mag keinen schnuller - trotzdem nur geheule

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von gussymaus 13.03.11 - 20:11 Uhr

hallo alle nuckel-frei-eltern!

ich habe mir noch nie gedanken machen müssen ums schreien lassen. aber nun ist es doch gekommen... die anderen schrien wenn sie wirklich was hatten, und sei es akute einsamkeit ;-9 die mit kuscheln gehilt werden kann.

aber meine kleinste topt sie alle. sie mag keinen schnuller, würgt sobald ich ihr einen anbiete und versucht nichtmal drauf zu nuckeln. an sich nicht tragisch, wgen mir kann sie gerne ohne schlafen - wenn sie es denn tut...

manchmal klappt es ganz schön ,sie ist müde, fann wir ggf noch schnell gestoillt oder gewickelt und ich lege sie hin, sie schläft nach kaum gejammer ein, mehr ein erzählen.

aber eben nicht immer... manchmal ist sie sooo müde, satt sauber usw. alles auszuschließen, aber sie weint und weint bis sie irgendwann schluchzend einschläft. das tut mir sooo leid... aber in den schlaf tragen ghet nicht, wenn sie tatsächlich mal auf dem arm einschläft ist sie sofort wach wenn ich sie ablege egal wie vorsichtig ich es mache oder wie viel bett ich vorher schon mit auf dem arm hab. in den schlaf stillen geht auch nur nachts - denn sobald ich meine brust einpacke (oder gar aufstehe) ist sie wieder hellwach...

außerdem soll sie ja nun bei kleinem mal durchschlafen. das kann sie ja, aber sobald sie von irgendwas wach ist geht das geplärr wieder los. und damit alle anderen schlafen klnnen schläft sie dann an meiner brust weiter... ist aber ja uach keine dauerlösung...

wie bringe ich ihr ein einschlafritual bei so dass sie sich nicht mehr in den schlaf weint?! oma ment ja kinder müssen weinen um ihr essen zu verdauen, mMn quatsch... ein kind weint doch nicht um zu weinen.. oder?! kann das DAS einschalfritual sein?!

bin echt verwirrt... den anderen gab ich nen schnuller und streichelte sie ein bisschen und sie schliefen...

gebt mir doch mal ein paar schnullerlos-tips...
lg gussy die an nuckel gewöhnt ist.

Beitrag von aleasmama 13.03.11 - 20:25 Uhr

Hallo Gussy,

es hört sich so an, als wenn ihr kein wirkliches Einschlafritual habt, sondern es dann ans Schlafen geht, wann u. wie es eben passt.
Versuch mal eins einzufühen-es wird helfen! Und möglichst zu festen Zeiten und aufpassen, dass sie nicht "über den Punkt" ist.

Babies weinen abends oft, weil sie ihren Tag verarbeiten. Es gehört dazu-aber dann bitte in Begleitung!

Bei uns ist es so, dass Till gegen 18.30 Uhr bettfertig gemacht wird. Das Licht wird gedimmt, er wird umgezogen, gepampert, bekommt sein Fläschen, es wird gekuschelt u. er kommt anschließend ins Bett-Tag für Tag. Mal schläft er bereits auf dem Arm ein. Mitterlweile kann man ihn dann so weglegen. Oder aber er ist noch wach, guckt sich die Welt an und wird dann irgendwann gnaddelig. Einer von uns ist dann bei ihm, streichelt Till u. redet ihm leise und gut zu. Wenn Ruhe ist, verlassen wir das Zimmer. Geht das Gemecker wieder los, gehen wir wieder hin...bis er schläft...

Versuch es mit einem Ritual und du selber solltest entspannt u. ohne Erwartung an die Sache gehen.

Alles Gute

Julia

Beitrag von peppina79 13.03.11 - 20:35 Uhr

Also, meine Kleine nimmt ja auch keinen Schnuller wegen ner Reflux-Ösophagitis. Sie würgt jedes Mal.

Ich habe sie ne zeitlang echt in den Schlaf gestillt. Und im Arm gewiegt.

Jetzt hab ich abends einen festen Plan: sie wird umgezogen zu einer bestimmten Zeit (also na halbe Stunde verschiebt sich das mal). Dann wird sie gestillt, darf noch bisl spielen, dann lege ich sie ins große Bett und singe ihr etwas vor und rede ganz lange mit ihr, kuschele mit ihr und ihrem Kuscheltier und lege sie noch mal kurz an (manchmal trinkt sie nicht mal mehr).
Schließlich lege ich sie in meinen Arm schaukle sie und wenn sie sich ein wenig ausgebrüllt hat (weil die ja weiß, sie soll schlafen), dann lege ich sie noch wach hin und streichle ihr über den Kopf bis sie nur noch leise meckert und einpennt).

Schaukeln und streicheln hilft bei mir auch tagsüber.

Leider haben wir es da nicht leicht, so ohne Schnulli, aber entweder hat man am Anfang damit Probleme oder beim Abgewöhnen. Das Weinen kommt sowieso ;-)

Ich weiß noch nicht, was ich tue wenn sie zahnt *hilfe*

Beitrag von gussymaus 14.03.11 - 14:13 Uhr

na das klingt ja ganz ähnlich wie bei uns ;-)

aber: wenn meie maus wirklich zahnschmerzen hat - dann krazt sie sich regelrecht im mund - hilft bei ihr sehr gut ein kühl-beißriing. so ein wassergefülltes ding hab ich im kühlschrank und bis sie den warmgekaut hat ist es meist wieder vorbei - für ne weile...

also das schein ihr schnullerersatz zu sein in dem fall... die anderen haben dann wie wild und laut genuckelt... sie "frisst" regelrecht dieses wassergefüllte ding... (von rossmann so ein schmetterling gibts jetzt als fisch)

ich werde es nochmal mit viel geduld probieren...

hab jetzt nen neuen kinderwagen, in dem sie sehr schön schläft also gehe ich jetzt mit dem kinderwagen den großen zum KiGa bringen, dann kann sie schön weiterschlafen und ich brauche sie nicht ruasreißen... ist ja schon doof wenn mann immer geweckt wird und nie richtig durchschlafen kann... seh ich ja ein...

Beitrag von peppina79 14.03.11 - 20:08 Uhr

Ja, meine beisst auch meine Finger kaputt zur Zeit. Vielleicht kriegt sie ja auch schon Zähne, auch wenn ich denk es ist noch zu früh.

Aber ich hab lustigerweise auch schon an son Beissdings gedacht heute.

Kinderwagen ist doch super, ich muss sie immer schleppen, weil sie nicht gern im KiWa schläft.Aber die Idee ist gut, wenns jetzt wärmer ist, kann ich das auch so machen, mit meiner Großen. Mit dem Hinbringen.

Beitrag von gussymaus 14.03.11 - 20:59 Uhr

auch wenn sie noch längst keine zähne bekommt: einschießen werden sie sicher schon, und das tut auch weh...

ich weiß das nachzuempfinden siet ich nen weisheitszahn fast vollständigen bekommen habe, nachdem er über 1 cm im kiefervorgerutscht ist (weil da ein backenzahn rausgekommen ist) und dann eben bis zum durchbruch haben wir gerätselt was es wohl ist #schwitz

mir ist kinderwagen nun auch das kleinere übel... außerdme ist die fische luft ja gesund, soll sie ruhig draußen schlafen ;-) außerdem hab ich nen kalten wintergarten wo ich sie reinschieben kann wenn es regnet oder stürmt, ohne dass ich sie ausziehen muss... also kann sie da auch weiterschlafen... nur fahre ich eigentlich lieber mit dem fahrrad, geht ja schneller... aber egal... jetzt machen wir es erstmal so damit sich hier alles etwas beruhigt... und die große mag die spazierfahrt auch ganz gerne...

wie alt sind deine zwerge denn eigentlich? ich finde es im moment total anstrengend immer die kleine einschließen zu müssen damit die große nicht an ihr rumpflückt, und irgendwie mag ich das gar nicht... die haben alle in der küche geschlafen und waren we nig schreckhaft, die kleine zuckt jetzt schon immer wenn sie was hört... ich nehme an sie weiß dass meist kurz daruaf eine zu ihr ins bettspringt #schwitz

Beitrag von peppina79 15.03.11 - 20:27 Uhr

Meine Große ist fast 4 (im April) und kann nicht still sitzen oder mal einfach den Rand halten wenn sie in der Nähe der Kleinen (fast4 Monate) ist. Die Kleine zuckt auch immer, voll Sünde... ich hatte auch ne Zeit lang nen runden Knauf an meiner Schlafzimmertür, weil die Große den nicht auf bekommt und die Kleine dann wenigstens mal ihre Ruhe hat. Nen Wintergarten hab ich nicht leider.

Ich hab immer das Dilemma, entweder bleib ich solange draußen bis sie aufwacht oder ich hab sie gleich wieder wach, weil sie bei zu viel HItze dann gleich schreit wie son Berserker.

Beitrag von gussymaus 18.03.11 - 11:40 Uhr

hast du keinen geschützten platz vor der tür?!

bei uns ginge das auch... also auf der terasse oder so... nur im wintergarten (der ja un eh da ist) ist es halt bequemer und ich brauch nicht auf der seite des hauses bleiben...

aber vielleicht hast du da ja auch ein plätzchen wo du den wagen stehen lassen kannst und in der nähe was machst? muss ja nicht draußen sein...

Beitrag von peppina79 18.03.11 - 19:43 Uhr

Also, meine brüllt schon wenn sie nur reingelegt wird in den Kinderwagen. Die schreit hier das ganze Dorf zusammen.

Ich hab sie schon paar mal mit draußen im Garten gehabt. Aber sobald sie wach wird, will sie nicht mehr darin bleiben. Sowas kenn ich von der Großen nicht, die hat auch wach darin gelegen und gelacht.

Naja, ich muss es ihr wieder antrainieren, dass es ok ist, wenn Mama mit ihr spazieren geht. Ich krieg jedes Mal Schweißausbrüche wegen ihr, wenn sie schreit. Die hört sich an, wie abgestochen.

:-(((

Beitrag von gussymaus 22.03.11 - 19:44 Uhr

das kenn ich... kann mien kleiner noch heute... der schreit immer gkleich los als wenn einer hinter ihm her ist... wegen belanglosigkeiten... ist aber auch immer schnell wieder vorbei mittlerweile... dafür weiß man bei ihm gleich wie er drauf ist. der große legt sich ins bett als wäre nichts gewesen und ne halbe stunde später hört man ihne heulen, aber nur wenn man an der tür lauscht... von sich aus kommt er fast nie wenn was verkehrt ist... hat eben jeder seinen stil...

meine mus mag wach aber auch nur noch ungern im wagen liegen. entweder klappe ich sie dann etwas hoch dass sie halb sitzt und was sehen kann, oder sie bekommt was zum spielen - dank steigender temperaturen braucht es ja nicht mehr unbedingt ein paar handschuhe sein :-) so geht es jetzt auch mal zum nicht-schlafen... nächste woche erster kleiner urlaub zu 6t... bin mal gespannt wie das wird... dann wird sie ja die meiste zeit im kinderwagen sein müssen...