So fieser Schnupfen! Wie kann ich ihr helfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dynastria 13.03.11 - 21:09 Uhr

Guten Abend!

Mini hat seit gestern nen richtig fiesen Schnupfen.

Laut KiA soll sie 3x täglich Nasentropfen kriegen. Bekommt sie auch. Allerdings scheinen die mal gerade gar nicht zu helfen!

Sie liegt im Bett und ich hör sie übers Babyphone schnaufen! Sie tut mir so leid! Und dabei ist es wirklich schon ein Drama, ihr die Nasentropfen zu geben!

Die Nase scheint trotz Tropfen komplett verstopft zu sein. Und da Madame im Schlaf schnullert, kriegt sie echt kaum Luft.

Wie kann ich ihr nur helfen, dass die Nase freier wird?????


LG, Dynastria mit total verschnupfter Elea (10,5 Monate jung)

Beitrag von holly38 13.03.11 - 21:14 Uhr

hallo,
hatte gerade auch das problem mit meiner kleinen (9 wochen). was du heute abend noch tun kannst ist aufjedenfall feuchte tücher ins zimmer hängen damit die luftfeuchtigkeit steigt. macht meist schonmal einiges aus. falls du noch stillen solltest, helfen ein paar tropfen muttermilch in die nase zu träufeln. wirkt abschwellend. ansonsten kann ich dir empfehlen dir morgen in der apotheke anisbutter zu besorgen. davon bekommen die kleinen besser luft oder was auch immer wieder gerne genommen wird ist babix. ein wenig auf den schlafanzug träufeln und es klappt schonwieder besser mit der luft.
lg und gute besserung
holly

Beitrag von dynastria 13.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo!

Dank einem Luftbefeuchter im Zimmer (Ultraschallvernebler), den wir uns wegen der dicken Schnupfnase schon zugelegt haben, haben wir eine Luftfeuchtigkeit von 50% im Kizi, wobei ein Wert zwischen 45% und 55% ja ideal ist.

Ja, ich stille noch, aber wie gesagt, Nasentropfen sind schon ein Drama. Sie wehrt sich mit Händen und Füßen und ich bin froh, wenn schon ein Tropfen drin landet.

Babix haben wir zwar auch hier, aber davon hat unser KiA absolut abgeraten. Irgendwo hat er ja auch Recht, als er gesagt hat, dass wir von einem Geruch Abstand nehmen, der uns zu streng ist. Und Kinder können das halt nicht. Deswegen mach ich die Tropfen nicht auf den Schlafanzug. Der KiA meinte, dass er viele Kinder in der Praxis sieht, die von Babix (oder auch anderen ätherischen Ölen) Spastiken in den Bronchien haben.

LG und trotzdem vielen Dank für deine Tipps!

Beitrag von holly38 13.03.11 - 21:38 Uhr

dann versuch mal anisbutter. das ist aus anis und vaseline. riecht nicht sooo stark und kommt nicht in die nase sondern unter die nase. ich persönlich finde das sehr human und ich bin echt ein pingel was gerüche betrifft. meine hebamme hat mir unteranderm auch zu engelwurzbalsam geraten. das aber nur tagsüber weil die nase dann läuft.
kaufen kann man sowas in der bahnhofsapotheke kempten. kannst ja mal googeln. anisbutter rührt dir jede apotheke an.

hoffentlich gehts euren kind bald besser. kann das nachvollziehen. die kleinen leiden zu sehen ist echt schlimm.

lg

Beitrag von douvi 13.03.11 - 21:23 Uhr

Ich habe hier von einer Apotheke aus Kempten Engelwurzbalsam.
TOP, dazu Myrte Balsam für Brust und Rücken. Extra für Kinder und Säugling.
Lässt sich vor alem richtig schön verteilen und reicht ewig!

http://shop.bahnhof-apotheke.de/engelwurzbalsam-9ml.51326.html

http://shop.bahnhof-apotheke.de/thymian-myrte-balsam-fuer-kinder-30ml.548.html

Hatte natürlich auch Nasentropfen.
Mache es ihr immer drauf, wenn ich merke, das sie etwas zugeht.

Unsere Apotheke bestellt die Sachen dort, aber geht auch über online.
Hab für uns auch Balsam da.

Beitrag von dynastria 13.03.11 - 21:34 Uhr

Hallo!

Super! Ich wusste überhaupt nicht, dass es Balsam zum einreiben für Kinder unter einem Jahr gibt! Sonst ist ja meist überall Menthol drin!

Vielen Dank, ich werd mir das bestellen.

LG und schönen Abend noch!

Beitrag von douvi 13.03.11 - 21:54 Uhr

Ich habe die Sachen von einer Freundin zur Geburt bekommen, also für Erwachsene und das für die Nase. Die hat mir das andere noch geraten. Habe es mir bestellen wollen und dann gesehen, dass es hier in der Apotheke steht, habs dann direkt mitgenommen.

Ist vor allem auf Basis von Wollfett und lässt sich so schön verteilen. Es ist nicht kalt auf der Haut.
Vor allem, es riecht lange. Nicht wie viele andere Produkte!

Beitrag von vanta 13.03.11 - 21:38 Uhr

hallo,
ich habe aus der apotheke (vital heisst sie glaube ich) eine creme mit anis bekommen. die riecht ganz angenehm, pflegt die haut und soll die nase etwas frei machen. unsere kleine liebt sie. sie hat im moment auch einen schnupfen, ist aber so gut wie abgeklungen.
dann habe ich noch ein homoeopathisches mittel bekommen das sich allium cepa d6 nennt.
das soll gegen den schnupfen helfen. unsere kleine nimmt dreimal drei kuegelchen ein und es scheint zu helfen.
nasentropfen hasst unsere auch, deswegen gebe ich ihr die gar nicht mehr.
ansonsten viel trinken.
gute besserung

Beitrag von louna82 14.03.11 - 08:55 Uhr

Guten Morgen,

wir haben mit unserer Kleinen auch schon nen dicken Schnupfen durch.
Ich hab auch Mumi in die Nase getropft, auch wenn es jedes Mal ein Krampf war. :-)

Was auch noch gut hilft ist, dass du ihr unter ihre Matratze am Kopfende eine Decke o.ä. drunter legst, dass sie mit dem Kopf leicht erhöht liegt und der Schnodder beim Schlafen ablaufen kann.

Meine Hebi hat mir auch noch geraten, dass ich ein Schälchen mit klein geschnittenen Zwiebeln neben das Bettchen stellen kann. Das soll die Luft von den Schnupfenkeimen reinigen.
Naja, und dann eben viel raus an die frische Luft und oft das Zimmer lüften.

Meine KiÄ hat uns auch großzügig einen elektr. Inhalator verschrieben. Den kann nun die ganze Familie benutzen. ;-)

Ich drück die Daumen, dass es eurer Maus schnell besser geht.

Susanne und Mina (4Monate)