Umfrage an alle die vor kurzem Positiv getestet haben!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alcibie 14.03.11 - 08:30 Uhr

Einen schönen guten Morgen,
und herzlichen Glückwunsch!!!!!

Hatte laut FA am Sonntag meinen ES. Mittelschmerz würde auch dazu passen. Bienchen wurden fleißig gesetzt. So und nun meine eigentliche Frage:

Habt ihr euch irgendwie anders verhalten, damit die Befruchtung bzw. die Einnistung ungestört stattfindet. Z.B. besonders geschont irgendwas getrunken gegessen oder so. Wärmflasche oder ja was weiß denn ich.


Vielen Dank für eure Antworten. Bin schon sehr gespannt.

Liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von laemmlein 14.03.11 - 08:42 Uhr

Guten Morgen!


Ich hab vor genau einer Woche positiv getestet, bin heute 6+0.

Ich hab aber nix besonderes gemacht, einfach alles wie immer.
Du kennst doch sicher das "alles-oder-nichts"-Prinzip der ersten Monate.
Entweder es klappt oder nicht.
Mach einfach alles, was du magst, sei guter Dinge, dann wird das schon...

Ich drück die Daumen!

LG Nina

Beitrag von liebekleine 14.03.11 - 08:54 Uhr

also ich habe auch nichts besonderes gemacht. Du musst einfach entspannen und dich nicht verrückt machen. Viel glück

Bei mir selber hatte es erst im 25. ÜZ geklappt hatte leider eine fehlgeburt in der 8.ssw

Beitrag von alcibie 14.03.11 - 09:23 Uhr

Ja ich weiß positiv denken. Entspannen und am Leben freuen. :-)

Na zum Glück hat morgen mein Sohnemann Geburtstag, da werd ich schön abgelenkt.

Beitrag von palomita 14.03.11 - 09:25 Uhr

Hab zwar nicht vor kurzem positiv getestet, sondern einmal letzten Sommer und einmal vor 3 Jahren, aber ich habe damals nix anderes gemacht in der 2. ZH als sonst auch. Das letzte Mal war zwar eine FG, aber das hatte bestimmt nichts damit zu tun, dass ich mich nicht völlig geschont habe, sondern mein Leben normal weiterlief. Der Embryo war wahrscheinlich nicht lebensfähig.
Wir sind ja nicht krank, sondern im besten Falle einfach nur schwanger (und schon gar nicht vorm positiven SST :-p). Alles oder nichts gilt nunmal die ersten 3 Monate, so blöd wie das ist.
LG, palomita