wie lange muss ich beim geplanten kaiserschnitt im kkh bleiben

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von driverlady1848 13.03.11 - 08:07 Uhr

So ich weiß jetzt wann mein kleiner kommt, nun meine frage wielange muss ich bei einen geplanten Kaiserschnitt im Krankenhaus bleiben, es ist nicht der erste Kaiserschnitt und mittleiweile das 3 Kind.
Ich habe eine absolute ausgeprägte panik auf krankenhaus, habe viele schlechte erfahrung gemacht.
Wenn ich nachhause käme würde sich meine hebame um alles kümmern und mein Mann auch also sprich könnte ich nur auf dem sofa liegen bist der kleine Fratz hunger hat.

Was meint ihr.... in 12 tagen ist es soweit#schwitz

Beitrag von stefanie..1987 13.03.11 - 08:11 Uhr

Hallo
ich kann dir deine Frage leider nicht 100 % beantworten allerdings habe ich schon in der Klinik gefragt, dort hieß zwischen 5 -7 Tage kommt auf Verlauf an und Heilung.

Aber ich habe auch noch eine Frage, ich bekomme auch einen KS. Ich hab erst nächste Woche das Gespräch, wann wird er bei dir gemacht in welcher SSW?

Liebe Grüße

Stefanie und Fiene Isabella SSW 34 +3

Beitrag von driverlady1848 13.03.11 - 08:15 Uhr

Ich hätte am 05.04. erst geburtstermin, die machen es nur eine woche früher weil bis zur 38schwangerschaftswoche voll im wachstum sind.


Kann man mit dem kaiserschnitt nicht früher gehen? :-(

Beitrag von widowwadman 13.03.11 - 08:42 Uhr

In meinem KH im Schnitt 2 Tage, wenn es keine Komplikationen gibt (war nach meinem ungeplanten genauso)

Beitrag von driverlady1848 13.03.11 - 08:48 Uhr

naja bei mir wird es schnell gehen mit der heilung, mag das garnicht die teile da.

haben sie dich freiwillig gehen lassen? freitag um halb neun ist die op na dann mal sehen. Fühk mich zuhause wohler:-D

Beitrag von widowwadman 13.03.11 - 08:58 Uhr

Was heisst freiwillig? Die Entlassung ging von den Aerzten aus, ist in meinem KH normal so. Allerdings ist hier auch ne engmaschige Hebammenbetreuung daheim dabei.
Blutverduenner hab ich mir noch 5 Tage selbst gespritzt, Klammern hat die Hebi gezogen

Beitrag von minnie85 13.03.11 - 11:48 Uhr

Wohnst du nicht in GB?! Da ist frühestmögliche Entlassung Standard, da anders abgerechnet wird - das muss man schon dazu sagen.

Beitrag von driverlady1848 14.03.11 - 06:38 Uhr

GB?????

Wohne in Oberbayern!!!!

Beitrag von amaia 14.03.11 - 08:08 Uhr

Sie meint widowwadman! Die lebt in GB und dort wird man halt nach 2 Tagen wieder heimgeschickt.

In BRD eigentlich wirklich selten, dass man nach 2 Tagen heimkommt.

Beitrag von futzemann2003 13.03.11 - 08:42 Uhr

morgen#winke

ich habe freitags per ks entbunden und bin mittwochs entlassen worden... ;-) also am 5. tag!

lg
steffie+lina 37 tage

Beitrag von driverlady1848 13.03.11 - 08:54 Uhr

klasse würde sonntag oder vielleicht montag eher gehen. vorallem wenn man auf andere angewiesen ist.#aerger

Beitrag von arienne41 13.03.11 - 09:22 Uhr

Hallo

Es ist so :-)
Du kannst gehen wann du willst z.B Freitag abend.
Denn du bist Volljährig und kannst selber entscheiden.
Du unterschreibst das du auf eigenen Wunsch gehst das hat den Hintergrund das du den Ärzten nicht an den Karren fahren kannst wenn was passiert mehr nicht.

Beitrag von amaia 13.03.11 - 09:39 Uhr

Sorry,

also so ganz verstehe ich das Problem und Drama nicht, aber gut. Jedem das Seine. Da wünsche ich Dir nur, dass Dir in Deinem zukünftigen Leben Operationen und Krankheiten erspart bleiben.

Meine OP war am Freitag, Sonntag habe ich schon gefragt, ob ich Montag heim dürfte. Es hieß frühstens Dienstag. Vier Nächte post OP. Ich wollte gehen, weil mir da so langweilig war.

Diesmal würde ich gerne länger bleiben, weil ich schon ein kleines Monsterchen zu Hause habe. Wenn das mir auf der Narbe rumhüpft. Na Danke. Außerdem ist man nach 2 Tagen überhaupt nicht mehr abhängig vom Klinikpersonal.

Aber Arienne hat Recht. Prinzipiell kannst Du Dich auf den Weg machen, wenn die Narkose weg ist. Unterschreibst den Wisch und gehst. Frage ist nur, ob Du das schaffst rein körperlich.

Gruß
Amaia

Beitrag von minnie85 13.03.11 - 11:47 Uhr

So 5-7 Tage in unserem KKH, deutscher Standard ist 4-7 Tage.

Beitrag von krischi-1508 13.03.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich kann mich der Meinung meiner Vorrednerinnen nur anschliessen. 5-7 Tage sind Standard und das ist schon zeitig im Vergleich zu früher.
Ich hatte einen Notkaiserschnitt unter Vollnarkose und durfte am 6. Tag heim, dabei verlief aber auch alles problemlos.

Alles andere finde ich auch unverantwortlich! Ein KS ist eine schwere Bauchoperation, es kann zu sehr schlimmen Komplikationen kommen, wenn du nicht überwacht bist. Das lassen viele gerne unter den Tisch fallen.
Tu dir und deiner Gesundheit den Gefallen und bleibe solang, wie die Ärzte es empfehlen und das sage ich dir als Krankenschwester!

Gerade weil es dein 3. Kind ist, kannst du mir nicht erzählen, dass du zu Hause absolute Ruhe hast.

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Glück,
Lg #winke

Beitrag von driverlady1848 14.03.11 - 06:44 Uhr

Sorry hätte vielleicht sagen sollen das ich nur meine tochter von 8jahren zuhause habe mein sohn der 13jahre alt ist wollte beim papa leben.

Ich lasse es auf mich zu kommen da ja eh freitags dran bin werde ich dann halt am Montag gehen sind immerhin 3tage, vorrausgesetzt mir gehts super und dem kleinen Fratz auch.

Danke für eure Ratschläge.

Mfg
Steffi :-D niclas#winke

Beitrag von hebigabi 13.03.11 - 12:40 Uhr

Warte bis zur U2 - ist so ca. am 3. Tag, dann brauchst du nicht extra 2 x zum KiA wegen dem NG-Screening (zw. der 36.-72 Lebensstunde zu machen) und der U2 zw. dem 3.-10 LT) und der Hörtest wird dann auch erledigt.

Sonst hättest du die Rennerei zuhause an der Backe und dann ist von Entspannung und ausruhen keine Rede mehr.

LG

Gabi

Beitrag von julius1405 13.03.11 - 15:12 Uhr

Hi!
Also ich habe am 31.1. mein zweites Kind auch per KS bekommen. Sie wurde montags geholt, und durfte nach langem rumgequengel samstags nach Hause. Bei einer Resectio sind bei uns im KH mindestens 5 Tage eher 7 standard, wegen des zweiten Schnitts in der Gebärmutter. Sie wird ja dadurch immer weniger belastbar. Zumal wenn du schon Kinder zu Hause hast, ist das mit der Erholung ja auch etwas schwierig. Ich hab auch gesagt, da leg ich mich zu Hause hin, das ist mit ner Zweijährigen etwas schwierig. Ich finde es auch nicht gerade toll im KH, aber auf der anderen Seite hast du dann die Tage wenigstens ungestört nur für den Zwerg. Zu Hause geht das ja dann so auch nicht. Wünsch dir viel Glück.
LG

Beitrag von hsi 13.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo,

entlassen tun sie einen meistens am 5 Tage, max. darfst du 7 Tage bleiben. Heim gehen kannst du eigentlich jeder Zeit. Beim ersten KS bin ich am 4 Tag heim, beim zweiten KS am 3 Tag. NUr jetzt nach dem 3 KS bin ich 7 Tage geblieben, aber auch nur weil mein Sohn auf der Kindeintensivstation lieg.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 11 Tage

Beitrag von momiundunbekannt 13.03.11 - 16:14 Uhr

ich bin nach 4 Tagen nach hause.. mir ging es super :-)

Beitrag von pregnafix 13.03.11 - 20:54 Uhr

Ich hatte Dienstagvormittags den Kaiserschnitt und bin Freitagvormittag nachhause.

LG Pregna mit Miriam Naemi (9,5 Monate) #verliebt

Beitrag von irish.cream 13.03.11 - 21:20 Uhr

Nabend,

ich hatte vor 3 Jahren einen Not-KS unter Vollnarkose - während der OP musste ich 3 mal reanimiert werden (lt. OP-Bericht) ABER

ich bin am 4ten Tag entlassen worden.. sollte nur am 7ten Tag wieder auf Station vorbeischauen, zum Fäden ziehen..

Grüße
Tanja mit Brian (3) und Amy (37.ssw)

Beitrag von schnullabagge 14.03.11 - 12:52 Uhr

Hallo!
Oh unsere Kinder werden wohl am selben Tag Geburtstag haben ;-)

Du kannst im Prinzip jederzeit gehen, evtl. musst du unterschreiben und gehst auf eigene Verantwortung. Die Dauer ist glaub ich unterschiedlich. In manchen Häusern sind es fünf, in manchen sieben Tage... Gehe doch, wann du dich soweit fühlst.
Meine Hebi hatte selbst zwei Sectios und ist nach einem bzw. Zwillingsgeburt mit einer Nacht Intensivtstation, nach drei Tagen gegagen. Also das wäre mir persönlich zu heikel :-)

Du bist dort nicht gefangen und wenn du zu Hause für alles gesorgt hast, dann, geh, wenn du meinst.
LG und alles Gute
Steffi

Beitrag von nadja.1304 14.03.11 - 20:11 Uhr

Hi,
ich hatte Samstag früh meinen ungeplanten KS, Montag Nachmittag bin ich auf eigene Verantwortung heim. Hab halt den Wisch dafür unterschrieben. Mir ging es super und Bedingungen waren wie bei dir. Hebamme kam täglich und mein Freund war 24h da und hat die Maus versorgt. Entscheide einfach nach Gefühl, aber wenn du dich daheim wohler fühlst, spricht da nix dagegen früher zu gehen.
LG Nadja