Nierenbeckenentzündung beim Säugling

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von johanna0401 14.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo ihr,

ich habe eine 9 Wochen alte Tochter. Als sie 6 Wochen alt war, hatte sie 38,5 Grad Fieber. Im Krankenhaus wurde eine Nierenbeckenentzündung festgestellt. Sie bekam während der einen Woche Krankenhausaufenthalt Antibiotika und muss diese noch 6 Wochen lang nehmen (zur Prophylaxe). Nach diesen 6 Wochen müssen wir nochmal in die Kinderklinik, da wird eine MCU gemacht, d.h. ihre Blase wird gefüllt und es wird geschaut, ob ein Rückfluß des Urins hoch zu den Nieren passiert. Unser Kinderarzt meinte, wenn dies der Fall wäre, müsste die Kleine 1 bis 2 Jahre Antibiotika nehmen zur Propylaxe. Hat irgendjemand dieselbe Erfahrung gemacht oder ähnliches? Ich habe nämlich gehört, dass es sehr ungewöhnlich sei in dem Alter eine Nierenbeckenentzündung zu bekommen.

Beitrag von choirqueen 14.03.11 - 13:11 Uhr

Hallo,

also es ist nicht so ungewöhnlich, dass Säuglinge eine Nierenbeckenentzündung bekommen, weil die Harnleiter noch nicht ausgereift sind. Dadurch kann Urin aus der Blase durch die Harnleiter zurück in die Niere fließen, was dann zu einer Nierenbeckenentzündung führt. Diese schädigen die Niere und können zum Ausfall einer oder beider Nieren führen. Diese Störung heißt Reflux und verwächst sich im Alter bis zu zwei Jahren meistens. Damit durch den Reflux keine Schäden auftreten, gibt man Antibiotika, damit sich im Urin keine Bakterien ansammeln.
Erst wenn der Reflux sich nicht verwächst, muss man den Reflux operativ behandeln, damit die Nieren nicht geschädigt werden. Ich würde deine Tochter bei einem Urologen vorstellen.
Es gibt entgegen anderer Meinungen aber keinen Facharzt für Kinderurologie, sondern nur Urologen.

LG Cathrin

Beitrag von johanna0401 14.03.11 - 18:52 Uhr

Hallo Cathrin, vielen Dank für deine Antwort. Jetzt verstehe ich erstmal genau, was damit gemeint ist. So detailliert und nachvollziehbar hat mir der Arzt das nicht erklärt. Also muss ich eh noch warten, bis sie 2 Jahre alt ist, um definitiv zu wissen, ob der Reflux bis dahin verwachsen ist, hab ich das richtig verstanden? Ich warte erst mal den Termin im Krankenhaus ab,
Danke dir nochmal.
LG