PMS - 2. Versuch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xmimix 14.03.11 - 10:47 Uhr

Hallo Mädels,

habe eben leider keine Antwort bekommen, also versuche ich es noch einmal.

Pünktlich wie immer, haben gestern abend meine Brustschmerzen angefangen... #aerger Das wird doch wohl eher wieder PMS sein oder? Bin heute ES+6/+7. So um die Zeit fangen bei mir IMMER die Brüste an zu schmerzen und ich bekomme SB... Habe seit dem letzten #sex von letzter Woche SB, seit 2 Tagen ist der ZS eher dunkel verfärbt...

Kann ich mir überhaupt noch Hoffnungen machen oder sind das schon die ersten Mens anzeichen? #schmoll NMT ist eigentlich erst am 21.03...

Wie war das denn bei euch? Hattet ihr ganz normale PMS wie immer und konntet trotzdem positiv testen?

Ich denk immer, zack, SB, jetzt kannste eh alles vergessen...

Beitrag von sarahwong 14.03.11 - 11:10 Uhr

Hab deinen ersten EIntrag schon gelesen #liebdrueck Leider kann ich dir nicht weiterhelfen - ich war noch nie schwanger ;-)
Ich wuensche dir alles Gute!

Aber weisst du was: Brustschmerzen hin oder her, angeblich kann man daraus auf alles und nichts schliessen ;) Auch ganz normale PMS koennen SS-Anzeichen sein - man weiss es nie!

Mach dich nicht verrueckt! Es kann doch sein, dass die Einnistung noch gar nicht stattgefunden hat - somit kann der Koerper noch gar keine SS-Signale bekommen haben - :-)

Beitrag von xmimix 14.03.11 - 11:15 Uhr

Ja ja, mach dich nicht verückt... Leichter gesagt als getan ;-) Das erste mal sind die Bienchen perfekt gesetzt worden... Hatte echt ein gutes Gefühl, aber das ist jetzt irgendwie hinüber... #schmoll

Beitrag von sarahwong 16.03.11 - 06:48 Uhr

Tut mir Leid, ich wollte dich nur aufmuntern! Wuensch dir alles Gute - vielleicht hats ja doch geklappt!

Beitrag von mandel84 14.03.11 - 13:59 Uhr

Huhu,

lass den Kopf nicht hängen!! Ich habe auch immer ganz unterschiedliche PMS Beschwerden. Mal setzen die gleich nach dem Es ein und mal erst fast zum Schluss des Zykluses. Siehe mein ZB in meiner VK.

Damals wo ich ss geworden bin, hatte ich gleich nach dem Es heftige Brustschmerzen, sodass ich gar nicht mehr auf dem Bauch liegen konnte und Unterleibsziehen. Aber das kann auch wiederum PMS sein (Erfahrungswerte). Versuche dich einfach nicht verrückt zu machen und jedes "Möchtegern" Anzeichen gleich überzubewerten!!! Es wird schon klappen!! Vertraue deinem Körper.

Wie lange übt ihr denn schon?

Viele liebe Grüße
Mandel84

Beitrag von mandel84 14.03.11 - 14:02 Uhr

Noch eine kruze Frage zu deiner SB.

Hast du diese immer? Ab wann fangen die bei dir an? Schon einmal vom Arzt untersuchen lassen? Es gibt ja auch die Ovulationsblutung die kurz vor oder nach dem ES stattfinden kann (hatte ich auch schon oft).

Versuche mal einen Zyklus lang das mit dem Tempimessen durchzuziehen, vielleicht hast du auch eine Progesteron- oder Estradiolschwäche.

LG Mandel

Beitrag von xmimix 14.03.11 - 14:16 Uhr

Hey, danke dir noch für deine Antwort.

Wir sind jetzt im 3. ÜZ, also quasi noch frisch dabei.

Habe die SB schon seit 4 jahren, damals auch unter der Pille, damit hat das eigentlich angefangen. Letztes Jahr habe ich sie abgesetzt, weil ich gedacht habe, dann gehen die SB bestimmt weg. Aber Pustekuchen. Habe es schon mit Möpf versucht, mit Frauenmanteltee, nix...

Mittlerweile hat es sich gut eingependelt und die SB fangen so ca. 1 Woche nach ES an und bleiben oft bis zur Mens. Diesen Zyklus war es so, dass die Blutung unmittelbar nach GV letzte Woche DIenstag aufgetreten ist. Also am ES-Tag. Es war frisches Blut und bis heute hat es sich so entwickelt, dass ich denke, dass jetzt nur noch der ZS bräunlich verfärbt ist... Mein Arzt weiß Bescheid, und eine GKS haben wir durch die Hormonewerte schon ausgeschlossen. Führe auch seit einem halben jahr ZB, alle unauffällig, außer die SB halt...

So langsam hab ich auch Angst, dass es irgendwas schlimmes ist... Dadurch, dass es schon 4 Jahre anhält... Gleich habe ich einen Termin bei meinem FA und da macht er hoffentlich mal nen Ultraschall, da es gucken möchte wo die Blutung her kommt.

Beitrag von mandel84 14.03.11 - 14:28 Uhr

Hmm, bei mir z.B. ist es keine GKS, sondern Estradiolschwäche, die sich aber genauso äußert wie GKS (ist nur anhand eines Bluttests nachweißbar). Ich muss immer ab ES Tabletten bis ES+12 nehmen, damit meine Blutung nicht zu früh einsetzt und die SB wegbleibt. Hat auch ganz gut funktioniert.. Nur das ich sie jetzt nicht mehr wirklich nehme.. Momentan ist bei mir einfach die Luft raus.

Hast du denn Unterleibsschmerzen? Könnte sonst auch auf eine Endometriose hindeuten. Was ich bei mir auch noch vermute und im August abklären lasse.

Gehe doch einfach mal unabhängig von deinem FA zu einem Hormonzentrum, die untersuchen dich viel besser.

Meine SB habe ich ja auch schon seit über 4 Jahren, man hat wirklich Angst!!!

Kannst mir ja mal sagen, was bei rausgekommen ist.

Ganz viel GLück!!
Mandel

Beitrag von xmimix 14.03.11 - 14:36 Uhr

UL-Schmerzen habe ich eigentlich sehr selten und dann sehr schwach. Am erten tag der Mens ist es manchmal etwas doller, sodass ich ab und zu eine Tablette nehme. Aber am nächsten Tag ist schon alles besser. Die letzten drei Monate war es auch so, dass meine Mens extrem schwach war...

Bin mal gespannt was der Arzt gleich sagt. Diesmal sind die SB auch anders. Normal sind sie richtig schmierig und dunkel braun und jetzt ist es eher ZS der dunkler ist. Auch nicht so dunkel. Kann aber auch daran liegen, dass ich mir sonst immer nen OB reinstopfe und jetzt nicht.. #schein Sorry für die Worte #schein

Hattest du auch schon SB unter der PIlle oder wie hat das bei dir angefangen?

Beitrag von mandel84 14.03.11 - 18:45 Uhr

Huhu,

dann bin ich auch gespannt was der Arzt sagt! Warst du schon da?

Ich kann mich gar nicht mehr so daran erinnern, meine Pille nehme ich bestimmt schon seit 6 Jahren nicht mehr, aber ich hatte schon immer 2-3 Tage vor der Menstruation SB. Denke aber, dass es normal gewesen ist.

Richtig angefangen hat es erst so vor ca. 4-5 Jahren und es wurde immer schlimmer, zeitweise ist es aber auch wieder normal. Denke, dass es wirklich an Hormonunstimmigkeiten liegt..

LG Mandel