Diagnose Hashimoto, wer noch? Welche Medis nehmt ihr? Erfahrungen, FGs

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nani. 13.03.11 - 22:32 Uhr

Hey ihr Lieben #winke

nach fast 3 Jahren üben und 2 Fg´s (9+3 MA & AS und 5+6 natürlicher Abgang) in den letzten 7 Monaten habe ich nun vom Endokrinolgen die Diagnose Hashimoto bekommen

Dauermedis: L Thyroxin 50 Beta & 300mg Selenase

Welche Medis nehmt ihr?

Kann es der Grund für meine FG´s gewesen sein?!
Was für Untersuchungen wären jetzt noch sinnvoll?
Ich lese oft was von natürlichen Killerzellen die erhöht sein
können, gerade bei einer Autoimmunkrankheit wie Hashi auch.

Bei der Abortdiagnostik in der Kiwu machen die nur noch Blutgerinnung.

In der Kiwu wurde ein erhöhter TSH von über 3 festgestellt, und da hiess es dann dennoch noch: ALLES IN ORDNUNG: nur L THYROXIN nehmen,
ich fragte EXTRA ob Folio mit Jod: JAAAAA mit JOD, und überall steht bei Hashi auf keinen Fall Jod, weil es die Entzündung anheizt und verstärkt!
Komischerweise wurde ich letztes Jahr schwanger, als ich das Folio in die Tonne geschmissen hatte weil ich keine Lust mehr hatte... aber war ja dann FG...

Mein FA: Fahren sie in den Urlaub, alles in Ordnung...
Kiwu: Haben sie Geduld, in 6 Monaten kann man über künstl Befruchtung reden...

Tja und dann jetzt die zweite FG, die mich erst zum Endokrinologen brachte, denn meine neue FA hat mich zu dem überwiesen, weil wir ja dachten ich sei schwanger, die Kiwu mich nicht mehr betreut und der erhöhte TSH Wert ja weiterhin gecheckt werden sollte!!! So hat mein zweites Sternchen sogar jetzt weiter geholfen und mir diese Diagnose gebracht. Auf der Überweisung stand sogar noch 6SSW, aber als ich den Termin hatte, musste ich dem Arzt leider sagen, dass ich am Wochenende eine FG hatte....

Verlässt man sich auf Ärzte ist man verlassen.... irgendwie...

Wie war es bei euch?!


Alles Gute
LG


Beitrag von deenchen 13.03.11 - 23:14 Uhr

Ich habe die Diagnose nach 3 negativen ICSIs erhalten.
Beim 4. Versuch mit L-Thyroxin und Selen wurde ich dann gleich schwanger.
Inzwischen habe ich trotz Hashi 2 gesunde Kinder.

Wärend der Schwangerschaften wurde ich alle 6 Wochen kontrolliert und die Dosis angepasst.

Beitrag von nani. 13.03.11 - 23:23 Uhr

#pro Schön dass es mit den Medis gut gegangen ist!!! Danke für deine Antwort.

Beitrag von majleen 14.03.11 - 07:06 Uhr

Guten Morgen!

Ich nehme auch 50 L-Thyroxin und 200µg Selen und 25µg Zink.
Und sonst nehme ich noch Fol400 ohne Jod. Auch beim Essen nehme ich Meersalz ohne Jodzusatz, esse weniger tierische Produkte (denn die sind ja seit der Jodierung sehr viel mehr jodhaltig)

Beitrag von jojo75 14.03.11 - 07:54 Uhr

Hallo #winke

ich bin auch auf Umwegen zur Diagnose "Hashimoto" gekommen ... nehme nun mittlerweile 131,5 L-Thyroxin ein (Selen sei wohl bei mir nicht nötig).

Wie ist denn Dein Wohlbefinden? bist Du schlapp, müde ect ? wie lange nimmst Du die Medis schon ein ? ich habe festgestellt, dass die Beta (bei mir) nichts helfen und bin auf die LT von Henning umgestiegen. Die haben wohl eine höhere Bioresonanz (was immer das auch ist ;-)) da wirkt das T4 besser, als bei anderen Herstellern des LT. Wenn Du aber damit klar kommst, nimm's weiter, denn man soll eigentlich nicht zwischen den Herstellern wechseln, wenns klappt.

Außerdem habe ich gelesen, dass sich "Hashi's" bei einem TSH von 0,5 - 1 am wohlsten fühlen. Ich glaube, dem kann ich zustimmen: war beim letzten BT noch bei 1,5 und hatte Ohrengeräusche, Herzrasen, fühlte mich schlapp und müde ...

Glaube nicht alles, was die Doc's sagen! meiner meinte, ich solle bei der alten Dosis bleiben - obwohl ich mich nicht wohlgefühlt habe (er sieht ja nur die Laborwerte)... ich habe die Dosis nun selbstständig erhöht.

schau mal hier: http://www.ht-mb.de/forum/index.php
da findest Du ziemlich viele Info's bzgl. Hashi.

Wenn wir ss werden, bedarf es einer engmaschigen Kontrolle und ab der 10 SSW auch Jod, weil sich dann die SD den Babys bildet.

Davor KEIN Jod !!! Mir hat der FA LT mit Jod verschrieben: ich hab's genommen (Hashi war da noch nicht bekannt) nach anfänglichem absenken des TSH auf 1,14 hat sich der Wert innerhalb eines Mt. auf 4,8 erhöht :-[ das war wegen dem Jod. Ich hab mind. ein halbes Jahr gebraucht, um das wieder einiger maßen in Griff zu bekommen.

LG!K.

Beitrag von diealina 14.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

ich bin in der 25.ssw und habe bereits zwei Kinder (11 und 8) direkt vor der kleinen hatte ich eine FG und vor dieser ss auch. Hashimoto wurde diagnostiziert, als die kleine fast drei Jahre alt war. Ausbruch war wahrscheinlich die Hormonumstellung nach der Geburt, denn ab da ging es mir wirklich schlecht und ich habe schleichend über 20 kg zugenommen.

Ich hatte damals einen tsh von über 7 und Antikörper über 7500. Ales andere als gut...

Ich nehme mittlerweile 156,25 Thyroxin, 10 Thybon (das ist direkt T3, weil alleine T4 wohl nicht reicht, mein Körper wandelt es nciht gut um). Der TSH ist nun seeehr niedrig, sozusagen supprimiert, das kommt aber vom Thybon. Ganz wichtig ist, dass du T3 und T4 mitmessen lässt, bei der nächsten BA. Bei der Auswertung sind immer die Referenzbereiche in Klammern gesetzt. Deine Werte sollten im oberen Drittel dieses Referenzbereiches liegen, das ist wichtig. Als ich das mal raus hatte und mit Absprache meiner Ärztin ordentlich gesteígert habe, bin ich sofort ss geworden ( nach 1,5 Jahren Üben für´s Dritte), war zwar leider die FG, aber ich denke, ich war noch nicht richtig "auf Kurs". Nach der FG hats nur zwei Zyklen gedauert, da war ich wieder ss.
Früher hab ich die Cefasel 300 verschrieben bekommen, haben aber nicht wirklich gegen die hohen AK geholfen. Ach ja, zugenommen habe ich seit der Supereinstellung auch nicht mehr, sogar bis jetzt nicht in der ss ;-)

Viiieeel Glück
diealina