Buffet im Kindergarten - wie ist das bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von salino 14.03.11 - 11:23 Uhr

Hallo,

mein Kind geht in einen kirchlichen Kindergarten und einmal im Monat
gibt man kein Frühstück mit, sondern bereitet etwas zu für ein Buffet.

Das ist ja soweit in Ordnung.

Aber bei uns beteiligen sich die Erzieherinnen nicht am Buffet,
essen aber fleissig mit!!!!!!!!!

Findet ihr das in Ordnung?

Ich sehe es irgendwie nicht ein, deren Frühstück mitzufinanzieren....

Beitrag von sillysilly 14.03.11 - 11:26 Uhr



also bitte

1x im Monat essen die Erzieherinnen mit was die Eltern mitbringen -
Und ?

ist bei uns bei Festen, Feiern und Frühstücksaktionen auch so

Normalerweise bleibt eh einiges übrig, und selbst wenn nicht
wenn ich die Erzieherin meiner Kinder mag, sie meine Kinder toll betreut kann sie auch gerne von meinem mitgebrachten Essen mit essen - noch dazu wenn es um 1x im Monat geht


Die Erzieher betreuen das wichtigste im Leben meine Kinder - und das auch ziemlich gut
da ist mir die Semmel, die Gurke oder die Wurst echt egal


meine Meinung

Grüße Silly

Beitrag von jamey 14.03.11 - 11:27 Uhr

einmal im monat? wie hoch ist wohl dein anteil der finanzspritze am frühstück der erzieherinnen...ich finde man kanns auch übertreiben. ob sie die rester nun im anschluss heimlich in der küche essen oder zusammen mit den kindern...ist doch wurst. echt. die mühen sich jeden tag mit einer horde von kids...dass dies nicht immer ein zuckerschlecken ist wissen wir alle, und wir haben teilweise nur 1, 2 kinder..... da bricht man sich doch einmal im monat keinen zacken aus der krone...

Beitrag von snoopster 14.03.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

darüber hab ich mir noch nie im entferntesten Gedanken gemacht.

Wir hatten ein Büffet im KiGa zu Fasching. Da hat auch jeder was mitgebracht. Ich denke, die Erzieherinnen haben sicherlich den ein oder anderen Gummibären gegessen, den ich mitgebracht hab. Schön, ich hoffe, es hat ihnen geschmeckt.

Ich find das fast schon lächerlich, und das will was heißen, weil ich halte mich normalerweise mit solchen Aussagen zurück. Aber ich bin auch sonst keine, die immer gegenrechnet.
Die Erzieherinnen machen sonst auch noch abends oder aussertürlich Sachen, wie Adventsfeier, Flohmarkt oder sonstiges, da kann ich ihnen ab und an auch nen Gummibären ausgeben.

Bei uns bekommen die Kinder aber auch Montags immer Brezenfrühstück umsonst, und wenn Essen übrigbleibt darf man sich das mitnehmen. Also bin ich wohl momentan noch im "Plus", wenn ich das so durchrechne...

Die einzige Alternative wäre, dass Dein Kind GANZ ALLEIN in der Ecke seine Brotzeitbox aufisst. Für sich, ohne sich was vom Büffet zu nehmen. Dann zahlst Du niemandem was dazu....

Nein, echt, Du übertreibst völlig.

Karin

Beitrag von nadeschka 14.03.11 - 11:29 Uhr

Hm. Ja, finde ich völlig okay. #pro

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 11:30 Uhr

also, ich wüßte jetzt auch nicht, wieso das schlimm ist

Beitrag von artemis1981 14.03.11 - 11:30 Uhr

Hallo

bei uns ist auch 1x im Monat Buffet und bei uns ist es auch so....ist doch nicht schlimm......

Nur beim Oster und Weihnachts Buffet müssen wir nichts mitgeben das organisieren die Erzieher....


LG

Steffi

Beitrag von kawu84 14.03.11 - 11:31 Uhr

Oh mein Gott!!!

Wenn ich keine anderen Sorgen hätte, würde ich mich darüber vielleicht aufregen. Aber auch nur vielleicht... #augen Sie werden den Kindern schon nicht alles weg essen.

Beitrag von cami_79 14.03.11 - 11:31 Uhr

#augen ui ui ui, unmengen was die "verschlingen". Ich finde jede sollte dir 10 Cent geben :-p

Ärger dich doch nicht über sowas #liebdrueck , das Leben ist hrt genug ...

Beitrag von salino 14.03.11 - 11:33 Uhr

Dass sie sich jeden Tag mit einer Horde von Kids abmühen und meine wertvolle Brut hegen und pflegen, lasse ich nicht gelten. Denn dafür bekommen die Erzieherinnen ein Gehalt. Und haben sich den Job selbst ausgesucht!

Die Müllabfuhr oder Briefzustellung machen bei Regen und Sturm auch einen harten Job. Aber hier kann ich es mir selbst überlegen, ob ich ihnen eine Aufmerksamkeit zukommen lasse, weil ich meine Briefe pünktlich habe oder meine Mülltonne regelmäßig leer ist und denen einen Schokoriegel an der Tür reichen - oder eben nicht.

Die Erzieherinnen vergreifen sich einfach an meinen angerichteten Speisen, die für die Kinder gedacht waren. Ich werde nicht gefragt, ob sie zugreifen dürfen. Das ist eine Frechheit, finde ich.

Beitrag von sillysilly 14.03.11 - 11:35 Uhr

Hallo

wenn man solche Eltern hat macht das Arbeiten echt Spaß


also wenn es dich so stört, dann nimm doch deinen Unmut zusammen und sage, ganz klar das von den 3 Sachen die du mitbringst nichts genommen werden darf


Silly

Beitrag von windsbraut69 14.03.11 - 11:36 Uhr

Dann teil ihnen das mit und beteilige Dich nicht mehr an dem Buffet.

Beitrag von engelchen28 14.03.11 - 11:38 Uhr

ja, genau - und das eigene kind bekommt dann seine brotbox mit und darf dann natürlich auch nichts vom buffet essen - so braucht keiner angst zu haben, dass er ihm etwas wegisst.

Beitrag von engelchen28 14.03.11 - 11:37 Uhr

dann geh doch das nächste mal hin und sag in die runde: "ich habe die trauben / den apfel / die brötchen ausschließlich für die kinder mitgebracht, bitte essen SIE nichts davon!" - das wäre wenigstens offen und ehrlich!

Beitrag von sillysilly 14.03.11 - 11:48 Uhr

eben

Beitrag von cami_79 14.03.11 - 11:37 Uhr

Naja, ich denke das ist Ansichtssache und wenn du dein Kind in einer krichlichen Tagesstätte lässt, gehe ich doch mal davon aus, dass ihr nach dem christlichen Menschenbild lebt mit "teilen" "sozialem Miteinander" "Versöhnung" ... ;-)

Wenns dich echt sooo stört musst du es offen ansprechen

Beitrag von kawu84 14.03.11 - 11:38 Uhr

Dann sag es doch, dass es dich stört. Das sind immer die besten Eltern, die ständig meckern, aber den Erzieherinnen fröhlich ins Gesicht lachen. Ich finds lachhaft. Ich würde für unsere Erzieherinnen auch extra was mitbringen, weil ich finde, dass sie es verdient haben- auch wenn sie Geld dafür bekommen auf mein Kind aufzupassen.

Beitrag von snoopster 14.03.11 - 11:39 Uhr

"Die Erzieherinnen vergreifen sich einfach an meinen angerichteten Speisen, die für die Kinder gedacht waren. Ich werde nicht gefragt, ob sie zugreifen dürfen. Das ist eine Frechheit, finde ich."

Ich frag mich grad echt, ob Du ein Fake bist.

Soviel Geiz ist für mich unvorstellbar.

Beitrag von kawu84 14.03.11 - 11:39 Uhr

das kam mir gerade auch schon in den sinn!!!

Beitrag von vonnimama 14.03.11 - 11:40 Uhr

Dann musst du dein Kind vom Buffet ausschließen und ihm eine Butterbrotdose nur für sich in die Hand drücken. Dann erwarte aber nicht, dass es teilen lernt oder jemand anderes ihm mal was abgibt!

Oder hab soviel Mut und sag es den Erzieherinnen direkt ins Gesicht, dass sie sich nicht an deinen angerichteten Speisen vergreifen sollen #rofl

Beitrag von sandra7.12.75 14.03.11 - 11:47 Uhr

Ne,oder???

Wenn es dich so sehr stört dann sag es denen.

Hast du sonst keine anderen Probleme??? Schade denn sonst müsstest du dich wegen so einem ja ich nenn es jetzt mal Mist nicht aufregen.

S.#augen

Beitrag von diniii 14.03.11 - 11:50 Uhr

tu mir mal nen gefallen, leg dich noch mal ins bett und steh mit dem richtigen bein auf....

Beitrag von schildi77 14.03.11 - 12:26 Uhr

"Die Erzieherinnen vergreifen sich einfach an meinen angerichteten Speisen, die für die Kinder gedacht waren. Ich werde nicht gefragt, ob sie zugreifen dürfen. Das ist eine Frechheit, finde ich. "


Ist das dein Ernst ?!?

Dann mache einen Zettel ran "NUR FÜR DIE KINDER"


Lächerlich, deine Einstellung

Beitrag von silbermond65 14.03.11 - 12:54 Uhr

Die Erzieherinnen vergreifen sich einfach an meinen angerichteten Speisen, die für die Kinder gedacht waren. Ich werde nicht gefragt, ob sie zugreifen dürfen. Das ist eine Frechheit, finde ich.

Behalt dein Kind an den Büffettagen demnächst zu Hause,dann frisst dir auch keine dreiste Erzieherin dein Essen weg.
Leute gibts !

Beitrag von metalmom 14.03.11 - 12:55 Uhr

Die VERGEHEN sich an Deinen "Speisen"?
Ja Wahnsinn, Du machst bestimmt die besten Schnittchen der Welt. Lass sie Dir doch patentieren.