Welches Mittagessen zur Taufe?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von telate1 13.03.11 - 15:06 Uhr

Hallo #winke !

In zwei Wochen wird unser 2.Sohn getauft :-D.

Nun ist meine Überlegung das Mittagessen selbst zu machen#mampf. Aber was...?
Oder doch lieber Essen bestellen? Wäre natürlich einfacher, aber auch hier bräuchte ich Anregungen #koch Stehe irgendwie voll auf dem Schlauch #klatsch ...

Habt Ihr Ideen? Was habt Ihr denn so bei den Taufen eurer Kinder gemacht? Ich bin dankbar für jede einzelne Idee :-). Wir sind 18 Erwachsene und 9 Kinder #freu.

Jetzt schon mal vielen Dank für Eure Mühe #danke,

Liebe Grüße, telate1 #winke

Beitrag von elofant 13.03.11 - 15:09 Uhr

Du willst Dir ernsthaft DIE Rute übern Hintern ziehen und selbst kochen? Bei so vielen Leuten??

Warum geht ihr nicht irgendwo hin. Jeder sucht sich aus, was er will.

So haben wir das immer gemacht: Hochzeit, Schulanfang etc.

Beitrag von gedankenspiel 13.03.11 - 18:23 Uhr

Hallo,

wir haben damals ein Menü beim örtlichen Metzger bestellt, bei dem wir verschiedene Gänge auswählen konnten.
Es gab verschiedene Salate, Fleisch, Nachspeise.

War sehr, sehr lecker und mengenmäßig gut berechnet - und preiswert war es auch.

Ich hätte echte Probleme gehabt, für so viele Leute das Essen gleichzeitig und warm auf den Tisch zu bekommen - außerdem wollte ich mir an diesem besonderen Tag den Stress auch nicht unbedingt antun.

Ansonsten bietet sich alles an, was du in großer Menge im Ofen oder im Topf machen kannst: Braten, Suppen, Salate die du am Vortag machen kannst.

LG,
Andrea

Beitrag von keks-mutti 13.03.11 - 20:33 Uhr

Selber kochen würde ich auch nie und nimmer für so einen Tag. Da hast du ja gar nix von dem Tag.

Also bestell lieber beim Party-Service oder Metzger.

Wie wäre es mit überbackenen Schweinemedaillons mit Tomate und Mozzarella, dazu Bandnudeln und Salate

Hähnchenschnitzel mit Curry-Sosse

Gefüllte Putenrouladen

Rinderrouladen

Geschnetzeltes mit Bandnudeln oder Spätzle

Sind nur mal ein paar Anregungen. Dazu eben div. Gemüse- und Salatbeilagen

Nachtisch wie Herrencreme, Zitronencreme oder rote Grütze mit Vanillesauce

Beitrag von mirabelle75 14.03.11 - 06:55 Uhr

Hallo,

diesen Stress bei der Taufe würde ich mir auch nicht geben. Ich kann mich den anderen nur anschließen und empfehlen, wenn du in kein Restaurant möchtest, beim Metzger oder Partyservice etwas zu bestellen.
Ich würde einen gemischten Braten nehmen (Rind und Schwein), dazu ein paar Mini-Schnitzel für die Kids. Als Beilage Kartoffelgratin und Spätzle/Nudeln mit Sauce und gemischtes Gemüse (Brokkoli, Blumenkohl, grüne Bohnen). Falls du noch einen gemischten Salat dazu haben möchtest, kannst du dir ja überlegen, ob du den selber vorbereitest oder auch liefern lässt.

Liebe Grüße

Beitrag von maeuschen1980 14.03.11 - 08:22 Uhr

Hallo,

wir waren nach vor der Taufe unserer Großen in einem Gasthaus beim Enten-Essen. War sehr lecker! Und ich hatte keinen Streß!

Bei der Zweiten waren wir nach der Taufe bei meinen Eltern zu Hause und haben abends gegrillt. Hat auch gepasst.

Wenn du wirklich selber kochen willst, dann kann ich dir nur zum Pfundstopf raten, oder zu Schnitzelpfannen (Gorgonzola-, Pfifferlingrahm-, Tomatensahne....) die du vorbereiten kannst und dann einfach zu gegebener Zeit in den Ofen schiebst.

Ansonsten würde ich auch eher zum Essengehen tendieren, keine Arbeit beim Kochen, du musst die Küche nachher nicht aufräumen, hast einfach keinen Streß.

LG

Julia

Beitrag von maeuschen1980 14.03.11 - 08:23 Uhr

das nach sollte eigentlich "noch" heißen! :-)

Beitrag von telate1 14.03.11 - 08:49 Uhr

Hallo nochmal #winke !

Ich danke Euch für Eure Antworten #danke !

Ihr habt recht, wir werden etwas bestellen #huepf !
Es stimmt, ich möchte ja schließlich auch den Tag genießen können ;-). Essen gehen fänd ich auch eine tolle Sache, aber da wir 3 "Mittagschlaf-Kinder" dabei haben, ist es letztlich stressfreier es hier bei uns zu machen #schein und den Platz dafür haben wir Gott sei Dank#pro .
Jetzt werd ich mir das Telefonbuch schnappen und gucken wer uns was leckeres kocht #koch.

Nochmal vielen Dank #danke und liebe Grüße ,

telate1 #winke

Beitrag von superschatz 14.03.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn wurde letztes Jahr im Juni getauft und ich habe ein (kaltes) Buffet selbstgemacht. Ja, es war megastressig und viel Arbeit, aber alles war am Vortag fertig und trotzdem fand ich es so einfach schöner. Jeder so wie er will. :-D

Es gab:

Vorspeise: eine klare Hühnerbrühe mit viel Gemüseeinlage.

Hauptgang: grüner Spargelsalat mit Tomaten und frischem Parmesan, Tomate-Mozzarella mit Basilikumpesto, bunter Kartoffelsalat ohne Majonäse, Nudelsalat mit Honig-Senf-Dressing, marinierte Hähnchenschnitzelchen in einer Kräuter-Parmesan-Panade, Minifrikadellen, Schweine-Schinkenbraten mit einer Honig-Senf-Kruste.

Dazu Mini-Ciabattabrötchen und Kräuterbutter/Knoblauchbutter.

Kaffee: Tauftorte mit Vanillecreme und frischen Erdbeeren, Obstboden, Schwarzwälderkirsch-Gugelhupf, Zitronen-Schutzengel und für die Kids Muffins.

Es kam alles super an und es wurde fleissig gegessen. Ich hatte extra sommerlich geplant, das Wetter war dann eher kühl als warm. Ließ sich alles 1-2 Tage vorher vorbereiten, am Tag der Feier musste ich alles nur noch bei der Location (ein wunderschöner Raum in einer alten Weberei) aufbauen und Kleinigkeiten machen, was schnell ging.

Lg
Superschatz