leichte Gehirnerschütterung - 2 Tage im KKH - wann wieder in Kita?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andrea71 13.03.11 - 19:18 Uhr

Hallo,
Paul ist am Fr gestürzt. (hatte schon gepostet) Wir waren im KKH und wollte wissen, wann ihr Eure Kleinen wieder in die Kita gebracht habt? 1 Woche? 2 Wochen? direkt?
Sollen ja nicht viel Hüpfen und rennen... :-( aber wie erklärt man einem 4 jährigen Jungen das er nicht rennen darf??? #gruebel
heute liegt er völlig unausgeglichen im Bett und ist völlig gegisch, weil er nicht richtig sich austoben konnte... und das nun für mind. 2 Wochen??? und 4 Wochen kein Sport???
wie geht das?
Danke
Andrea

Beitrag von ohmama 13.03.11 - 19:28 Uhr

Hallo Andrea!

Das soll jetzt nicht böse klingen, aber warum hast Du das nicht den behandelnden Arzt gefragt!?

Mein großer hatte einmal eine Gehirnerschütterung, allerdings weiß ich nicht mehr wie lange er zu Hause geblieben ist. Ist 10 Jahre her...

Gruß Bille

Beitrag von andrea71 13.03.11 - 19:39 Uhr

vergessen #hicks

Beitrag von sillysilly 13.03.11 - 19:48 Uhr

Hallo

woher weißt du das mit den 2 Wochen nicht toben ?

Denn das ist irgendwie im Kindergarten vorprogrammiert .....

meine Laienmeinung - mindestens 1 Woche - kein Kindergarten


Ruf doch mal beim Kinderarzt an


Grüße Silly

Beitrag von andrea71 13.03.11 - 19:52 Uhr

das mit den 2 Wochen hat der Arzt gesagt und 4 Wochen kein Sport... #schock
ja rufe morgen mal dort an

Beitrag von diniii 13.03.11 - 19:53 Uhr

hi,

ich lag damals in der GS eine Woche im KH und danach war ich noch eine Woche zu Hause (Mama hats mir grad telef. bestätigt)
Hatte stärkere Erschütterung mit 2 Tagen Intensivstation #schein Ist schon round about 20 Jahre her #schock bin ich alt....

lg und alles gute

Beitrag von andrea71 13.03.11 - 19:56 Uhr

ok.... also er hat nicht gespuckt oder so.. war nur ne ganz leichte....

Beitrag von diniii 13.03.11 - 20:33 Uhr

na gespeiht hab ich ganz arg - bin auffm schulhof hingeflogen und musste mich übergeben. meine lehrerin hat mich dann heim geschickt weil ich kopfweh hatte - meine mama hat erst mal ein fass aufgemacht weil ich einfach so heim geschickt wurde ohne begleitung, ohne anruf zu hause od od od.....

Beitrag von cherry19.. 13.03.11 - 20:04 Uhr

Solange, wie Toben vom Arzt verboten wurde, würde ich ihn zu Hause lassen. Dementsprechend also 2 Wochen.

Gute Besserung.

Janine

Beitrag von kati543 13.03.11 - 20:42 Uhr

Also die Zeiten, die dir hier genannt wurden, würde ich auch sagen.
Wie das geht? Du warst noch nie mit einem einigermaßen gesundem Kind im KH, oder? ;-) Du musst/darfst/kannst ihn eben bespielen. Laß die Großeltern mal kommen zum Buch vorlesen, Kasperletheater, Seifenblasen, Brummkreisel, Bücher, Matchbox-Autos, Lego spielen, Puzzle, Feinmotorik schulen mit Schwungübungen, Geburtstagsgeschenke/Laterne/... basteln...

Beitrag von zahnweh 13.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

was hat denn der Arzt gesagt?

Bei meiner war es vor der Kiga-Zeit. Erlaubnis vom Arzt: hüpfen und rennen ok (wenn es ihr zuviel wird merkt sie das von selbst und wird aufhören), aber kein Fußball oder Rempelsportarten für ca. 2 Wochen.

Allerdings hat er sie dazu angeschaut und im KH ging es ihr schon besser.
am ersten Tag danach war sie noch sehr ruhig (für ihr Temperament) und ist schon gerannt, machte aber auch noch sehr viele Pausen. am zweiten Tag war sie nicht mehr zu bremsen.

Kindergarten hätte ich sie damals vermutlich noch nicht sofort wieder geben. Erst mal eine halbe Woche abwarten und dann schauen.


Wenn er das Bett verorndet bekommen hat, evtl. neues Brettspiel kaufen (bei Krankheit und Bettruhe gab es bei uns Ausnahmen) und dann beschäftigen.

Gute Besserung