Sch*** Zahnärzte - was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:11 Uhr

Moin Leute,

heute muss ich mich mal aufregen. Und will von Euch wissen, was ihr an meiner Stelle tun würdet - Achtung, ist a bisserl kompliziert.

Habe am WE den Notdienst besuchen müssen wegen Zahnschmerzen. Habe wohl ne tiefe Karies, die Notzahnärztin hat aber nur Fluoridgel draufgeschmiert, weil sie meinte, die ganze Behandlung mit Füllung kann sie im Notdienst nicht machen. Hab ich auch eingesehen.

Ich soll am Montag zu meinem regulären ZA gehen und bis dahin durchhalten.
Habe ein knapp 4 Monate altes Baby zu Hause und ab 13 Uhr auch meinen Großen. Daher hat mein Mann mir heute morgen versprochen, um exakt um 16 Uhr den Stift fallen zu lassen, damit ich einen ZA-Termin wahrnehmen kann.

Heute melde ich mich bei meiner neuen Haus-Zahnärztin und höre mir an, dass sie nur um 12 Uhr einen Termin mit Wartezeit hat. Nachmittags und Abends sei gar nichts frei. Die nächsten 3 Tage hat sie keine Zeit und dann ist die Praxis im Urlaub.
12 Uhr wird ja recht knapp, wenn ich um 13 Uhr meinen Großen abholen soll. Und ich weiß auch nicht, wohin mit dem Baby. Es wird voll gestillt und war noch nie woanders als bei meinem Mann und ich wüsste auf die Schnelle auch keinen.
Mitbringen darf ich es auch nicht. "Wenn es dann auf ihrem Schoß schreit, kann die ZÄ die Behandlung nicht durchführen".

Gut, die Zahnärztin 1 will nicht.

Dann habe ich es bei meinem alten Zahnarzt probiert. Den musste ich wechseln, weil er in der Schwangerschaft so oft einen wurzelkanalbehandelten Zahn nachbehandeln musste, dass er es nicht mehr über die Kasse abgerechnet bekam. Er selbst sagte mir, ich könne ja für diesen Zahn wechseln, was ich auch gemacht habe. Jetzt dachte ich, ok, gehst Du eben wieder zurück zu dem und fragst nach einem Abendtermin. Aber da geht keiner ans Telefon und es läuft auch keine Bandansage Also auch kein ZA 2.

Habe also einen ziehenden Zahn im linken Kiefer und eine halb behandelte Wurzel. Weiß gar nicht mehr, wie ich kauen soll, vll. mache ich einfach Nulldiät
Für die halb behandelte Wurzel habe ich im April n Termin bei ZÄ 1.

Was würdet Ihr jetzt tun?

1. Zu ZÄ 1 um 12 gehen, privat Stunden für die Kita dazukaufen und jetzt jede Freundin von mir anrufen, ob sie zufällig z.H. ist und das Baby inklusive abgepumpter Milch nehmen kann

2. Weiter bei ZA 2 probieren

3. ZA 3 anrufen: Ich war mal in einer Praxis Patientin die Spätdienste bis 21 Uhr hat. Ist etwas weiter und ich bin ja hinterher nicht wieder da gewesen. Weiß natürlich auch nicht, ob die mich heute nehmen

4. Heute ABend zum Notdienst ins Bundeswehrkrankenhaus und hoffen, dass die die Karies behandeln.

Und welchen ZA würdet Ihr Euch in Zukunft nehmen?
ZÄ 1, die mich mit Schmerzen wegschickt, ZA 2, der mich wegschickt, wenn er mich SS-bedingt zu oft behandeln musste oder lieber einen Versuch mit ZA 3 machen und immer durch mehrere Stadtteile fahren müssen (ich bin oft beim ZA).

Und wie würdet Ihr das in Zukunft mit Baby und Schmerzen machen?? Es wird bei meinem Gebiss bestimmt noch häufiger vorkommen (trotz super Mundhygiene )

Sorry, dass ich Euch so zulabere, aber ich bin echt fertig (hab ja auch Schmerzen, zum Glück nur leichte) und weiß gerad überhaupt nicht weiter...

#danke

Nele

Beitrag von ajl138 14.03.11 - 10:21 Uhr

Hallo,
aber sonst bekommst du dein Leben schon geregelt oder?

Wenn du es nicht aushälst vor Schmerzen,sich eriter ans Telefon klemmen und den ersten Zahnarzt nehmen,der Zeit hat. (Ist das einzig Logische für mich)

Ansonsten weiter jammern,weil Schmerzmittel nehmen ist ja im Moment nicht wirklich gut.

Beitrag von ajl138 14.03.11 - 10:22 Uhr

....weiter ans Telefon klemmen....
Meinte ich natürlich!

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:24 Uhr

***aber sonst bekommst du dein Leben schon geregelt oder? ***

Was soll das???

Ich glaube, Du hast meinen Beitrag nicht gelesen bzw. nicht verstanden, was meine Frage ist.

Beitrag von ajl138 14.03.11 - 10:26 Uhr

Doch,da jammert eine Mutter,und fragt wildfremde Leute wie sie nun in einer klitzekleinen (Not-) Situation handeln soll.... ;-)

Was würden manche Leute bloß tun,wenn´s kein Urbia gäbe. #augen

Nimm den Hörer in die Hand und telefonier die Zahnärzte durch oder geh heut Abend ins Krankenhaus.


Beitrag von mini-bibo 14.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo Nele,

ich würde ZA 3 anrufen und fragen, wie es dort aussieht.

Gute Besserung!

LG mini-bibo

Beitrag von besser-gehts-nicht 14.03.11 - 10:24 Uhr

Ich würde garnicht so einen Aufriss machen, geh heute abend zum Notdinst mit Mann und Baby und lass dir den Stumpen ziehen, das ganze dauert keine 10 min und ruhe ist.

LG

Beitrag von darkblue81 14.03.11 - 10:25 Uhr

Hallo,

entschuldige, aber ein Arzt der mich trotz Schmerzen weg schickt und ich mein Kind nicht mitbringen darf, der hätte mich das letzte Mal gesehen #gruebel

Ich würde sämtliche Zahnärzte abklappern bis ich einen gefunden habe der mich dran nimmt, Baby mitnehmen und den Großen länger im Kindergarten lassen (natürlich nach Absprache mit der Einrichtung)

Grüße

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:28 Uhr

Würdest Du jetzt gehen oder lieber um 16.30 Uhr?? Dann könnte ich ja allein gehen ... weiß natürlich nicht, ob die mich drannehmen müssen, wenn ich da so spät aufschlage.

Beitrag von darkblue81 14.03.11 - 10:40 Uhr

Hi,

wenn ich jetzt einen finden würde, wo ich direkt hin kann, würde ich auch direkt hingehen.

Du musst nun wissen, ob du noch so lange warten möchtest und den Schmerz erträgst.

LG

Beitrag von kruemlschen 14.03.11 - 10:27 Uhr

Hi,

einen guten Zahnarzt zu finden ist wie die berühmte Suche der Nadel im Heuhaufen.

Ich würde an Deiner Stelle für den akkuten Fall versuchen Freund/Bekannte/Verwandte zu mobilisieren um Dein Baby um 12 Uhr zu betreuen und diesen Termin im Vorfeld schonmal zusagen (absagen kannst Du schließlich immer noch).

Parallel dazu rufst Du weiterhin bei ZA2 und 3 an und schaust ob Du dort einen günstigeren Termin erhältst.

Sobald Dein aktuelles Problem gelöst ist, machst Du Dich mittels Empfehlungen aus Deinem Bekanntenkreis auf die Suche nach einem neuen Zahnarzt.

Gruß K.

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:37 Uhr

#danke

Ich sollte mir va für die Zukunft eine Alternative zu meinem Mann überlegen...

Ich versuche jetzt ZA 2 und 3 zu erreichen.

Ich hatte in den letzten Jahren inkl. Notdienst bestimmt 30 Zahnärzte. Es ist zum Heulen, ich finde keinen, bei dem es wirklich klappt :-(

Beitrag von vwpassat 14.03.11 - 10:27 Uhr

1 und 2 wären für mich Geschichte.

Such Dir ZA 3.

Beitrag von tauchmaus01 14.03.11 - 10:28 Uhr

http://www.zahnklinik-hh.de/
da anrufen, Termin auf Dringlichkeit machen und das Kind in der Zeit der Behandlung im Kinderwagen /Maxi Cosi legen. Die Schwestern haben da sicher mal ein Auge drauf zumal du ja keine Stundenlange OP vor Dir hast sondern "nur" ein Loch versorgt werden muß.

Mona

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:31 Uhr

Das ist ZA 3 :-)

Die waren damals auch ganz ok... weiß natürlich nicht, wie die reagieren, wenn ich wieder mit einem Geiss ankomme, wo jeder Zahn von wem anders gemacht ist.
Ok, in der akuten Situation soll mir das egal sein.

Ich denke da schon mal an später, will so ein Chaos eigentlich nicht mehr. Das beschert mir nur mehr Schmerzen...

LG

Beitrag von malwiederich 14.03.11 - 10:38 Uhr

Hallo Nele!
Komisch, wenn ich mit Schmerzen zum Zahnarzt komme, werde ich nicht unbehandelt nach Hause geschickt.

An deiner Stelle würde ich einen x-beliebigen Zahnarzt aufsuchen, also weder Nr.1, Nr.2, noch Nr.3.

LG und Gute Besserung,
Loli

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:41 Uhr

Hi

ist mir auch zum 1. Mal passiert heute!

Zum Glück habe ich noch noch leichte Karies-Schmerzen, nichts an der Wurzel...

Beitrag von purpur100 14.03.11 - 10:43 Uhr

Hi nele,

gibts nen Zahnarzt direkt bei dir um die Ecke? Baby einpacken, hingehen. Es ist was anderes, wenn du am Telefon von Schmerzen erzählt, als wenn du direkt dort aufschlägst.

Und für einen Notfall mit schlimmen Schmerzen haben meist die anderen Patienten durchaus Verständnis. Ich hätte es jedenfalls!

Hab auch schon erlebt, daß ein Baby in einem Wartezimmer liebevoll von anderen, wartenden Patienten betreut wurde.

Viel Glück#klee#klee

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:54 Uhr

Hab jetzt zum Glück eine Lösung für heute...ZA2 ist um die Ecke.

Ich stell mich sonst nicht so an, das Baby wegzugeben, aber ich hab hier erstens noch kein Netzwerk und zweitens hat es gerade selbst Zahnschmerzen und ist recht ungenießbar .-( Da hätte ich Schiss, dass es die Betreuungsperson total terrorisiert...

Beitrag von gedankenspiel 14.03.11 - 10:45 Uhr

Wieso musst du dein Baby auf dem Schoss haben?
In den Maxi Cosi gesetzt und gut ist.

Ich kann verstehen, dass die Zahnärztin sonst nicht arbeiten kann/will. Ist ja auch eine Sicherheitsfrage!

Ich würde den Termin um 12 Uhr wahrnehmen, wenn möglich Baby vorher bei einer Freundin oder bei Verwandten unterbringen.
Wenn es so einfach möglich ist, deinen Sohn länger in der Kita betreuen zu lassen, würde ich es heute ausnahmsweise so regeln.

Wenn du es genau nimmst, hat ZA 1 dich ja nicht mit Schmerzen weg geschickt - er konnte dir nur keinen Termin anbieten, der dir "angenehm" war.
Das ist ein mächtiger Unterschied!


Alles Gute,

Andrea

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:57 Uhr

Ja, das stimmt... habe bei ZA1 sogar schon mal ne Schmerzbehandlung mit schreiendem Baby auf dem Schoß gemacht. Das war wohl abschreckend.

Für die Zukunft brauche ich halt eine vernünftige Lösung, damit ich nicht jedes Mal mit Schmerzen blöde dastehe... vll liegst an den Stillhormonen, aber ich fühl mich da gerade etwas überfordert zu schauen, wie ich in Zukunft vorgehe.

Heute gehe ich zumindest erstmal zu ZA 2, der ist gleich nebenan. 17 Uhr ohne Baby mit Wartezeit.

Beitrag von nele27 14.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo Ihr Süßen,

habe jetzt als erstes ZA 2 erreicht (mein eigentlich Ex-ZA um die Ecke). Habe einen Termin um 17 Uhr mit Wartezeit, Aufs Baby passt mein Mann auf, Milch ist zum Glück in der Truhe.

Die Schmerzen sind ok - "nur" ein Ziehen, nichts an der Wurzel. Das schaffe ich. Zur Not mit 1x Paracetamol (die Kleine hat auch Zahnschmerzen zurzeit, vll hilfts auch bei Ihr ;-))

Danke schon mal an alle netten Antwortenden, ich bin gerade echt n bisschen im Chaos versunken.

Welchen ZA würdet Ihr in Zukunft wählen? Zurück zu ZA 2, auch wenn der in der SS rumgezickt hat? Oder ZA 3 (die Zahnklinik aus dem Link von Tauchmaus), die weiter weg ist, aber ganz nett?
Oder wen ganz Neues suchen??
Ich bin ein komplizierter Patient mit vielen Baustellen und neige dazu, dass meine gemachten Zähne abends und am Wochenende loslegen... das ist leider schon oft vorgekommen. Brauche daher einen wirklich GUTEN ZA und würde so ungern weiter rumprobieren :-(

LG, Nele

Beitrag von purpur100 14.03.11 - 10:58 Uhr

wieso hat ZA2 rumgezickt? Ich hab das so gelesen, daß deine Krankenkasse rumgezickt hat, oder?

Für mich ist es immer wichtig, daß die Ärzte in meiner Nähe sind. Erst recht, wenn abzusehen ist, daß ich da öfter hin muß. Gut bzw. verdammtsuperklassegut sollten sie trotzdem sein;-)

#winke

Beitrag von nele27 14.03.11 - 11:04 Uhr

Ich hatte in der SS ständig Schmerzen an einer Wurzel (von der 7. bis zur 36. SSW um genau zu sein #schwitz) Und der ZA meinte nach 3x reinigen, dass er es nicht mehr bezahlt bekommt und den Zahn nur noch ziehen kann #schock
Die Wurzelkanalbehandlung konnte ja ohne Röntgenbilder nicht zuende gemacht werden und der Zahn ließ sich einfach nicht beruhigen.
Naja und ich wollte ihn nicht ziehen lassen ... da er sich ja eigentlich retten ließ, wenn ich bloß die SS überstehe. So sagte der ZA mir, ich soll doch woanders hingehen.

Allerdings war ich früher schon mal mit anderen Zähnen mehr als 3x beim ZA und da gab es nie Probleme. Daher weiß ich nicht, wo jetzt das Problem genau war. Also ob sich die Bestimmungen geändert haben oder er keinen Bock mehr hatte.
So kam ich zu ZÄ 1...

Beitrag von kathi.net 14.03.11 - 11:02 Uhr

Der hat nicht rumgezickt, sondern nur nach GKV-Richtlinien behandelt. Und selbst da hätte er schon sagen können:
Schlechte Prognose für Zahn X - Entweder Zahn raus oder komplette Privatbehandlung!

  • 1
  • 2