Ist der Schub schuld??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pink-kizz 13.03.11 - 19:37 Uhr

Hallo ihr Lieben

Hab zur zeit ein paar Problemchen mit meinem Knirps (3 Wochen) und weiss nich so ganz weiter....

Punkt 1:
Tagsüber schläft er selten länger als 15 min am Stück,danach wacht er auf und will an die Brust

Punkt 2:
Also eigentlich könnt ich ihn den ganzen Tag an der Brust lassen.Er will wirklich dauernd an die brust,aber das geht schon seit ner Woche so.Meistens trinkt er auch,ab und an nuckelt er sich bur in den Schlaf...

Punkt 3:
Mein kleiner is ein Still-Einschläfer.Die ganze Zeit gings,dass ich ihn gestillt habe,da ist er eingeschlafen und dann hab ich ihn in sein bett gelegt.
Mittlerweile ist es so,dass wenn ich ihn ins Bett lege,er mindestens 3 mal aufwacht.Also ich lege ihn ins Bett,dann wacht er auf,meckert,fängt dann an zu weinen und verlangt die brust,da nuckelt er sich in den Schlaf.Sobald ich ihn dann ins bett lege,gehts von vorne los....
mittlerweile warte ich schon länger,bis ich ihn ins Bett lege,aber er wird trotzdem wach....das dauert eigentlich nie länger als 10 min....



Kann das alles von nem Schub kommen??Oder was kann es sonst sein??

Beitrag von stefannette 13.03.11 - 19:44 Uhr

Ja,das kann gut ein Wachstumsschub sein. Da hilft nur stillen,stillen,stillen!! Genieß die Zeit und gönn Dir Ruhe.
In eins zwei Tagen hat sich die Milch wieder an die neuen Bedürfnisse angepasst!
So Zeiten sind anstrengend,aber es wird sicher bald wieder besser!!
LG Annette#liebdrueck

Beitrag von pink-kizz 13.03.11 - 20:04 Uhr

wie lang geht so ein schub??das ganze geht schon ne woche...

Beitrag von peppina79 13.03.11 - 20:38 Uhr

Für nen Schub is eigentlich zu früh. der kommt erst so um die 6. woche eigentlich.

Aber probier doch mal, ihn einfach nicht jedes mal anzulegen, sondern nur zu schaukeln oder so?? wenn du sagst er nuckelt nur ab und an. Vielleicht mag er auch nur deine wärme spüren und wenn du ihn ablegst, gefällt ihm das nicht. tragetuch wäre auch ne variante.

Beitrag von blobundbohne 13.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo,
ich denke nicht, dass es ein Schub ist, sondern vermute eher, dass er jetzt einfach ganz viel Nähe (weil große neue Welt und alles etwas unheimlich außer Mama) braucht. (Der Schub kommt auch noch, aber die dauern am Anfang selten länger als 2-3 Tage.)
Meine Tochter war hatte auch außerhalb der Schübe immer mal wieder Dauerstillanwandlungen, weil es glaube ich für sie die beste Möglichkeit war auf dieser Welt klarzukommen und die ganzen Eindrücke zu verarbeiten.
Drei Wochen ist noch soooo klein, es ist ganz normal, dass er da am liebsten 24 Stunden 100% Nähe von Dir haben will (auch wenn ich weiß, wie aufreibend das werden kann...).
Es wird besser werden (und das auch bald)! :-)
Hast Du schonmal versucht ihn in der Trage, auf dem Hüpfball oder im Kinderwagen in den Schlaf zu bringen? Viele Babys haben ja auch gern etwas Bewegung zum Einschlafen. Das verschafft Dir ja auch mal ein bisschen Verschnaufpause.
LG,
die Bohne