämlich mal raten das Futter zu Wechseln. Schaden wird es nicht. Vorschlagen würde ich dir z. B. www.bestesfutter.de oder Platinum.

Sonst halte ich es eben auch nicht für ausgeschlossen, dass das eine ziemlich schlechte Marotte von ihr ist.
Da würde ich dann raten, sie die nächsten paar Monate an eine Schleppleine zu legen und ein sehr genaues Auge auf sie zu werfen um das zu Unterbinden.

Beitrag von katel84 13.03.11 - 16:22 Uhr

Meine hündin( aus dem stalll kommend ) hat das auch gemacht bis sie ein jahr war hab es ihr immer verboten ,, und pansen gegeben das den mangel abdeckt ,,,

Beitrag von solania85 12.03.11 - 22:46 Uhr

Kotfressen ist oft ein "mineralstoffmangel".

Mh lass sie doch einfach nciht dahin wo andere häufchen sind.


LG Solania die auch nen straßenhund hat der müll über alles liebt :)

Beitrag von melcha 12.03.11 - 22:56 Uhr

Hallo!

Wir haben eine 9 Monate alte Hündin, die auch Schei**e sehr lecker findet. Meine Tierärztin meinte das dass nicht unbedingt eine Mangelerscheinung ist, sondern das es ihr einfach schmeckt. *würg*

Ich war auch echt verzweifelt weil sich lange keine Besserung einstellte. Jetzt nimmt sie allerdings "nur" noch jeden zehnten Haufen mit und wenn ich "PFUI" sage, fällt ihrs meistens auch wieder aus dem Maul.

Bleib ruhig und konsequent! Aber ich weiß wie du dich fühlst, grade mit Kind! ;-) Und denk an ne regelmäßige Wurmkur auch deinem Kind zu Liebe!

LG Melcha

Beitrag von ylenja 12.03.11 - 23:20 Uhr

Hallo,

angeblich soll "Stinkekäse" dagegen helfen.
Mein Hund frisst zum Glück keinen Kot, weder fremden noch eigenen.
Aber er liebt Käse... ;-)

LG

Ylenja

Beitrag von phoeby1980 12.03.11 - 23:30 Uhr

hallo,

das hat mein damaliger hund auch gemacht. war ein deutscher schäferhündin. aber nur ihr eigener kot. keine ahnung warum. hat sie ne ganze weile gemacht, aber dann von allein, glaub ich, gelassen.

warum sie das gemacht hat frag ich mich heute noch! hm, was kannst du machen? vielleicht ablenken? vielleicht wenn du sie beschäftigst, also mit ball werfen (falls ihr einen garten habt oder so) oder so.

Beitrag von kyra01.01 13.03.11 - 11:33 Uhr

hallo,
der hundeprofi martin rütter hatte mal so nen fall im TV der meinte man soll den hunde einfach ablenken und beschäftigen der will aufmerksamkeit (weiß nicht ob das bei dir so ist bzw bei jeden hund)
die besitzer haben dann immer such spiele gemacht ein stück leberwurst fallen lassen und dann such nach einiger zeit hat der hunde das gelassen und sich darauf konzentriert was die besitzer geacht haben!

vll versuchst du das mal!

lg kyra

Beitrag von girella 19.01.13 - 10:36 Uhr

Mein Hund hat mich damit auch wahnsinnig gemacht. Total eklig! Ständig war sie weg und kam erst nach langem Rufen schmatzend aus dem Gebüsch.
Eine Frau im Park hat mir einen Moorschlamm empfohlen, den man unters Essen mischt und der sich wohl gut auf die Darmflora auswirkt.
Die Probleme waren ab diesem Tag Geschichte.
Hab ihn da gefunden:
http://www.shoperama.de/index.php?cPath=78

Viel Erfolg!