Homeopatische Mittel bei Unruhe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cindy666 12.03.11 - 22:04 Uhr

Hallo,
da ich zur Zeit sehr unruhig bin hat mir meine Hebamme das Calmvalera Hevert flüssig empfohlen.
Hat jemand Erfahrung damit
unfd was könnte man noch gegen innere Unruhe tun?
Danke für eure Antworten.



Cindy mit Stöpsel 29 Woche inside

Beitrag von blumella 12.03.11 - 22:11 Uhr

Erste Maßnahme sollte natürlich sein, die Ursache der Unruhe auszuschalten. Wenn sich das nicht erreichen lässt, hilft vielleicht autogenes Training, progressive Muskelentspannung oder Yoga.

Beitrag von erdbeerschnittchen 12.03.11 - 22:14 Uhr

Da hast du auch Recht,aber bitte weise darauf hin das nicht alle Übungen auch für Schwangere geeignet sind.

Liebe Grüße

Beitrag von blumella 14.03.11 - 22:36 Uhr

Sorry, ich war davon ausgegangen, dass man sowas nicht in Eigenregie lernt, sondern sich zunächst mal einen Kurs besucht, um die Grundlagen zu lernen. #winke

Beitrag von erdbeerschnittchen 12.03.11 - 22:12 Uhr

Hallo Cindy,

mir halfen immer Dr.Bach Rescue Tropfen wenn es ganz schlimm war mit der inneren Unruhe.
Die bekommst du ohne Rezept in der Apotheke,und du darfst sie auch ohne Bedenken nehmen.


Liebe Grüße#blume

Beitrag von flugtier 13.03.11 - 10:04 Uhr

Gegen Stresszustände kannst du auch Nux Vomica nehmen.

Dann aber besser die D12 statt die D6 (letztere nimmt man bei Übelkeit).

Bachblüten Rescue...streiten sich die Geister, weil die Potenzen zu niedrig sind. Mir haben sie auch immer geholfen. WEgen des Alkoholgehalts würde ich in der Ss aber vielleicht eher zu den Drops greifen. Die kann man auch besser in der Tasche transportieren ;-)

Andere Möglichkeit ist noch:
Hast du Hebamme zur vorsorge? Macht sie Akupunktur? Denn das hilft auch ganz wunderbar!