Krankgeschrieben oder BV???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schorti 13.03.11 - 22:05 Uhr

Hallo zusammen

Jetzt muss ich auch mal ne BV Frage stellen.

Ich arbeite im Kindergarten und bin zzt im BV da ich nicht genug immunität gegen Röteln habe. Mein BV endet am 29.3. und ich habe bis zum 17.4. noch Urlaub.
Das heißt am 18.4. müsste ich wieder los.

Nun war ich aber bis heute morgen im KH mit dem Verdacht auf vorzeitige Wehen.
Morgen muss ich zur FÄ und muss sie dann auch Fragen wie es mit arbeiten aussieht. Ich muss zwar nicht liegen, da am GMH und am MUMU keine veränderungen sind, aber darf mich nicht viel anstrengen. Keine Einkäufe mehr groß tragen, meine Tochter nicht usw.

Jetzt ist die Frage, würde mich die FÄ krankschreiben oder mir nen BV ausstellen??
Möchte nicht krankgeschrieben werden, da es länger wie 6 Wochen wären und es bei uns echt eng werden würde, wenn ich weniger Elterngeld bekommen würde. Und nach den 6 Wochen wäre es ja nur noch Krankengeld was aufs Elterngeld angerechnet würde. Und das macht ja schon ne Menge aus. Bin ja wegen des Geldes das letzte Jahr schon wieder angefangen zu arbeiten, da wir uns sonst im ersten Jahr (mit nur einem Gehalt) mit Miete usw nicht über Wasser halten könnten.

Kennt sich jemand aus???

LG Schorti

Beitrag von anna.blume 13.03.11 - 22:14 Uhr

hallo schorti,

darf ich fragen, ob es jetzt nicht mehr wichtig ist, dass du keinen röteln-schutz hast? ist das ss-wochen abhängig? #kratz

ich würd sagen, dass bei dir evtl schon noch ein grund bestehen würde, das bv fortzusetzen. frag doch deine ärztin und erkläre ihr ehrlich, wie es um das geld in eurer familie aussieht. vllt könnt ihr euch besprechen.

lg, anna

Beitrag von schorti 13.03.11 - 22:15 Uhr

Bei fehlender Rötel Immunität bekommt man nur die ersten 20 ssw ein BV, danach ist es unbedenklich. Nur wenn ein direkter Fall besteht müsste ich für die Zeit nach Hause. Versteh ich auch nicht, ist aber so.

Ja, werde morgen mal mit ihr sprechen.

Beitrag von kaka86 13.03.11 - 22:17 Uhr

Selbst wenn du krankengeld bekommen würdest, würde dein normales Gehalt gerechnet werden, da du durch SS-bedingte Krankheit keine finanziellen einbußen haben darfst!

Ich würde mir an deiner stelle direkt im anschluss an dein jetziges BV ein koplettes BV bis zum Muschu geben lassen, denn dann bleibt dein Urlaub und du hast darauf acuh noch nach der Elternzeit anspruch!

Hingehen kannst du ohne Immunität doch gar nicht, deshlab versteh ich nich, warum du nicht gleich ein BV bis zum Muschu bekommen hast?!

Krankschreiben lassen würd ich mich nicht!

LG und alles Gute
Carina

Beitrag von schorti 13.03.11 - 22:19 Uhr

Bei fehlender Immunität von Röteln ist man nur bis zur 20ssw im Bv danach ist das unbedenklich.
Habe aber dieses Mal kein BV von meiner FÄ sondern von dem Betriebsarzt und meiner Chefin.

Und eine Freundin von mir meinte gerade das bei Krankschreibung die Zeit vor der Krankschreibung gezählt wird fürs Elterngeld. Nur da ich erst im August wieder angefangen bin zu arbeiten, wäre das dann ja noch weniger.

Beitrag von kaka86 13.03.11 - 22:27 Uhr

das stimmt wohl!!!

Dann würd ich das mit deinem Gyn besprechen!
Mit vorzeitigen Wehen sollte einem BV nix im Wege stehen!

ich bin Krankenschwester und hatte auch öffter einen harten Bauch (ohne wirkung am Mumu und GMH) und habe auch sofort ein BV bekommen!

Alles Gute!
Carina

Beitrag von sarahjane 13.03.11 - 23:08 Uhr

Ich würde versuchen, vom Gynäkologen ein vollständiges BV zu erhalten. Sicher ist sicher, und Dein Job ja auch nicht gerade einfach.


Alles Gute!