Gebutsmodusbesprechung?!?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tim-kim-leonie 14.03.11 - 09:30 Uhr

Hi,
ich bin heute 35+1SSW. und habe heute einen Termin im KH zur Besprechung des Geburtsmodus.
Muss ich irgendwas beachten? Was kommt auf mich zu? Untersuchung oder nur Gespräch? Worauf sollte ich achten?
Vielleicht kann mir die eine oder andere ein paar Tipps geben???

Bin etwas aufgeregt, weil ich nicht weiß was auf mich zukommt, da ich schon viele negative Erfahrung mit Schwangerschaften/Geburten machen musste (mehr siehe meine VK).

Danke für die Antworten!
LG#sonne

Beitrag von kiddi26 14.03.11 - 09:38 Uhr

Hallo ich kann dir leider nichts über dein Gespräch zur Geburt sagen, wird mein erstes Kind und hab noch ein bischen zeit aber ich wollte dir schreiben, das du eine ganz starke Frau sein musst und ich euch nur das beste wünsche!
Alles alles Gute für euch, das ihr bald einen #sonneschein gesund im Arm halten werdet und ihr glücklich werdet!!!!#herzlich

LG kiddi mit Jolina inside 26 ssw#verliebt

Beitrag von tim-kim-leonie 14.03.11 - 10:18 Uhr

Danke #herzlich

Beitrag von aukster 14.03.11 - 09:53 Uhr

Moin!

ich war letzte Woche bei der Geburtsplanung im KH. Normalerweise gehe ich immer zur FÄ aber für die Geburtsplanung (sprich Geburtsmodus) muss man mit dem Artz wo man entbinden möchte sprechen. Ich nehme an bei dir ist es genauso. Obwohl mein zweites Kind unterwegs ist war es die erste Geburtsplanung. Der Artz hat mir erst ein paar Fragen gestellt über die erste Geburt und mein Mutterpass angegückt. Gleichzeitig hat er alles im Computer eingetragen. Dann hat er eine US gemacht und KU, AD/AU und FL gemessen und somit das Gewicht des Kindes abgeschätzt. Leider ist die kleine etwas zu leicht aber alles noch ok. Dann meinte er wenn sich bis zur ET nichts tut muss ich mich genau eine Woche später melden und dann wird die Geburt eingeleitet. Er hat auch gefragt ob ich eine vag. Geburt oder Kaiserschnitt möchte (natürlich vag. Geburt!!) und hat mich über Risiken usw aufgeklärt. Er hat mir Sachen wie PDA und Tabletten und Gel, Saugglocken etc erklärt und am Ende musste ich einen Auflklärungsbogen unterschreiben. Das einzige was er nicht gemacht hat war eine Untersuchung unten weil er meinte das ich ja regelmäßig zur VU gehe muss er das nicht machen......Also, es war eigentlich alles ziemlich interessant ;-)

aukster (Sienna 4 und Olivia ET-3)

Beitrag von qrupa 14.03.11 - 10:16 Uhr

Meist wird auch nochmal ein US gemacht. Dann solltest du dir überlegen wie die Geburt laufen soll, was willst du, was auf keinen Fall, was ist wenn z.B. unvorhergesehen etwas ist (z.B. ein ungeplanter KS). Jetzt hast du noch die Möglichkeit diene Wünsche zu äußern und aufschreiben zu lassen (kannst auch einene eigenen Geburtsplan mit zum Gespräch nehmen und in die Akte legen lassen).

LG
qrupa

Beitrag von tim-kim-leonie 14.03.11 - 10:25 Uhr

Ok. Danke euch erstmal für die schnellen antworten. Ich werde dann mal alle Untersuchungsbericht raussuchen, damit ich alle Unterlagen mitnehmen kann, wg. der Vorgeschichte.
Dann werde ich mich mal Überraschen lassen.... ;-) Mal schauen was auf mich zu kommt?? #schwitz
Ob KS oder vag. Entbindung? Die Entscheidung überlass ich mal den Doc. Der Mann hat da ja mehr Erfahrung, wg. den Komplikationen.
LG #sonne