Habt ihr wegen Bauchweh schonmal die Milch gewechselt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lemmchen 14.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

ich schreibe für meine Schwester. Meine Nichte ist im November geboren und mit dem Stillen hatte es leider nicht geklappt. Die Kleine bekommt die 1er von Bebivita.

Leider hat die Kleine immer wieder Bauchschmerzen und leidet richtig. Die Hebamme meinte es wären Dreimonatskoliken. Meine Schwester denkt aber nun das es vielleicht doch die Milch ist und würde gerne wechseln.

Wie war eure Erfahrung nach dem wechsel? Welche Nahrung habt ihr gegeben?

Ich habe selbst zwei Flaschenkinder aber meine beiden Jungs hatten nie Bauchschmerzen nach den Flaschen deshalb kann ich meiner Schwester nicht wirklich bei diesem Thema helfen.

Vielen Dank für eure Anworten
lemmchen mit 2 Jungs und einer Nichte

Beitrag von mama111110 14.03.11 - 10:52 Uhr

Hallo,
ich hatte damals die Milch gewechselt(von Hipp nach bebivita),weil mein sohn-ebenfalls im november geboren-immer gebrochen hat,aber durch einen plötzlichen milchwechsel ist meist mit starken bauchschmerzen und erhötem stuhlgang verbunden.
vielleicht hat deine kleine nichte auch nur blähungen,sag deiner schwester mal sie soll es mal mit kümmelöl probieren.
einfach ein paar tropfen auf bauch massieren.

wenn das nicht hilft mal den kinderarzt fragen.

lg

Beitrag von lemmchen 14.03.11 - 11:04 Uhr

ich habe auch direkt gesagt das wenn sie die Milch wechselt das langsam machen soll. Ich hatte bei meinem Kleinen einfach so gewechselt und hatte keine Probleme.

Massieren geht leider gar nicht. Das gefällt ihr nicht. Vom Kinderarzt hat sie schon was gegen Blähungen und Bauchweh bekommen, aber wenn die Kleine sich jetzt "nur" wegen der Milch so quält, wäre ein Wechsel vielleicht sinnvoll.

Sie hat auch immer wieder harten Stuhlgang und bekommt auch Milchzucker o.ä. dazu, damit geht es besser, nur die Schmerzen hören halt nicht auf.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von 3aika 14.03.11 - 10:55 Uhr

wir haben von milupa auf babe nestle spezialnahrung gewechselt.
die kä meinte, er könnte nicht so gut, laktoseverarbeiten

Beitrag von lemmchen 14.03.11 - 11:05 Uhr

und in der Spezialnahrung ist keine Lactose? Das wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von nalle 14.03.11 - 11:29 Uhr

Ich habe zweimal gewechselt !

gab am anfang die KH Nahrung Alete. Puh hatten wir zu kämpfen.

Dann gab ich ihm Hipp -genau die selbe kacke in Grün

Bis es mir reichte und ich nahm die alt bewerte-billigste Sorte : Milasan

Zack mein kind hatte KEIn Bauchweh mehr,war satt und das glücklichste Kind !!!


Seit der 7 Wochen trinkt er Milasan 1 und ist zufrieden ;-)


lg

Beitrag von powerlocke2 14.03.11 - 13:48 Uhr

#pro Milasan war bei uns auch die Lösung!

Beitrag von sabriina 14.03.11 - 12:15 Uhr

Ja wir haben auch wegen bauchschmerzen gewechselt.
Die hebamme meinte auch immer da kann man nix machen und war so davon überzeugt das es nicht an der nahrung lag.
ich war mir aber irgendwie sicher das es daran lag und hab dann einfach mal gewechselt!

Wir hatten beba gefüttert.

Und als wir dann auf bebivita gewechselt haben sind die bauchschmerzen verschwunden!

Also wir sind mit bebivita sehr zufrieden-sie bekommt auch die 1er.

Aber jedes Kind ist ja anders.

Ich bin der Meinung wenn sie davon überzeugt ist sollte sie wechseln...wenn es aber nicht besser wird würde ich nicht hin und her wechseln sondern bei einer marke bleiben und evtl. versuchen die bauchschmerzen anders zu lindern.

Liebe Grüße