Flachwarzen..Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von natascha16 13.03.11 - 15:21 Uhr

Hallo liebe Stillmamis!

Habe da mal eine Frage...habe vor ein paar Tagen mit Stillen angefangen!
Meine Tochter ( Frühchen 1700g ) ist ganz verrückt nach meiner Brust, kriegt sie aber nicht richtig zu packen, weil ich laut Krankenschwester Flachwarzen habe! Haben es jetzt mit Stillhütchen versucht. Sie nimmt sie zwar, ist aber nicht sehr begeistert davon.Meistens nuckelt sie eher drauf rum, anstatt zu trinken...aber so wird sie doch nicht satt?!!#schmoll
Habt ihr Erfahrungen damit?
Kriegt sie meine Brust besser in den Mund, wenn sie größer ist?
Bin am verzweifeln..möchte doch so gerne stillen!


Liebe Grüße

Natascha+Yonca Alice ( 4.Wochen)#verliebt

Beitrag von sarahjane 13.03.11 - 15:38 Uhr

Nutze besser weiter die Brusthütchen und probiere ggf. verschiedene Marken aus. Meine engste Freundin hat ebenfalls Flachwarzen und konnte NUR mithilfe von Brusthütchen ihre Tochter per Brust ernähren.

Dein Frühchen muss sich halt noch daran gewöhnen, und dass es mit Brusthütchen etwas schwerer ist, aus den Brüsten Milch zu bekommen, ist halt ein notwendiges Übel.
Immer noch besser, als wenn sich ein Kind an Flachwarzen "herumquälen" muss.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.03.11 - 16:18 Uhr

Such dir eine Stillberaterin bei der http://www.lalecheliga.de

Die können da helfen.

Beitrag von mamakw 13.03.11 - 19:02 Uhr

Hallo,

ich habe auf der einen Seite auch eine Flachwarze. Ich habe meine rechte BW immer vor dem Stillen ein bisschen gezupft und "geformt" (Tip meiner Hebamme).

Mir hat es geholfen, ansonsten wende dich an eine Stillberaterin, die können dir sicher helfen. Ich habe von einer Stillberaterin auch schon per Mail sehr hilfreiche Tips bekommen.

Oder du fragst deine Nachsorgehebamme.
LG mamakw

Beitrag von lilly7686 13.03.11 - 19:07 Uhr

Hallo!

Es gibt einige Möglichkeiten, mit Flachwarzen zu stillen. Sie sind also auf gar keinen Fall ein Stillhindernis.

Erst mal empfehle ich dir, dich möglichst gleich morgen Früh an eine Stillberaterin in deiner Nähe zu wenden.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Lass dir von ihr die Anwendung verschiedener Hilfsmittel zeigen.
Du kannst zum Beispiel die Warzen durch Brustschilde hervortreten lassen.
Oder du verwendest eine Niplette, um direkt vorm Stillen deine Brustwarze etwas an zu saugen. Dann ist die Warze draußen und deine Kleine kann sie gut fassen. Meist dauert das ein paar Wochen, bis die Warze dann ohne Hilfe hervortreten kann ;-)
Eine Niplette kannst du im Übrigen auch selbst machen: Du nimmst eine 20ml Einwegspritze (ohne Nadel natürlich), und ziehst den Stöpsel raus. Dann schneidest du den Teil, wo die Spritze sonst rauf kommt ab und steckst dort den Stöpsel wieder rein. Dann kannst du die verkehrte Spritze auf deine Brustwarze aufsetzen und ganz sanft (!!!) die Brustwarze rausholen.

Am Besten ist aber, wenn du dir das direkt zeigen lässt :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von pursuit1985 13.03.11 - 20:12 Uhr

Ich habe leider auch flache Brustwarzen.... Ich konnte gottseidank mit Stillhütchen problemlos stillen. Später war meine Kleine dann so stark, dass ich das nciht mehr brauchte...

Wenn es damit nicht klappt, würde ich dir auch raten, sie einfach vorher "steif" zu machen durch Kälte oder Massieren. Das musst du ja nur die ersten Monate machen, dann wird das Kleine stärker und holt sich die Brustwarze von alleine #verliebt

Beitrag von peppina79 13.03.11 - 20:22 Uhr

Also, meine eine BW ist auch flach. Das einzige was bei mir geholfen hat, war so ein Saugball (von Lansana???) gibt es auch in der Apotheke mit so ner Spritze, die erzeugt Unterdruck (Niplette). Ich empfehle, ohne Stillhütchen, mein Kind hat die nach Wochen jetzt selbst in Form gebracht, ich muss die nur immer vorher ein wenig rausdrehen, wenn dein Partner mag, kann er auch mal etwas stimulieren (Tipp aus dem Stillbuch).

Beitrag von steffi0413 13.03.11 - 22:53 Uhr

Hallo Natascha,

mit Stillhütchen kann sie leider viel schwieriger trinken. Ich würde zuerst ohne Stillhütchen versuchen.

Zuerst wäre wichtig, dass die Kleine möglichts keine künstliche Sauger bekommt, bei Flachwarzen ist die Chance einer Verwirrung grösser.

Eine Flachwarze ist in den meisten Fällen kein Stillhinderniss, die Kleine saugt ja nicht an der BW sondern melkt die Milch aus den Milchseen mit Unterkiefer und Zunge.

Vor dem Anlgen passe auf, dass die Brüste nicht zu prall sind, dann kann sie die Brust nicht richtig fassen. Wenn sie zu prall sind, streiche ein wenig Milch mit der Hand aus. (oder pumpe ab)

Wie reagiert die BW auf Stimulation? Richtet sich auf oder schlupft ein?

Vor dem Anlegen kannst Du versuchen die BW aufzurichten. ZB. massieren, Kälte, ein wenig abpumpen usw.

Rückenhaltung, Frühchenhaltung helfen in diesem Fall oft, die BW genug tief in ihren Mund zu zaubern.

Ihr könnt auch assymetrische Anlegetechnik versuchen, so kommt unten mehr Brust in den Mund, sie kann effektiver trinken:

http://www.stillkinder.de/pdf/assymetrische_anlegetechnik.pdf

Wenn ihr nicht weiterkommt, wende Dich an eine Stillberaterin, die auch bereit ist persöhnlich vorbeizuschauen.

http://lalecheliga.de/
http://www.afs-stillen.de
http://www.bdl-stillen.de/einstieg.html

LG
Steffi