Sectionarbe und weitere SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engelsmami 13.03.11 - 12:37 Uhr

Hallo

Ich hatte im Oktober 2008 eine Sectio und bin nun wieder in der 29ssw.
Ich war diese Woche schon in der Klinik, weil mir mein Bauch in der Narbengegend sehr weh tat.
Nun fällt mir auch, dass meine Narbe gar nicht mehr so dünn ist, wie vor der SS und beim Eincremen tut die Narbe sehr weh.

Der Doc meinte, die Schmerzen kämen von den Verwachsungen (die Narbe ging nach dem Fädenziehen wieder auf) die sich lösen.

Hatte eine von euch das auch und wie sah es da mit einer normalen Entbindung aus??
Ich zweifel im Moment schon sehr dran, dass die Doc´s mich mit so einer schmerzenden Narbe spontan entbinden lassen.

Was habt ihr gegen die Schmerzen getan? Narbensalbe oder so?

Danke für eure Tipps

Schönen Sonntag
Christine #winke

Beitrag von danny1402 13.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo....

Ich hatte bei meiner ersten Tochter auch einen KS und bin ss geworden als sie 12monate alt war und ich hatte auch schmerzen an der narbe,ist ja auch klar denn das Kind drückt ja auch drauf usw....bei mir wurde desshalb wieder ein KS gemacht und das 3 wochen vor ET.mehrere Ärzte hatten mir abgeraten normal zu entbinden,das ein hohes Risiko bestand das sie Narbe während der Geburt reißt usw. bin auch froh es so gemacht zu haben,meine Maus hatte übrigens trotz 3 wochen zu früh ein top gewicht und größe!
Bei einer Freundin,die 3 Jahre nach ihrem ersten KS normal entbinden wollte ist es bei der Geburt zum Not KS gekommen weil die Narbe aufging!

Nun bin ich mit dem 3. Kind ss und weiß das es diesmal auch ein KS wird,bin zwar nicht froh drum,aber was solls,hauptsache Mutter und Kind sind gesund!
ich an deiner Stelle würde nochmal mit dem FA und in der Klinik nachfragen...man kann auch per Ultraschall sehen wie dünn die narbe schon ist usw.

VLG dann und viel Glück

Beitrag von engelsmami 13.03.11 - 12:51 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort.

Mein Gyn sagte mir vor 4 Wochen, da hatte ich allerdings noch keine Schmerzen, dass ich normal entbinden kann.
Er hat die Narbe im Ultraschall angeschaut und sagte sie sei dick genug.

Eine Freundin von mir, hatte auch eine Sectio und in der SS drauf sagten alle sie kann normal entbinden, Narbe sei dick genug.
Ja sie ging dann auch wegen Schmerzen an der Narbe in die Klinik, einige Tage vor ET, und der Kleiner wurde noch am selben Tag geholt, weil die Narbe plötzlich sehr dünn war.

Ich werd mich mal auf alles einstellen und lieber auf Nummer sicher gehn und im Falle eines Falles eine Sectio verlangen.

Danke dir für deine Antwort, alles Gute und schönen Sonntag
Christine

Beitrag von mama-lausemaus 13.03.11 - 13:12 Uhr

Ich hatte im Juli 2008 einen Kaiserschnitt. 10 Monate später wurde ich wieder schwanger. Die Verwachsungen habe ich auch gespürt. Besonders die rechte Seite tat mir weh. Aber meine Hebamme hat wärend der Geburt gut auf mich geachtet. Habe dann im Januar 2010 normal spontan entbunden. Jetzt bin ich übrigens wieder schwanger und möchte natürlich wenn möglich wieder spontan entbinden.

Hatte aber vor dem Kaiserschnitt schon 2 spontane Geburten. Vielleicht macht das ja auch einen Unterschied, ob vorher schon ein Kind diesen Weg passiert hat#kratz

lg mama-lausemaus 9.SSW