Mein Kind mag tagsüber nicht mehr schlafen....FRAGE !!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vivi8 13.03.11 - 17:47 Uhr

Hallo
mein Sohn wird am Dienstag 10 Wochen alt. Er ist eigentlich super lieb.
Doch seit ein paar Tagen (ich stille) wenn er nach dem trinken VON ALLEINE abgeht, fängt er erstmal an zu brüllen, dann wickel ich ihn erstmal und lege ann die zweite seite an. wenn er die fertig hat und wieder VON ALLEINE abgeht, schreit er wieder... er ist total müde aber will nicht schlafen. heut morgen hat er nach der mahlzeit nur 45 min geschlafen und ab dann war er wach, immer mal kurz weg gepennt ja das ist er aber nie lange ...
nun liegt er wach neben mir. ich werde um 19 uhr nochmal stillen und danach geht er immer ins bett ... er schläft dan auch immer bis halb 6 am nächsten morgen DURCH !! aber tagsüber halt kaum noch ..

kennt ihr das ??
lg vivi

Beitrag von insto76 13.03.11 - 18:35 Uhr

hast du mal versucht,ob er im wagen einschläft ? oder im tragetuch.
oder manches mal bewirkt es wunder,wenn du dich neben den kleinen legst.

Beitrag von nineeleven 13.03.11 - 18:42 Uhr

Ja, das kenn ich.

Hallo erstmal,

mein Sohn ist knapp 16 Wo alt. Tagsüber schlafen wird immer weniger. Es sei denn ich packe ihn in den Kiwa. Da schläft er dann auch schon mal so seine 2 -3 Std. Ansonsten bin ich auch ratlos. Das Brüllen nach dem Stillen kenn ich auch. Das war ne Phase die aber wieder vorbei ist. Also zumindest größtenteils. Ausreißer gibt es immer wieder.

Durchgeschlafen hat er auch schon mal von abends um 9 bis morgens um 6 oder sogar 7. Macht er auch schon ne Weile nicht mehr.

Viell hift es wenn du dich mit ihm ins Bett legst, ihn dabei stillst und ihr dann ne Weile abnickt. Ich mach das auch, wenn ich mit ihm alleine zH bin. Wenn die große Schwester da ist geht das nicht. Sie bringt zu viel Unruhe rein. Aber unter der Wo wenn sie im Kiga ist geht das sehr gut.

Ansonsten wünsch ich dir viel Durchhaltevermögen.

LG
nineeleven

Beitrag von moeriee 13.03.11 - 18:54 Uhr

Hi Vivi! #winke

Unser Louis macht das auch so. Er ist den ganzen Tag über wach, will beschäftigt werden, etc. Dafür schläft er aber dann 11 bis 12 Stunden, trinkt dann was und pennt dann noch mal 3 bis 4 Stunden. Die erste Zeit über ist das sehr anstrengend, aber man gewöhnt sich daran. Ich hab' mir jetzt CDs downgeloaded, die hören wir, dann hat er eine Wippe und nächste Woche kommt hoffentlich sein Laufstall, sodass ich ihm dann auch eine Erlebnisdecke aufbauen kann. Die Kleinen sind doch schon ganz schön anspruchsvoll. Aber wenn er beschäftigt wird, dann ist er fast immer gut drauf, lacht sehr viel und macht Blödsinn mit mir. :-D Das ist soooo schön! Ich wollte ihm aber auch nicht reinpfuschen in seinen Rhythmus, also habe ich ihn gelassen. Er nickt ab und an mal für max. 30 Minuten ein, dann ist er wieder wach. Man gewöhnt sich daran. #liebdrueck

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (14 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von moeriee 13.03.11 - 18:55 Uhr

PS: Wenn ich mal freie Hände oder Zeit für mich brauche, dann packe ich ihn in die Manduca. Die lag schon die ganze Zeit hier herum und jetzt kommt sie endlich zum Einsatz! Vielleicht wäre eine Tragehilfe ja noch ein Tipp für dich!?