echovist

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von katrin26 13.03.11 - 15:50 Uhr

Hallo hat jemand diese untersuchung schon mal durchführen lassen??
falls ja wie schlimm war es??

vielen dank für die antworten...

Beitrag von kmaya 13.03.11 - 16:13 Uhr

hey du, lies mal das hier (hab ich vor ein paar wochen auf die gleiche frage geantwortet):
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=50&tid=3041339&pid=19247895
#klee

Beitrag von katrin26 13.03.11 - 16:18 Uhr

vielen lieben dank.... da ich panik vor irgendwelchen eingriffen hab, ganz besonders vor narkosen, da bei meiner letzten narkose komplikationen gab versuche sowas bei bewusstsein machen zu lassen..

das einspritzen der injektion war das sehr schmerzhaft?? ahb bei einigen gehört das sie kollabieren dabei..

Beitrag von kmaya 13.03.11 - 16:26 Uhr

ich hatte vorher auch ziemliche panik - und habe mich von einigen forumsbeiträgen hier ganz schön verrückt machen lassen. deshalb war ich dann bei dem eingriff furchtbar verkrampft. versuch dich zu entspannen, denn es geht ganz schnell vorbei. erst wird der sogenannte "spiegel" eingesetzt, also diese metallklemme, mit der glaube ich die gebärmutter fixiert wird. das tut nicht weh, ist höchstens etwas unangenehm. das einzige, was kurz wehtut - je nachdem wie verschlossen dein muttermund gerade ist - ist das einführen des katheters in die gebärmutter. das dann erfolgende einspritzen der kontrastflüssigkeit tat aber überhaupt nicht weh. allerdings waren ja, wie man dann sehen konnte, meine beiden eileiter auch frei. wenn die verschlossen sind, kann es wohl auch etwas weh tun. aber hab wirklich keine angst, das kann man überstehen. meine aufregung vorher stand jedenfalls in keinem verhältnis zu dem bisschen aua :-)
ach ja, ich hatte übrigens vorher zwei buscopan plus-tabletten genommen, um möglichen schmerzen vorzubeugen - auch das liest man hier und dort. von denen ist mir allerdings vor der untersuchung ganz schön schummerig geworden und den kurzen schmerz vom katheter konnten sie auch nicht verhindern...

Beitrag von katrin26 13.03.11 - 16:30 Uhr

danke dir..
muss man eigentlich wenn man zur ner kiwu klinik wechselt die eileiter prüfen lassen???
ich meine ich bin 7 jahre nicht ss geworden dann doch und ich hab es verloren..
hab auch endo und ganz vernarbt eileiter...
behandeln die einen nur wenn die eileter geprüft sind???

Beitrag von kmaya 13.03.11 - 17:18 Uhr

nein, keine sorge: bei mir wurde überhaupt erst in der kiwu die eileiterdurchgängigkeitsprüfung gemacht. nach vier erfolglosen clomi-zyklen hatte meine fä mir empfohlen, dorthin zu wechseln.

Beitrag von katrin26 13.03.11 - 18:03 Uhr

danke dir für die ausführliche erläuterung.. viel glück dir...#winke