wie mache ich es am besten?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mirabai123 13.03.11 - 14:57 Uhr

hallo ihr lieben!

wie haben unseren urlaub gebucht: am 7.6 fliegen wir los.
und jetzt mein problem...

ich wiege bei einer größe von 1,67 ca 73 kg.meine problemzone ist bauch und hüfte. hasse diese beiden bereiche richtig grrrrr. aber andersrum anscheinend nicht so sehr sonst würde ich mehr dagegen tun, ich weiss:-(.... würde jetzt gerne bis zum urlaub 65 kg wiegen. das ist ein gewicht was glaub ich ok für mich ist. wohlfühl gewicht.
ich weiss nur nicht wie ich anfangen soll. ich bräuchte so einen plam. kann mir da jemand helfen? was esse, was definitiv nicht essen, wie oft die woche sport und welchen sport? habe einen tollen crosstrainer ( der mich nicht mehr kennt:-)
oh man... wie mach ich es nur? ahhhh!!!!

möchte auch das alles straff ist so gut wie möglich. wäre wirklich dankbar wenn mir da jemand so einen tollen plan kurz mitteilt.
;-)
ich danke euch schonmal fürs antworten!

schönen sonntag noch!

Beitrag von engelchen1989 13.03.11 - 17:02 Uhr

Hi,

also zu erst mal würde ich keine wirkliche Diät machen an deiner Stelle, sondern eine Ernährungsumstellung die du auch danach noch weiter machen kannst. Ohne das du zu eingeschränkt bist was das Essen betrifft. So bleibst du dann auch schlank wenn du dein Ziel erreicht hast.

Iss dich morgens satt an guten Kohlenhydraten. Z.B. Vollkornbrot mit fettarmem Käse oder einem kalorienarmen Aufstrich, je nachdem was du magst.
Du kannst auch Müsli essen. Ich mache meins oft so:
5EL Haferflocken, 250g natur Joghurt, eine kleine Banane und einen halben TL Honig. Macht satt und ist gesund.

Zwischendurch Obst (höchstens 5x pro Tag wegen dem Fruchtzucker) und Gemüse. Nüsse sind auch super, aber da auch nur wenige.

Mittags wenn du warm isst Pute oder Hühnchen mit viel Gemüse und kleiner Beilage wie Reis oder Vollkornnudeln.
Oder einen bunten Salat mit Thunfisch oder oder oder. Es gibt im Internet auf Chefkoch.de viele Rezepte die gut in eine Ernährungsumstellung passen.

Abends dann viel Eiweiß und nur noch wenig Kohlenhydrate. Ich persönlich komme mit gar keinen KH am Abend nicht gut zurecht, aber das muss jeder selber wissen.
Rührei kann man machen, da gibt es auch viele verschiedene Rezepte zu. Oder Salate mit Käse. Gemüseauflauf mit Käse...

Und ganz wichtig: viel trinken. Am besten stilles Wasser und Tee.
Saft hat wieder viel Zucker und ist nicht so toll.

Sport würde ich davon abhängig machen wie viel Zeit du hast und wie sportlich und ausdauernd du bist. Vllt mit 3X60Minuten die Woche anfangen und steigern sobald du denkst du kannst mehr machen.
Alles was ein Plus an Bewegung bringt ist gut.
Ich würde mir an deiner Stelle überlegen vllt noch kleine Hanteln und ein Theraband im Sportgeschäft zu besorgen (ist nicht sehr teuer). Auf Youtube gibt es viele Übungen für Anfänger mit leichten Hanteln und dem Band. Die KOmbination von Ausdauer und Kraft ist das Beste glaub ich.

Viel Erfolg und LG
Sabrina

Beitrag von mirabai123 13.03.11 - 17:18 Uhr

hallo!
ersteinmal: danke für deine super detaillierte antwort. find ich toll, dass du dir die zeit genommen hast um mir so ausführlich zu antworten:-)

das mit der ernährungsumstellung leuchtet mir ein. auf dauer gesehen sowieso. aber meinst du ich kann bis zum juni damit auch ein paar kg verlieren? ich meine nicht 2-3 sondern doch schon so 8 #schwitz ???
mächte schon bissl abnehemen bis dahin.

danke dir schonmal fürs antworten:-)#liebdrueck

Beitrag von engelchen1989 13.03.11 - 18:30 Uhr

Dass du mit dieser Methode sicher 8 Kilo abnimmst kann ich dir leider nicht garantieren. Wenn du diszipliniert genug bist um das ganze so durchzuziehen wird sich aber sehr sicher einiges an deinem Körper verändern!
Oft ist es z.B. so, dass man auf der Waage nur wenige Kilo abnimmt, aber rein optisch viel straffer und schlanker aussieht.
Vor allem wenn man viel Sport macht tritt der rein optische Erfolg oft vor dem großen Gewichtsverlust auf der Waage ein.

Ich würde erst Mal anfangen und schauen wie es sich in den ersten 2-3 Wochen entwickelt, dem Körper Zeit geben um sich an die Veränderung zu gewöhnen und dann, falls es dir nicht schnell genug geht den Sportanteil erhöhen.
Es wird sicher nicht lange dauern bis man sich an mehr Sport gewöhnt hat.
Vom Essen her würde ich nicht viel anders machen, weil es einfach sonst ungesund wird. Diäten oder Kuren sind oft sehr einseitig und du riskierst, dass du trotz großer Motivation aufgibst, weil der Kresilauf schlapp macht oder der Heißhunger zu groß wird.
Einen straffen Körper bekommt man vor allem eher, wenn man genug und gesund isst und nicht zu wenig!

LG Sabrina

Beitrag von binnurich 13.03.11 - 20:45 Uhr

ich würde auch sagen: mach keine Diät, ernähre dich gesund

und versuche schnell regelmäßig Sport zu machen. Die Krankenkassen bezuschussen Pilateskures z. B. melde dich zu so einem an, mach vielleicht noch was anderes extra.

vielleicht nimmst du nicht soviel ab, wie du wolltes, dafür ist das, was da ist stramm und fest. und dass ist besser als weniger wieen, dafür aber schlabbrig

Beitrag von mirabai123 14.03.11 - 09:27 Uhr

ja du hast völlig recht.

ich werde es auch genauso machen. ein straffer körper ist viel schöner als dünn aber alles hängt..

ich danke euch für diese tollen nachrichten. die haben mich so bissl ernüchtert. sport und gesunde ernährung. genauso mache ich es.
glaube es hat gerade "klick" gemacht...

alles liebe..#sonne