US army

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von shawni2005 13.03.11 - 21:37 Uhr

Der vater meiner tochter ist leider verstorben...Wir hatten beim jugendamt ein auslandsverfahren am laufen...aber nicht mehr geschafft vaterschaft war also noch nicht festgestellt komm ich jetzt trotdem irgendwie an eine halb waisen rente für meine tochetr ran?? und wi mach ich das das jugendamt hat ja jetzt das verfahren beendet

Beitrag von christinamarie 13.03.11 - 21:58 Uhr

Hallo,

Mein Beileid für dich und deine Tochter.

Deutsche Halbwaisenrente wird es m.E. für deine Tochter nciht geben, da der Verstorbene ja keinen eigenen Rentenanspruch in Deutschland erworben hat. Möglich ist aber ggf. Zuwendung aus der Social Security Benefits (USA) nach der Feststellung der Vaterschaft.

Du kannst dich an die US Army wenden (an den Stützpunkt, wo er stationiert war.)

Du kannst dich an das "office of child support" des Bundesstaates in den USA wenden, in dem der Kindsvater gewohnt hat. Das funktioniert oft sehr gut. (WIchtig ist, dass du sprachlichin der in der Lage bist, Korrespondenz und umfangreichen Papierkram auf Englisch zu erledigen).

LG und alles Gute.
C.

Beitrag von babylove05 14.03.11 - 13:13 Uhr

Hallo

Am besten gehst du mal aufs JAG auf der Base wo er stationiert warst , aber ich mach dir keine grossen hoffnung , gerade die Army interessiert sich für Familien sachen leider oft ein scheiss , gerade wenn des Kind oder du keine ID card holder seit ( was ja noch nicht der fall war da die Vaterschaft wohl noch nicht geklärt war ) .

Mein Mann ( noch nicht verheiratet ) musst vorher seine Tochter ins Deers machen , sonst würde sie im Falle eines Totes auch kein Pfennig von der Army bekommen . Ausserdem steht sie bei ihm in Testament , das ja auch von der Army gezahlt wird ( also die Lebensversicherung ) .

Die Deutschen werden sich da gut raus halten , sie machen ja nicht mal was wenn der Vter US Soldat ist und kein Unterhaltzahlt , da kannst du glück oder pech haben , ob du überhaupt Unterhaltsvorschuss bekommst oder nicht , ich hab viele freunde mit kinder von Amis , und kenn alle stories , und hab alles schon erlebt ... die eine bekommt kein Unterhaltsvorschuss weil ob wohl sie nie verheiratet waren meint des die rmy dafür zuständig ist , die andere bekommt es weil er nicht mehr in deutschland ist und und und ....

Ich Drück dir fest die Daumen . Wenn die Vaterschaftsanfechtung oder festsellung schon läuft würd ich mal den zuständigen Richter oder JA oder Anwalt ( jenachdem was du hast ) anrufen und fragen wie es in dem fall ausieht , den die Vaterschaft muss ja trotzdem noch festgestellt werden , im Notfall über ein Grosselterntest .

Lg Martina