Ständig blaue Flecken oder Verletzungen, wenn sie beim Vater waren

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von nightwitch 14.03.11 - 08:53 Uhr

Guten Morgen,

ich muss heut einmal meinen Frust von der Seele schreiben.

Zunächst einmal: generell hätte mir das alles auch passieren können.

Aber... es ist halt schon doof.

Letztes und dieses Wochenende hatte er die Kinder.

Letztes Wochenende bekomme ich Sonntag Mittag einen Anruf: Er bräuchte die Krankenkassenkarte von Leandra. Sie hätte auf der Couch getobt und hätte irgendwann geweint, dass ihr der Hals weh tut. Sie wäre nirgends gegen gesprungen oder runtergefallen.

Wir also ins Krankenhaus, anscheinend nur verdreht oder so.

Aber das stellt sich mir die Frage: was macht das Kind tobend auf der Couch? Klar, bei mir versucht sie auch auf der Couch zu springen, aber wenn ich das mitbekomme, bekommt sie eine Ermahnung und gut ist.
Laut seiner Aussage, ist sie mit ihrer Schwester auf der Couch rumgesprungen - und das schon mehrere Minuten lang! Er hat ja auch angeblich nur 1,5 m daneben gestanden.

Gestern bekomm ich die Kinder wieder: Kathleen hat nen dicken blauen Fleck auf der Stirn und ein blaues Auge.
Sie wäre mit dem Kopf auf die Couchtischkante geknallt.
Er hätte sie 4!!! mal ermahnt, dass sie nicht so toben soll.

Tschuldigung... mir kann es auch passieren, dass die Kinder irgendwo dranknallen, aber ich ermahne sie doch nicht 4 mal und lasse sie trotzdem - höchstwahrscheinlich wieder auf der Couch tobend - weiterspielen :-(

Ich bin soooooooooooo sauer...

Klar, Kinder bekommen immer mal wieder blaue Flecke, auch wenn man direkt daneben steht. Ist mir auch schon passiert und das ist auch garnicht das Problem. Das Problem was ich habe ist, dass er sie anscheinend - zumindest stellt sich das so dar und deckt sich auch mit seinen Aussagen - ständig über Tische und Stühle toben.

Und das muss doch nicht sein, oder sehe ich das falsch?

Sorry fürs Silopo...

Gruß
Sandra

Beitrag von kruemlschen 14.03.11 - 09:26 Uhr

Entschuldige bitte, aber das ist doch lächerliche Kinderkacke!

Wenn Du mich wegen so einer Lappalie anzicken würdest, dann hätten wir beide Spaß.

Beim nächsten Mal machst Du ihn dann blöd an weil das Kind beim spazieren gehen gestolpert ist und er es nicht an der Hand genommen hat oder wie?

Ne echt jetzt, denk mal drüber nach warum Du hier so ein Faß aufmachst.

Es gibt tatsächlich Menschen mit echten Problemen #aha

K.

Beitrag von nightwitch 14.03.11 - 09:41 Uhr

Zwischen spazieren gehen und stolpern oder wissentlich mehrere Minuten auf einer Couch rumspringen lassen, ist für mich schon ein Unterschied.

Und ich habe ihn NICHT angezickt, sondern gesagt, dass sich die Kinder ständig - also auch bei mir - verletzen können.

Aber ich finde es halt nicht besonders toll, wenn er die Kinder auf einer Couch springen lässt, obwohl er genau weiß, dass sie das nicht sollen.

DAS ist der Punkt, der mich aufregt.

Gruß
Sandra

Beitrag von kruemlschen 14.03.11 - 09:51 Uhr

"Aber ich finde es halt nicht besonders toll, wenn er die Kinder auf einer Couch springen lässt, obwohl er genau weiß, dass sie das nicht sollen."

Dass sie das DEINER Meinung nach nicht sollen.

Es sind seine Möbel, es ist seine Wohnung, dementsprechend gelten auch seine Regeln wenn die Kinder bei ihm sind.

Es gibt ettliche Familien in denen es normal ist dass die Kinder auch auf der Couch toben und springen dürfen.

Wie würde es Dir gefallen wenn der KV anfangen würde Dir Vorschriften zu machen was Eure Kinder bei Dir tun dürfen und was nicht?

K.

Beitrag von nightwitch 14.03.11 - 09:54 Uhr

Vergiss es einfach, du hast nicht kapiert, um was es mir geht....


Gruß
Sandra


Ps: Ich kenne KEINE Familie, wo die Kinder auf einer Couch rumspringen dürfen, aber vielleicht sind wir ja alles Spießer- und Langweiler-Familien.

Beitrag von kruemlschen 14.03.11 - 10:06 Uhr

Doch doch, ich habs schon kapiert.

Du suchst einfach Streit mit Deinem Ex und nachdem er scheinbar im Moment nicht genug Futter bietet, pickst Du Dir die Krümel raus um trotzdem noch ein wenig stunk zu machen.

Dein Ex ist Dein Ex, es geht Dich NICHTS an was er tut solange er das Kindeswohl nicht gefährdet.

Wenn Eure Kinder viiiiiiiiiiiiiel Glück haben, wirst Du in ein paar Monaten oder Jahren selbst über Dein Post von heute lachen.

K.

Beitrag von redrose123 14.03.11 - 13:35 Uhr

Bei uns dürfen sie das auch#kratz Aber die Kinder denken mit uns schieben Tische beiseite und später eben wieder hin

Beitrag von anval 19.03.11 - 22:17 Uhr

aber ich kenne eine... und es macht gaudi #huepf#fest#cool

Beitrag von thea21 14.03.11 - 10:01 Uhr

<<<Aber ich finde es halt nicht besonders toll, wenn er die Kinder auf einer Couch springen lässt, obwohl er genau weiß, dass sie das nicht sollen.>>>

FALSCH! Das sollen sie bei DIR nicht.

Vater ist nicht Mutter.

Und da brauchen wir nicht über offensichtliche Tabus wie: Auf der STraße spielen, in die Steckdose fassen reden!

Beitrag von nightwitch 14.03.11 - 10:10 Uhr

Nun, bislang war "spielen auf Möbeln" bei uns auch immer ein gemeinsames Tabu.

Mich schockiert es eher, dass ihr eure Kinder in gefährlichen Situationen spielen lässt.

Und ja: springende, tobende Kleinkinder auf einer normal breiten Couch mit einem schweren Couchtisch davor ist für mich halt kein besonders sicherer Spielort.

Aber ich bin ja nur die hysterische Zicke, die jetzt nen riesen Fass auf macht, weil mein Kind einen handteller großen blauen Fleck auf der Stirn und ein blaues Auge von der Ecke des Couchtisches hat...

Vorallem, wo der werte Papa mir letztes Wochenende noch von sich aus gesagt hat, dass sie bei ihm auch nicht auf der Couch spielen sollen.


Und ja, das war jetzt sarkastisch...

Gruß
Sandra

Beitrag von thea21 14.03.11 - 10:17 Uhr

<<<Mich schockiert es eher, dass ihr eure Kinder in gefährlichen Situationen spielen lässt.>>>

Wo habe ich erwähnt, das mein Kind das darf?

Und: Deine Antwort war alles andere als sarkastisch.

Und: Heul nicht rum, wenn solche Sachen bei dir passieren.

Wie heißt es so schön: Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!

Du kannst nicht im Ausgangspost genau DAS sagen und im nächsten Satz dem Vater auf die Eier treten, weil mal was passiert ist, was dir eben auch hätte passieren können.

Beitrag von nightwitch 14.03.11 - 10:54 Uhr

Nein, ich trete wenn dann dem Vater auf die Eier, weil er genau DAS macht, was er bei mir immer bemängelt:

Bei uns gabs die Regel: kein Spielen/toben auf Möbeln, also gehört für mich die Couch auch dazu.

Jetzt dürfen die Kinder es dann bei ihm plötzlich?

Und ER war letzte Woche Sonntag derjenige, der von sich aus gesagt hat, dass die Aktion mit dem auf der Couch springen Scheiße war und dass ausser dem verknacksten Hals von Leandra hätte schlimmeres passieren hätte können.

Und dann ist ER derjenige, der die Kinder nicht ganz ne Woche später wieder auf der Couch springen und toben lässt, ohne Vorsichtsmaßnahmen wie Tisch zur Seite schieben und Boden absichern zu ergreifen.

Mir aber im Gegenzug vorwirft, dass ich zu den Kindern zu lasch bin und sie ständig ermahne, anstatt sie dann aus der Situation zu holen, wenn sie genau wissen, dass sie das nicht dürfen usw.

Klar ist es Kinderkacke, aber ich sehe jetzt die blauen Flecken von meinem Kind und frage mich halt, ob das hätte sein müssen.


Und deswegen bin ich sauer. Nicht, dass die Kinder andere Sachen bei dem Vater machen dürfen oder erleben, sondern ich bin sauer, dass er mir Sachen vorwirft, die er selbst nicht einhält.

Kam vielleicht im ersten Posting nicht so ganz raus...
Ich habe ihn auch nie deswegen angezickt oder ihm einen Vorwurf draus gemacht. Ich hab nur gemeint, dass wir Glück gehabt haben, dass nicht mehr passiert ist und dass ich mir wünschen würde, dass er solche Gefahren in Zukunft vermeidet.


Gruß
Sandra

Beitrag von redrose123 14.03.11 - 13:40 Uhr

Hätte nicht passieren müssen, ist es aber, die Kleine von meinem Ex hat bei Mama um den Meterstab gestritten mit der Grossen und hat diesen auf die Oberlippe bekommen, 6 Stiche und ne tolle Narbe, hätte auch nicht sein müssen sind Kinder und es ist passiert, soll mein Mann sich mein Mann nun auch tierisch aufregen?

Beitrag von redrose123 14.03.11 - 13:38 Uhr

Kindern kann überall was passieren selbst in einem Indoor spielplatz oder auch draussen, sperrst du die Kinder ein in nen Käfig damit ja nichts passiert?

Naja dann kann sich dein Ex mit seinen Regeln, oder auch die du Ihm aufgebrummt hast, nicht durchsetzten und die Kinder haben es wenn sie schlau sind und in einem alter sind wo sie verstehen es nicht so schnell wieder machen, oder aber auch den Tisch rücken, meine Stiefkinder würden das vor so einem Unfall tun weil sie wissen was passieren kann ;-)

Beitrag von redrose123 14.03.11 - 13:35 Uhr

Das sie das bei dir nicht sollen ;-) Ich sehe es so, mein Haus meine Regeln, der KM Ihre Wohnung Ihre Regeln ganz einfach.

Beitrag von parzifal 14.03.11 - 10:12 Uhr

Bitte ihn darum das nächste mal den Couchtisch beiseite zu schieben, wenn auf der Couch getobt wird.

Dann kann auch keiner mehr beim Toben darauf fallen.

Beitrag von agrimonia 14.03.11 - 10:23 Uhr

Also, bitte!

Freu Dich doch, dass Deine Kinder die Besuche bei ihrem Vater so genießen und ins Toben kommen. Wenn mein Sohnemann auf der Couch springt, schiebe ich den Tisch zur Seite, packe Decken und Kissen dazu und mache eventuell sogar mit. Das ein Vater, der seine Kinder nur mal zu Besuch hat, lieber viermal ermahnt als den Boss zu spielen, weil er die Kinder gerne lachen sieht, kann ich auch absolut nachvollziehen. Überlege, was es wirklich ist, was Dich stört und sei ehrlich zu Dir selbst!#winke

Beitrag von lunacy 14.03.11 - 10:40 Uhr

Du hast mir die Antwort aus dem Mund bzw. der Hand genommen :-)

Beitrag von redrose123 14.03.11 - 13:34 Uhr

#schock

Wer keine Probleme hat macht sie sich nicht wahr? Ich finde du übertreibst, wie die Ex meines Mannes die Kinder fangen das heulen an wenn sie hinfallen und ausversehen die Jeans kaputt machen dabei, sie werden panisch weil Mama ja schimpfen könnte#augen

Sag den Kindern sie sollen den Tisch rücken oder dem KV ...

Beitrag von karna.dalilah 14.03.11 - 14:24 Uhr

Moin moin nighty :-)

na in dem Fall würde ich einen Notfallkoffer dem Herrn Papa mitgeben.
Gefüllt mit
-Traumeelsalbe
- Resure-Creme
- Anika-Globuli
- Desinfektionsspray
- Pflaster
- Verband-
- Kompresse
- Kühlkissen
usw.

Kann man ja auch wunderbar mit auf den Spielplatz mitnehmen.
Sokann man zumindest die Folgen solcher Verletzungen ein wenig abmildern.
Bei Pavel bekommen die Kinder auch die meisten blauen Flecken.
Neulich kam ich von Arbeit und der Kleine sass weinend mit einer blutenden Nase auf dem Boden und Papa am Tisch mit Laptop.

Hintergrund er ist die letzten 2 Stufen der Treppe runtergefallen und nach "Notfallversorgung"liess er sich von seinem Papa nicht mehr anfassen, schrie dann wie am Spieß. Also hat er ihn neben sich auf dem Boden sitzen lassen und hatte ihn so wenigstens im Blick.
Am Rechner hat er lediglich eine Adresse rausgesucht, die wir an dem Nachmittag brauchten.

Also komm Süße, ärgere dich nicht!
Männer gehen anders mit den Kindern um und erkennen nicht überall eine Gefahr.
Bei uns haben die Jungs bei Papa auch leichtes Spiel :-D

Karna

Beitrag von babylove05 14.03.11 - 18:49 Uhr

Hallo

also wenn du nicht davon ausgehst des er sie misshandelt find ich deine aufregung auch ein bissel übertrieben.

Mein Sohn bekommt auch ständig im Kiga Blauefelcken , schrammen oder der gleichen , und auch daheim oder auf dem Spielplatz ( er ist so wie ich sehr Tollpatschig ) .

Bei uns darf auch auf der couch getobt werden , hab aber ne super extra breite couch und bei uns ist noch keiner von der couch gefallen . Aber würde auch kein Fass aufmachen wenn es mal so ist .

Ich denk einfach es ist ein Zuhause , seine Regeln , wenn er sie also toben lässt dann ist des nicht dein ding , sondern seins . Er schreibt dir ja auch nicht vor des du sie auf der couch toben lassen sollte , also wieso willst du ihm vorschreiben des er sie nicht toben lassen darf .

Und solnage sie in keiner gefahr sind und es einfach nur normale Kinder verletzungen sind find ich des auch völlig ok.

Hättst du aber die vermutung , er schlägt sie , tut sie mit absicht in gefahr bringen solltest du ihn drauf anspechen und gerade bei misshandlung vermutung nicht damit spassen..

Lg Martina

Beitrag von anja-g 16.03.11 - 22:04 Uhr

also ich kann mich meinen Vorscheiberinnen nur anschließen:

LÄCHERLICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!