Was und wieviel spielt ihr mit euren Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hexenase 13.03.11 - 12:47 Uhr

Hallo,
Mein kleiner ist 9 Monate alt und mir ist mal aufgefallen, dass ich im moment recht wenig mit ihm Spiele.
Er beschäftigt sich viel mit rumkrabbeln, hochziehen und wirft mit seinen Spielsachen rum :-D ich mache dann Haushalt. Dann gehen wir mal raus. Und mal möchte er auch viel rumgetragen werden, dann zeige ich ihm Bilder oder so.

Jetzt würde ich gern wissen was und wieviel ihr mit euren kleinen spielt.
Vielleicht sind ja ein paar Anregungen für mich dabei ;-)

Lg

Beitrag von amarice 13.03.11 - 13:03 Uhr

Hi

wenn magst hol dir dieses Buch, ich find es ganz toll, ist von 0 bis 6 Jahre


Gerda Pighin

Die besten Förderspiele
So unterstützen Sie Ihr Kind

LG

Beitrag von de.sindy 13.03.11 - 13:06 Uhr

benito ist auch 9 monate. spielen in dem sinne tun wir auch nicht. z.Z. mag er gerne bücher anschauen und ich lese ihm vor, mit spielzeug was irgendwelchen krach macht spielen oder mit seiner motoriktriangel beschäftigt er sich gerne. auch kniereiter spielt er gerne oder fingerspiele.
was wir auch z.Z. viel machen ist den dingen einen namen geben. also ich geh mit ihm durch den raum und wir schauen uns die uhr ganz genau an, dann sage ich ihm, dass es die tick tack ist und dann ahmen wir das pendel nach. nach ein paar minuten frag ich ihn dann wo die tick tack war und wenn er in die richtige richtung schaut, dann freuen wir uns gemeinsam und wenn er es nicht mehr weiß, dann gehen wir nochmal hin. ich mach das aber nur wenn ER spaß dran hat, ansonsten lass ich es auch.

sonst sind wir auch viel draußen.

LG

Beitrag von angeleye1983 13.03.11 - 13:10 Uhr

Hi,

meine kleine Maus ist auch 9 Monate alt und ich spiel von morgens bis abends mit ihr. Sie steht gegen 8 Uhr auf, dann bekommt sie erst mal die Flasche und danach spielt sie ca. 30 Minuten alleine im Laufstall. In der Zeit versuche ich dann so viel wie möglich im Haushalt zu schaffen, denn danach komme ich fast nimmer dazu. von ca. 9 Uhr bis 12 Uhr ist dann nur spielen angesagt. Sie will sich dann meistens an mir hochziehen oder will an der Hand laufen (krabbeln kann sie noch nicht). Dann möchte sie, dass ich ihre Spielsachen betätige, also mit der Rassel vor ihr rumrassel etc. Selber will sie das dann aber nicht machen. Und selbst wenn sie mal ein paar minuten selber mit was spielt, schaut sie sich immer um, ob ich auch noch hinter ihr sitzen. Teilweise hält sie mich mit einer hand noch fest... um 12 gibts dann mittagessen, danach bis 14:30 Mittagschlaf und dann geht das gleiche wieder von vorne los bis sie dann um 19 Uhr ins Bett geht. Das ist ganz schön anstrengend, vor allem weil ich mitm Haushalt fast gar nimmer hinterher komm. Ich spiel echt so gern mit ihr, aber hab so langsam schon ein schlechtes gewissen, wenn die wäsche etc. rum steht...

Sie kann sich aber absolut nicht allein beschäftigen und das macht mich manchmal halb wahnsinnig... Jetzt fängt sie langsam an zu reden und ich hör den ganzen Tag nur "Mam" zu "mama" reicht es irgendwie noch nicht ^^

Wenn dann mein Freund heim kommt und er mal mit ihr spielen will, dann will sie nicht und fängt gleich wieder mit "Mam" an. Also setz ich mich wieder zu ihr hin und spiel mit ihr...

Seit kurzem findet sie es ganz toll, wenn ich ihre Spielsachen so hinlege, dass sie fast nimmer ran kommt, dann robbt sie sich da hin und bringt mir die Spielsachen wieder ^^

LG

Beitrag von putziwutzi 13.03.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

also spielen tu ich mit Lasse nicht wirklich Er ist 8 Monate alt. Ich komm da auch nicht wirklich zu. Hab noch 2 Jungs (4 und 2 ).

Was ich mache ist ab und zu Türme bauen aus Holzklötzchen, die kippt er dann immer um und freut sich,hoppe Reiter findet er auch ganz Lustig oder so Fingerspiele ...beim kochen ist er dabei und darf mit den Töpfen aufm boden spielen, oder Sachen ausräumen, oder er guckt den Großen beim spielen zu. hab auch oft ein schlechtes Gewissen, weil ich mit ihm nicht viel spielen kann, aber er ist überall dabei sei es aufm Klo oder sonst wo.

Wir sind viel draußen, da guckt er immer gerne.Das richtige spielen kommt ja noch.

L.G. katrin


Beitrag von babylove05 13.03.11 - 14:51 Uhr

Hallo

ich finde es wichtig des man es auch mal so macht wie du und die kleinen ihre welt alleine endecken lässt .

Ich spiel auch nicht den ganzen Tag mit meiner , wenn wir spielen dann singen wir und spielen Fingerspiele ( Ivy macht super gern backe backe Kuhen , und klatsch auch schon selber los ) ... ausserdem schaune wir buch oder spielen sachen verstecken ( dazu nehm ich ne schüssel und leg was drunter , oder stell die schüssel dann mal weg des sie sie suchen muss ) ... oder wir spielen Kuckuk .

Aber ansonsten gibt es bei uns keine dauer bespassung und keine Animation , die kleine Maus soll ja auch ihre Umwelt selber endecken .

Bei schönen Wetter gehen wir ausserdem auf den Spielplatz , einmal die Woche gehen wir schiwmmen und in die Krabbelgruppe.

Lg Martina