Sorry, krank "machen"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vollkommenamEnde 14.03.11 - 07:35 Uhr

Ich brauche bitte mal eure Hilfe. Im Moment hasse ich meine Arbeit einfach nur, es graust mich das gesamte Wochenende auf Arbeit zu gehen. Heute nicht besser, die Nacht hab ich von Kündigung geträumt, das war so erleichternd. Der Chef bezahlt nur einen Hungerlohn und es ist soviel zu tun. Ich will nicht jammern, aber ich bin nur noch ein Nervenbündel, heule jeden Abend wenn ich nach Hause komme, hab jetzt mit so was dämlichem wie Nägelkauen angefangen und bin nur gereizt, müde, schlapp,etc. Nun überleg ich, heute zu Hause zu bleiben, weil ich jetzt schon wieder heulend vor dem PC sitze und Angst hab, auf Arbeit zu gehen. Ist das verwerflich? Was sage ich dem Arzt? Ich bin so ko, so müde. Hab schon überlegt, mir mit Absicht ein Bein zu brechen oder vors Auto z springen, um da nicht hinzumüssen.

Es passt hier nicht hin, aber ich brauche bitte eure unvoreingenommene Meinung

Beitrag von gibbetdat 14.03.11 - 07:49 Uhr

Guten Morgen,

mein Mann hatte letztens auf Arbeit einen Nervenzusammenbruch und war darauf hin 5 Wochen krank geschrieben.
Du solltest zu Deinem Arzt gehen und ihm die Wahrheit schildern, er wird Dir helfen können und vor allem mal zu hören.
Aber früher oder später wirst Du wieder arbeiten gehen am alten Platz und es wird sich bis dato nichts ändern ... keine Lohnerhöhung, keine Wochenendarbeit etc. Wenn Du es dort nicht aushälst, musst Du was tun und Dich eventuell nach einem neuen Job umschauen. Wenn es nur am Klima in der Firma liegt und Du so fertig bist, hilft nur wechslen ... wenn nicht hast Du ein tiefer sitzendes psychisches Problem.

... oder sorry das ich das jetzt schreib, Du bist einfach zu faul zum aufstehen und suchst bei uns nen Grund für den Doc.

*winks* Dana

Beitrag von elofant 14.03.11 - 08:01 Uhr

Hast du schon mal an Kündigung gedacht und nicht nur davon geträumt?

Klingt so, als ob Du auf Dauer dort nicht glücklicher wirst.





Aber das mit dem "vor ein Auto springen" lass mal. Da muss nicht unbedingt nur ein gebrochener Arm etc. dabei raus kommen...

Beitrag von lichtchen67 14.03.11 - 08:48 Uhr

Ich hatte auch mal so einen Job, der mich krank machte.....

ich würde sagen, bleib nicht nur einen Tag zu Hause mit schlechtem Gewissen wenns geht noch und dann morgen wieder zurück, das bringt Dir rein gar nichts.

Geh zum Arzt, schildere ihm alles. Ich denke, er wird Dich mal für eine Woche "aus dem Verkehr ziehen", meiner hat es getan damals, ich hatte auch Herzrhythmusstörungen, von dem ganzen Kack.

Dann nutze für Dich die zeit und sortiere Dich, finde neue Kraft und vor allem such Dir einen neuen Job. Mit der Aussicht vor Augen, "ich suche ja was neues und finde auch etwas" lässt sich dann der alte Arbeitgeber bis zum Ende also bis man was neues hat auch besser ertragen.

Meine Erfahrung jedenfalls....

Lichtchen

Beitrag von bruchetta 14.03.11 - 08:57 Uhr

Was genau ist es denn, was Dich so krank macht?

Es wird ja nicht die schlechte Bezahlung sein...

Beitrag von meine meinung 14.03.11 - 09:13 Uhr

Du gehst zum Arzt und schilderst ghenau das Problem.... denn ich kenn das aus Erfahrung du wirst daran irgendwann kaputt gehen !!!


Zum Arzt und das erzählen was du hier geschrieben hast....

Und dir dann vielleicht was neues suchen.....

Beitrag von ayshe 14.03.11 - 09:35 Uhr

Absolute Zustimmung!

Beitrag von mama2003-2009 14.03.11 - 09:42 Uhr




Ich sehe das genau so, du solltest zu deinem Hausarzt gehen und dem nicht erzählen du hast Husten oder Schnupfen, sondern das was du uns hier geschrieben hast. Und dir dann vielleicht auch Gedanken machen dir was anderes zu suchen, denn das ist sicher kein Arbeitsplatz wo du deine Zukunft verbringen willst, oder?


Ab zum Arzt, und meiner Meinung sind das keine Anzeichen zum Krank "machen"