Geburten von Josefine 03.12.2010 (KS) und Lara Sophie 25.01.2006

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sweety258 12.03.11 - 23:44 Uhr

Heute mal meine Geburtsberichte

Abends um 22uhr gingen die Wehen los. Ich legte mich in die Wanne und sie wurden stärker. Um 3Uhr sind wir dann in den Kreissaal gefahren dort wurde ich ans CTG gelegt. Die Wehen wurde immer stärker aber noch gsnz gut auszuhalten. Dann um ca 8Uhr gingen dann die Presswehen los. Das ganze dauerte dann noch knapp 3std dann war sie da. Sie wurden untersucht und dann war kuscheln angesagt. Nach 2std überwachung ging es dann aufs Zimmer wo ich dann erstmal geschlafen habe. Nach 2 Tage sind wir dann nach Hause Mittwoch entbunden Freitag nach Hause.

Lara Sophie
49cm
2806g
KU: 32cm

Nun zur meiner Kleinen:

Leider musste ich meine 2te Maus per Kaiserschnitt entbinden wegen BEL hätte die Maus aber lieber Spontan entbunden wie ihre grosse schwester(5J) aber ich hatte angst davor weil sie nicht richtig lag und zuviel hätte passieren können. Die Ärtze rieten mir auch zum KS...
Nun geht es los.
Um 7 Uhr musste ich den Kreissaal sein.die Nacht war der Horor habe eine Std geschlafen vor aufregung) um 9:00uhr sollte eigentlich der Kaiserschnitt stattfinden aber es kam ein Notfall daziwschen und ich musst warten, die warterei kam mir wie Std vor.
Als erstes wurde ich 45min ans CTG gelegt danach habe ich ein Einlauf bekommen ( 1mal und nie wieder) ca 30 min später ein Katheder. Dann hieß es warten ich weiß garnicht mehr wann ich endlich in den op geschoben wurde.
Im Op habe ich dann die PDA bekommen was aber nicht so schlimm war. gefühlte 2 min später war mein ganzer unterkörper taub. Dann ging es auch schon los. Ich merkte immer mal ein drücken auf meinen Bauch das dort etwas gemacht wird aber schmerzen hatte ich keine. Gefühlte 10 min dauerte es dann schrie meine kleine Maus und mir wurde sie gezeigt ich musste weinen vor freude. Ein super schönes Gefühl. Josefine wurde dann untersucht und kam kurz zum papa in der Zeit wurde ich genäht. Das fand ich dauerte am längsten.
endlich wieder im Zimmer angekommen durfte ich meine Maus endlich mal in die arme halten und wir haben es genossen und erstmal gekuschelt.
Nach 3 std überwachung im KS kam ich dann nun endlich in mein richtiges Zimmer da war es 14uhr.
Am Abend wurde mir der Katheder gezogen und ich musste aufstehen was auch ganz gut ging anfangs natürlich mit gekrümmten Rücken und im schneckentempo aber es ging. Am nächsten morgen konnte ich schon duschen gehen ich bin nur rumgelaufen denn ich wollte so schnell wie möglich nach hause. Ich konnte mich von anfang an um meine maus kümmern.
Nach 3 Tagen bin ich nach Hause Freitag KS und Montag nach haus

FAZIT: ich würde ich nie freiwillig ein KS machen.

Da meine Maus mit dem Kopf nach oben lag und ihr beine nicht richtig bewegen konnte hat sie eine unterentwickelte Hüfte. Aber die chancen stehen gut das alles wieder i.o kommt.

Josefine:
03.12.2010
49cm
3520g
KU: 36,5