Schwanger und Zahnarzthelferin beim kiefernorthopäden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli65 13.03.11 - 13:56 Uhr

Hallo Mädels

Ich habe am Freitag positiv getestet.

Ich arbeite beim Kiefernorthopäden mit Kindern und muss röntgen.
Morgen wäre ich für die Assistens zuständig röntgen, Abdrücke etc.
Was mache ich jetzt geh ich morgen ganz normal zur arbeit oder zum FA.
Der würde ja in der 5ssw(Hab ich ausgerechnet) eh noch nicht viel sehen oder?

Mein chef möchte ich es aber auch ungern morgen sagen solang ich noch keine Bestätigung habe.. unser Verhältnis ist mittelmäßig...

Was soll ich tun?

Danke

Beitrag von kleinerracker76 13.03.11 - 14:30 Uhr

Ich muss gerade so grinsen, entschuldige das bitte, aber du hast so nen lustigen Fehler in der Berufsbezeichnung drin:
KIEFERnORTHOPÄDEN (das n muss weg!!!, er hat ja nichts mit dem Baum zu tun)

Ich denke, du rufst morgen einfach deinen FA an und fragst nach. Oder gehst gleich morgen früh zu Praxisbeginn direkt hin und fragst nach. Meldest dich quasi krank oder rufst an und sagst, du hast ganz vergessen, dass du ja nen wichtigen Termin hast).

Es geht ja auch nicht darum, dass man schon was sehen muss, sondern dass die SS bestätigt wird.

GLG

kleinerracker 26. SSW

Beitrag von izzi33 13.03.11 - 14:30 Uhr

Kannst du nicht mit ner Kollegin tauschen??? Also Röntgen würde ich auf keinen Fall.

Beitrag von lala-1280 13.03.11 - 14:32 Uhr

Hi,

das ist wirklich eine schlimme sache, ich hab Zahnarzthelferin gelernt und bei uns wurde eine Kollegin Schwanger und die durfte nicht mehr Röngen, bei Füllungen Assestieren und auch keine Kunststoffteile bearbeiten.

wegen der Gesundheitsgefährdung für das kleine.

vielleicht kannst du eine deiner Kolleginen einweihen und mit ihr das Röntgen Tauschen

Beitrag von melli65 13.03.11 - 14:38 Uhr


Oh je stimmt mit dem "N"#rofl

Leider kann keine Kollegin mit mir tauschen....

:-(:-(:-(

Beitrag von lala-1280 13.03.11 - 14:47 Uhr

dann würd ich mich erst mal krank melden und mir die bestätigung von FA holen sicher ist sicher

Beitrag von ciara_78 13.03.11 - 14:40 Uhr

Hallo

Eine Freundin von mir ist Zahnarzthelferin und die hat, als sie schwanger wurde, nicht mehr arbeiten dürfen.

LG, Inga

Beitrag von izzi33 13.03.11 - 14:51 Uhr

Habe beim Zahnarzt gearbeitet und als ich erzählt habe das ich schwanger bin wurde ich sofort freigestellt von meiner Chefin. Da war ich in der 6ten Woche.
Weil ich nicht mehr Röntgen durfte habe ich es halt so früh gesagt.

Beitrag von 17876 13.03.11 - 15:10 Uhr

Ich bin auch Zahnatzthelferin, und wurde damals sofort freigestellt!

Beitrag von mam0205 13.03.11 - 15:51 Uhr

Huhu ..

ich bin auch Zahnarzthelferin, ich habe es meinen Chef letzte Woche gesagt ( anfang 7SSW) so das ich nimmer röntgen muss aber ich arbeite noch da ich eigentlich immer nur vorne bin daher wurde ich nicht freigestellt. Lass dir die SS bestätigenund dann sag es deinem Chef sagen. Damit du evtl Freigestellt wirst oder nur noch arbeiten an der Anmeldung übernimmst wenn du dich damit aus kennst. Alles andere in der Praxis ist für dich in der SS TABU

LG mam0205

Beitrag von delirium 13.03.11 - 17:18 Uhr

beim zahnarzt oder orthopäden ekommst du normalerweise eun BV wegen der infektionsgefahr