Viele Fragen,mal wieder.... 7.SSW-Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von isabell0483 13.03.11 - 11:15 Uhr

Hallo Ihr Süßen,

bin jetzt in der 7.SSW ( 6+1). Beim letzten US bei meiner FA war alles ok, SS betstätigt, Fruchthöhle mit Embryo zu erkennen (6,8mm).#verliebt. Mir geht es heute im Vergleich zu gestern, wieder prima. Nur heute habe ich so einen komischen Druck im Unterbauch und es zieht hin und wieder, ist aber nicht schmerzhaft. Weiß nur nicht was es ist, da ich es bei meiner ersten SS nicht hatte. Habe schon laut meiner Waage 2kg zugenommen #augen. Ich habe in meiner ersten SS 30kg,und hatte ein ausgangsgewicht,wie jetzt auch, von 50kg.
Wann sind denn nun die "kritischen Wochen" vorbei. Die Aussagen gehen ja weit auseinander, viele sagen das das FG-Risiko zwischen der 6-8SSW am höchsten wäre?
Ich muss dazu sagen, ich hatte noch keine FG und meine erste SS verlief so schön komplikationslos.

Könnt Ihr mir vielleicht ein paar meiner Fragen beantworten??

Lg Isa mit Maya(2) und #ei 6+1 ssw

Beitrag von lisa1990 13.03.11 - 11:20 Uhr

jetzt schon zwei kg?? wow !! ich habe bis jetzt 500g zugenommen (ende 15.ssw ) :-) !! haben das gleiche ausgangsgewicht !! naja aber ich denke bei 50kg ist es auch nicht schlimm jetzt schon 2 kg mehr zu haben, hätte ich auch gerne muss mir nämlich immer von meinem FA anhören dass ich zu wenig wiege !!
kritische zeit die ersten 12 wochen aber auch danach kann immer was passieren!! gestern hatte jmd auch die frage gestellt und jmd hatte 3 punkte geschrieben an denen es kritisch wird!! vielleicht findest du den beitrag ja !! war sehr interessant !!
den druck im unterbauch habe ich auch mein GA einte das ist die gebärmutter die sich dehnt

lg lisa

Beitrag von corinna.2010.w 13.03.11 - 11:21 Uhr

Also das drücken un das ziehen ist vollkommen normal das sind wachstumsschmerzen ...
Die mutterbänder dehnen sich :)

und man sagt das bis zur 12ssw das FG risiko am höchsten ist aber passieren kann immer was. Aber daran solltest du gar nicht denken. Think positiv un dann beißt sich dein wurm schon fest :)

alles gute un eine schöne Kugelzeit dir:)

lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich fast 24ssw #baby

Beitrag von i-love-muffins 13.03.11 - 11:23 Uhr

Stress dich nicht und denk nicht negativ, freu dich dass alles sup ist und geniesse! :-)

Das ziehen ist völlig normal, die mutterbänder dehnen sich!!!
Die kritischen wochen sind bei 12+0 vorbei
Und dass mit der fg-rate, lass dih nicht verrückt machen, hab dass noch nie gehört?,!

Alles gute!!!

Beitrag von littlehands 13.03.11 - 11:27 Uhr

Es heißt,daß die kritische Zeit nach den ersten 3 Monaten vorbei ist.Genau genommen erst nach der 14.ssw,da man ja die 2 Wochen in denen man noch nicht schwanger war,dazurechnet.Natürlich kann immer noch etwas sein,aber das Risiko wird immer weniger.
Am besten ist aber,man macht sich nicht zu viele Sorgen.Man muß das Kleine gadanklich auch ab und zu "loslassen" können.Das ist genauso wichtig.
Ich hatte auch zwei problemlose Schwangerschaften und jetzt beim 3.in der Früh-ss Schmierblutungen und leichte Schmerzen.Trotzdem ist nichts passiert.Inzwischen haben wir die erste Hälfte schon hinter uns.
Einfach nicht verrückt machen.

Beitrag von isabell0483 13.03.11 - 11:29 Uhr

Danke Ihr Süßen, ihr seit echt ieb. Fühle mich hier wirklich gut aufgehoben.

Beitrag von diabola1000 13.03.11 - 11:34 Uhr

also meine FÄ hat mir damals gesagt, dass jede Woche, die vorüber geht, ein Fortschritt ist. Dass z.B. die 10 kritischer wäre, als eine 8. Woche, das hat se mir nicht bestätigt.
Deine Sorgen kenne ich nur zu gut. Ich hatte damals auch Sorge ohne Ende, was zur Folge hatte, dass die ersten 12 Wochen scheinbar eeeewig gedauert haben ;-) Mit jedem neuen Ziehen und Zwicken hab ich mir schon das schlimmste ausgemalt. Und nie war irgendwas.
Meine FÄ sagte mir, dass wenn etwas sein sollte, dann blute ich. Ich weiß, im Internet schreiben viele von FG obwohl sie nicht geblutet haben, aber das sind geballte Geschichten, wenn man genau danach sucht.
Ich hatte in den ersten 12 Wochen ständig irgendwo ein Ziehen (wie Mens-Beschwerden). Ich hatte ein Zwicken an allen Ecken und Enden. Ich hab mich an einem TAg wohl gefühlt und am nächste nicht mehr, usw.

Geh einfach davon aus, dass alles OK ist. Ich habe damals in den ersten 3 Monaten so alle 2 Wochen nen Termin bei FA, weil ichs einfach keine 4 Wochen ausgehalten hätte. Das kannst du ja auch machen, wenn du denkst, dass du verrückt wirst.

Ich kann auch nur sagen, dass das googeln nach den einzelenn Beschwerden mir nicht geholfen hat, sondern mir eher das Leben schwer gemacht hat. Denn wenn man spezielle Beschwerden beschreibt und danach sucht, dann gibt es immer als Resultat die schlimmsten Fälle.
Aber die Finger vom Internet zu lassen ist auch nicht so einfach....weiß schon...

Alles Gute auf jeden Fall...und wie gesagt, solange du nicht blutest oder extreme Schmerzen wo hast, dann geh davon aus, dass alles OK ist :-)