Schilddrüsenunterfunktion

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wurst1 13.03.11 - 18:56 Uhr

Hallo!
Ich hatte mich schon gefreut das ich diesen Monat einen normalen Eisprung hatte. Nehme seit 5 Wochen L- Thyroxin 75. Vor drei Wochen war mein TSH bei 4,8. Vorher hatte ich immer lange Zyklen und der Arzt meinte ich hätte keinen Eisprung bei so einem hohen Wert (zu Anfang 12,6).
Wie lange hat es bei euch gedauert das sich der Zyklus verkürzt und ein Eisprung stattfand?
Dazu kam bei mir noch das ich Erkältet war und eine Mandelentzündung hatte. Kann das den Eisprung auch verschieben und kommt er evtl. noch?
Ich freue mich über eure Kommentare;-)


Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/929133/572008

Beitrag von majleen 13.03.11 - 18:58 Uhr

Mein TSH war bei 3,74 vor 6 Wochen und morgen geh ich wieder zur Kontrolle. Allerdings hab ich immer ES ( 8 meiner Kurven sind bei meinen Fotos). Viel Glück #klee

Beitrag von binie80 13.03.11 - 19:05 Uhr

Hi,
ich hab auch ne Unterfunktion. Jedoch wurde die schon vor KiWu festgestellt und behandelt. Meine Zyklen waren eher zu kurz, ES hatte ich auch, sonst wär ich wohl nicht schwanger geworden, also mach dir keinen Kopf, das wird sich regeln, ich nehm das gleiche Medikament wie du auch!
Bei Folsáure musst du dann halt nur ein Präparat ohne Jod nehmen.
Dir noch einen schönen Abend

Beitrag von wurst1 13.03.11 - 19:13 Uhr

Meine Ärztin hat gesagt ich soll Folsäure mit Jod nehmen. Weil das für das Baby so wichtig ist! Aber da hat jeder auch eine andere Meinung drüber. Ich nehme es und mir geht es auch überhaupt nicht schlecht damit.

Beitrag von lule905 13.03.11 - 19:05 Uhr

Hey,
mein TSH Ende Januar lag bei 9, nun nehme ich Jodthyrox und siehe da, letzte Woche war er unter 1 :-)
Die letzten beiden Monate hatte ich auch nen ES, weiß nicht wie es davor war... Mal sehen :-D

Beitrag von wurst1 13.03.11 - 19:11 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich muss am Dienstag auch wieder zur Blutkontrollen- bin gespannt wo er jetzt liegt. Hatte mich halt schon so gefreut das der Eisprung endlich mal früher ist. Hatte auf jedenfall schon mal Eisprünge laut Ovus. Aber dann erst so am Zyklustag 30 oder so. Aber der Arzt meinte bei so hohen Werten hätte man keine.
Naja, heißt also einfach abwarten!!!! Blöde....

Beitrag von tallowah 13.03.11 - 19:14 Uhr

Hi,

als mein Wert damals im April 2006 festgestellt wurde, brauchte mein Körper scheinbar 6 MOnate um die medikamentöse Einstellung einzupendeln, wurde dann nach 6 Jahren unerfülltem Kinderwunsch endlich Schwanger.

*daumen sind gedrückt

Beitrag von annabella1970 13.03.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

bei einen zu hoher TSH Wert wirst du kaum ss ...Wert sollte bei Kiwu zwischen 0,25 und 1,5 sein. War letzte Woche erst beim Nuklearspezialisten...hatte mein Baby in der 17. SSW verloren und forsche nun nach...mein Wert lag in der SS bei 2,97...auch zu hoch... bin auch erst ss geworden als der Wert unter 3,0 war....

LG Anna