Junge oder Mädchen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chiccy283 12.03.11 - 22:17 Uhr

Hi Mädels,

im Internet habe ich schon öfters gelesen, dass VOR Eisprung die Wahrscheinlichkeit auf ein Mädchen höher ist und AB Eisprung eher ein Junge.
Meine Frage: versucht ihr euch danach zu richten? Ist eher eine Frage die ich mir aus Interesse stelle.

Natürlich ist mir klar, dass es jeder Frau erstmal nur darauf ankommt das Kind gesund zur Welt zu bringen, aber ich glaube in jeder Frau ist auch ein kleiner Wunsch zu einem Geschlecht vorhanden, was ich persönlich nicht schlimm finde.

Also, wie macht ihr das? Hauptsache schwanger werden oder sich dann doch (etwas) danach richten?

Freue mich auf eure Antworten...

Und nochmal: Mir ist klar, dass es darauf ankommt dass das Baby GESUND ZUR WELT KOMMT!!! EGAL MIT WELCHEM GESCHLECHT! Das steht außer Frage!!!!!

Beitrag von mimienlya87 12.03.11 - 22:23 Uhr

Ich versuch mich schon daran zu halten, ich hab einen jungen und will auch noch ein mädchen :D
Das es hauptsächlich gesund sein soll brauch ich ja nicht weiter zu erwähen...
Ich währ natürlich auch glücklich wenn es wieder ein junge wird aber ich möcht auch testen ob da wirklich was dran ist :-p

Beitrag von janine79669 12.03.11 - 22:47 Uhr

da ist was dran, dass ist ja biologisch auch erklärbar, NUR es handelt sich um wahrscheinlichkeiten, die chance ist grösser, aber fürs andere geschlecht nicht ausgeschlossen...also sex am ES kann auch mädchen ergeben z.b.

Beitrag von cala81 12.03.11 - 22:24 Uhr

Ich denke dass jede Frau froh ist ein gesundes Kind zur Welt zu bringen ganz egal welches Geschlecht.
Aber wollen wir mal ehrlich sein jede träumt doch insgeheim von dem Wunschbaby inkl. Geschlecht.;-)
Wenn es nach mir geht hätte ich gerne einen Jungen, mein Mann wünscht sich ein Mädchen. Also werden wir doch zwei bekommen. #huepf

LG
Anja

Beitrag von canelle 12.03.11 - 22:42 Uhr

Ich glaube, dass man schon ein paar Tage vor ES herzeln muss, damits ein Mädchen wird, mindestes 3 oder 4. Oder halt jeden Tag Sex, dann sind die weiblichen Spermas eh schon am Ziel angekommen, egal, ob am ES-Tag nochmal ein männliches abgeschossen wird...

Mir war es egal...

Beitrag von annikats 12.03.11 - 23:00 Uhr

wir versuchen es, so ein Mädchen zu bekommen. Darum haben wir auch ab drei Tagen vor ES auf Weiteres verzichtet ;-). Mal sehen, so kanns natürlich länger dauern, bis es klappt. Aber wir haben schon 2 Jungs, da kann mans ja wenigstens versuchen :-)

Beitrag von la-fee 12.03.11 - 23:01 Uhr

Hallo!

Klar kann man es versuchen, aber irgendwie glaub ich daran nicht, das die Wahrscheinlichkeit viel höher ist.

Denn was ist denn dann mit den künstlichen Befruchtungen? Da müssten dann ja hauptsächlich Jungen gezeugt werden.

Ich halte mich nicht daran.

Sicher hauptsache das Kind ist gesund. Ich habe einen kleinen Prinzen und natürlich wäre es auch schön noch eine Prinzessin zu bekommen. Aber da ich noch 2 oder 3 Kinder möchte, habe ich noch Zeit.:-D

Viele liebe Grüße, Anna

Beitrag von palomita 13.03.11 - 00:11 Uhr

Das habe ich überhaupt nicht im Kopf - schon allein aus dem Grund, dass unsere Tochter das Gegenteil dieser Theorie beweist. Sie wurde am ES-Tag gezeugt und ist definitiv kein Junge :-p. Wir wollen jetzt gern ein Geschwisterchen, mein Freund wär mal für nen Jungen, ich könnte mir ein weiteres Mädchen gut vorstellen. Aber eigentlich ist es uns vollkommen schnurz, hauptsache nicht wieder ne FG und ein gesundes Kind. Ich geb auf die Zeugungstagstheorie nix.
LG, palomita