Zuviel Obst?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von elzstern 13.03.11 - 16:03 Uhr

Hallo,

Mein kleiner (7 Monate) bekommt mittags nach dem Brei seine 50 g Obst und abends nochmal im Brei ca. 100g, keine gläschen. Apfelmus selbsgemacht und ne halbe banane. GOB hab ich noch nicht eingeführt der kommt nächsten Monat.

Wären dann ja gut und gerne 250 g Obst am Tag mit dem Getreide-obst-brei. Ist das nicht zuviel? Vor allem wegen dem ganzen Fruchtzucker? Oder ist das nicht soooo schlimm?


Lg alexandra

Beitrag von kullerkeks2010 13.03.11 - 16:05 Uhr

Frag ich mich auch immer...

Mein Kleiner (7,5Monate) bekommt nach seinen mitatgsbrei noch ca. 60g Obstmus, nachmittags im GOB sind 100g Obstmus und abends sind auch meist nochmal 50-80g Obstmus drin...aber aus dem gläschen...

Bin auf Antworten gespannt

LG Janine + #baby Jeremy

Beitrag von sarahjane 13.03.11 - 19:57 Uhr

Wenn Euer Kind Obst in der Menge verträgt, dürfte es eigentlich in Ordnung sein.
Bei unserem zweijährigen Kind muss ich seit Beikostbeginn aufpassen, dass es nicht zu viel Obst isst, denn sonst reagiert es mit Ausschlag (muss aber nicht bei jedem Kind so sein), was an der Fruchtsäure liegen wird, obwohl wir auf säurearme Früchte achten.

Nach dem Mittagessen etwas Obst anzubieten, ist eh ratsam, damit das Eisen aus dem Mittagsmenü besser aufgenommen/verwertet werden kann.