Vertrage keinen Alkohol mehr !Unverträglichkeit?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lilly0 13.03.11 - 23:40 Uhr

Hallo ihr lieben !
Ich habe eigentlich kein problem sondern eher eine Frage!
Es geht darum das ich plötzlich keinen Alkohol mehr vertrage !Ich habe nie viel vertrage und seit der Geburt meiner Tochter (20.02.09) nch weniger ist aber normal denke ich da man ja eher zuhause ist ! Naja jedenfalls bemerkte ich das es die letzten monate immer schlimmer wurde ! Zuletzt waren die letzten beiden wochenenden der ausschlag gebende punkt zum nachdenken ! Letztes wochende waren mein freund,einige freunde und ich in einer disco ich habe langsam getrunken nicht über meine grenzen (noch nie über meine grenzen getrunken noch nie Gespuckt vom alkohol) ! wir waren noch keine 4 std da als es bei mir los ging meine laune schlug in müdigkeit und schlechter laune um ich hatte magenschmerzen mir wurde ein wenig schlecht und ich hatte blähungen ! Ich wllte nachhause und die ganze truppe hat mich begleitet (abend versaut toll dachte ich mir ) Im auto wurde mir richtig schlecht herzrasen schweißausbrüche usw. bin dann aber gott sei dank eineschlafen nahhause gefahren dann gings am nächsten morgen so einigermaßen hatte noch magenschmerzen blähungen usw! So dachte es könnte mal passieren wenig gegessen oder so ! Naja diesen Samstag waren wir in der stadt waren gemütlich fussball guxken und dachte mir ok trinke ich mir mal ein radler ok bestellt 2 mal genippt und dachte ihhh mag ich nicht habe es dann meinem freund gegeben ok dachte ich bier nicht so dein ding dann einen fantaroten habe dann die fanta abgetrunken und des rote ist dringeblieben ! sind dann weiter ind die nächte kneipe dort ein stück pizza gegessen (also essen war im magen )habe mir dann nen Capitan Morgen -Cola bestellt halb getrunken und mir hat nix geschmeckt hatte wieder leichten druck im magen wieder diese müdigkeit wieder herzrasen schweißausbrüche schlappheit dachte ok trinkste einen Calpihrina 4 schlucke danach war sense Ich bin nachhause gefahren und mir gings richtig schlecht ! Ich hatte wieder blähungen übelkeit müdigkeit schlaffheit !

Ich weiß wirklich nicht was mit mir los ist
Dazu muss ich sagen mein Vater ist seit ca.3 jahren alkoholiker zumindest so das wir es mitbekommen !
Habe das mal gegoo** joa und da satand es könnte Diabetes oder Alkoholintoleranz sein ! Hat jemand von euch das selbe erlebt wie ich ?

Habe dienstag nen hausarzt termin was und wie soll ich das erklären !?

Lg und danke schonmal

Beitrag von scrapie 14.03.11 - 07:47 Uhr

Sorry, trink den Dreck doch einfach nicht, wenn du den nicht veträgst... wärs eine Laktoseintoleranz, ok.... aber auf Alk kann man einfach verzichten ;-) Erst recht, wenn man Kinder hat und durch einen alkoholkranken Vater suchtgefährdet ist.

Beitrag von turtle30 14.03.11 - 09:02 Uhr

Hallo,

hast Du mal einen SS-Test gemacht?

Als ich frisch schwanger war, und es noch nicht wußte, habe ich auf Alkohol ähnlich wie Du reagiert.

lg
turtle30

Beitrag von ninnifee2000 14.03.11 - 09:24 Uhr

Hast du abgenommen? Geht mir so. 5kg weniger auf der Waage und ich vertrage nur noch die Hälfte und am nächsten Tag ist mir flau auf dem Magen. Ich esse aber immer gut, wenn ich was trinke.

Beitrag von mali888 14.03.11 - 12:39 Uhr

Vielleicht mag dein Körper einfach nicht mehr?
Habe damals auch viel getrunken, immer in der Disco , an Wochenenden es war eben Kult. Und das war auch nicht wenig war öfter ganz schön angetrunken.
Wo ich denn meine Lehre begonnen habe wurde es automatisch weniger weil ich ja auch am Wochenende ran musste.Es kam noch vor das ich mal angetrunken war aber eher selten, habe dafür gern mal so ein Bier getrunken.
Dann im dritten Lehrjahr als gar keine Zeit mehr war kam mein Ende.
Habe eine Party ausgenutzt und das war wirklich zu viel...
Das war im Jahre 2008.
Siehe da ,ich bin wie geheilt.Ich komme einfach nicht mehr ran allein der Geruch ekelt mich schon an.
Muss aber zugeben in der Schwangerschaft hab ich gern mal an Becks genippt hatte ab und zu mal Geschmack auf das herbe gehabt.
Aber war nie wieder angetrunken seitdem.
Manchmal vermisse ich dieses Lustigsein aber auf der anderen Seite denke ich mir ich spare Geld und bin dazu auch noch ein Vorbild für meine Tochter.

Sag deinen Arzt einfach was genau ist , so kannst du nichts falsch machen.
Er wird dich schon nicht schief anschauen.
Denn ich denke mal es gibt wenig Leute die wirklich gar nichts trinken.
Und denke mal nicht das du dich besäufst oder ?
Irgendwann werd ich auch mal meinen Arzt fragen warum ich denn nichts mehr runterbekomme aber vielleicht ist das auch eine Kopfsache die mir sagt nein du willst nicht mehr.
Kenne leider keinen aus meinen Bekanntenkreis der so wie ich komplett verzichtet ist immer komisch wenn auf Feiern angestoßen wird und ich bin die einzige die verneint und denn lieber eine Cola trinkt .
Man gewöhnt sich aber dran.
Vor kurzen erwähnte ich mal bei einen Bekannten , was ich doch so gern getrunken habe und er schaute mich nur mit großen Augen an.Weil er kennt mich so wie ich jetzt bin und kann sich gar nicht vorstellen das ich dieses widerliche Zeugs mal angefasst habe;) Sorry das ich es widerliches Zeugs nenne aber wie schon geschrieben der Geruch reicht schon und mir wird schlecht

LG

Beitrag von lilly0 14.03.11 - 14:15 Uhr

Danke für deine Antwort ! Immerhin bin ich nicht alleine damit weil man kommt sich echt blöd vor wenn man das jemandem erzählt und der selber trinken kann wie ein loch ! Nein ich habe mich noch nie betrunken das ich mich übergeben hätte müssen oder sowas

Beitrag von mali888 14.03.11 - 14:28 Uhr

Ich musste mich öfters übergeben.Das waren die ersten Versuche mit der Riesen Gruppe wo sich jeder beweisen musste*lach*
Aber da merkt man denn ja nee nächstes mal weniger;)
Und man wird ja auch älter;)
Ja aber diese Lochtrinker sind antrainiert denke ich mal, weil jeder der nicht oft trinkt hat schnell einen dran.
Hab ja so nichts dagegen wenn die Leute trinken, aber es stinkt ja auch wenn man selber nicht trinkt .Wenn mein Mann ein Bier trinkt dann gibt es kein Küsschen und die Nacht schlaf ich zur Wand hin .
Was ich vermisse war immer der tolle Geschmack von Pinacolade,ich habe es geliebt;)

LG

Beitrag von josili0208 14.03.11 - 16:53 Uhr

Warum ist denn das aber so wichtig, dass Du von einer Kneipe zur nächsten tingelst und 4 verschiedene Getränke ausprobierst, ob Du nicht doch was trinken könntest?!
Ich trinke nichts, wirklich nichts, weil ich seit 2006 entweder schwanger war oder gestillt habe und inzwischen gar nichts mehr vertrage. Aber ich probiere da gar nicht rum und die Drinks die Du da aufzählst, kenne ich gar nicht... #augen Ist doch unwichtig!
MUSST Du denn so dringend Alkohol trinken?

Beitrag von mali888 14.03.11 - 17:14 Uhr

Willkommen im Club der Nichttrinker;) Wir sehen es bestimmt anders weil es bei uns geht ohne;)
Aber ist eben eine Umstellung wenn man es gewöhnt ist und von heute auf morgen verträgt man es nicht mehr oder?
Alkohol gehört bei den meisten heute einfach dazu.
Komme zwar selber nicht mehr ran, aber wie oft hört man es wird heut abend ein Glas Wein getrunken oder ich trinke mal ein Bier.
Richtig Saufen mag ich auch nicht ,aber so lange es sich in Grenzen hält finde ich es okay;)
Kann so einigen eben fehlen;)
Doch wir können uns glücklich schätzen

LG